PDC Darts World Matchplay 2023: Vorhersage

World matchplay

Unsere Prognose

Sieg für Gerwyn Price
Wetten auf Select.bet Sports
Wettbewerb Darts
Datum 23. Juli, 14:00 Uhr
Unsere Prognose Sieg für Gerwyn Price
Quoten 5.00 (Mit 100 CHF gewinnen Sie 500 CHF)
Buchmacher Select.bet Sports

Die besten Quoten

Selectbet sports 5.00 Select.bet Sports Wenn Sie 100 CHF setzen, können Sie 500 CHF gewinnen. Wetten
LegendPlay Sports 4.90 Legend Play Sports Hier kann man mit 100 CHF Einsatz 490 CHF gewinnen. Wetten
Royalistplay sports 4.90 Royalistplay Sports Sie können hier bei einem 100 CHF Einsatz 490 CHF gewinnen. Wetten
Vorbehaltlich der Entwicklung der Ratings

Eckdaten

  • Beim World Matchplay handelt es sich um das älteste und wichtigste Event der PDC neben der Weltmeisterschaft. Die ersten 16 der PDC Order of Merit und die ersten 16 der Pro Tour Order of Merit treten bei diesem prestigeträchtigen Turnier an.
  • Die üblichen Verdächtigen in Form von Gerwyn Price, Michael van Gerwen und Michael Smith gelten als Top-Favoriten, da sie die aktuelle Elite im Darts darstellen. Während Van Gerwen und Smith beim kürzlich ausgetragenen European Darts Matchplay frühzeitig ausgeschieden sind, ist Price aus unbekannten Gründen nicht angetreten.
  • Wir sehen die grössten Chancen auf den Titel bei Gerwyn Price. Der Waliser bereitet sich vermutlich seit Wochen akribisch auf dieses wichtige Turnier vor und hat deshalb selbst das European Darts Matchplay sausen lassen. Nach zahlreichen bitteren Niederlagen gegen Van Gerwen dürfte der Ehrgeiz des Walisers riesig sein. Wir erwarten daher Price in Topform.

Vorhersage

Das World Matchplay ist neben der Weltmeisterschaft das absolute Highlight im Dartkalender. Die Elite des Dartsports wird sich keine Blösse geben und mit allen Mitteln versuchen, das prestigeträchtige Turnier für sich zu entscheiden. Bereits beim kürzlich ausgetragenen European Darts Matchplay konnte man merken, dass sich die Top-Spieler gedanklich schon mit dem World Matchplay beschäftigt haben, denn sie haben allesamt schwach performt.

Wir gehen davon aus, dass einer der etablierten „Big Boys“ das Turnier gewinnen wird. Während wir für das European Darts Matchplay Aussenseiter-Wetten auf Rob Cross und Dirk van Duijvenbode, der das Turnier um ein Haar für sich entschieden hätte, empfohlen haben, gehen wir bei diesem Turnier nicht davon aus, dass sie eine bedeutende Rolle spielen werden. Der Druck ist schlicht und einfach zu gross.

Gleichzeitig werden die etablierten Platzhirsche vermutlich ihr bestes Spiel abliefern und es somit für vermeintlich unterlegene Spieler extrem schwer machen. Ausserdem werden lange Distanzen gespielt, was die Chance eine „lucky punches“ deutlich verringert. Wer eine riskante Aussenseiter-Wette abschliessen möchte, ist bei diesem Turnier vermutlich bei Peter Wright gut aufgehoben, denn die Rampensau besitzt die notwendige Erfahrung und Coolness. Gleichzeitig verfügt der Schotte über die erforderliche Klasse, wenn er sein bestes Spiel abrufen kann.

Die grössten Chancen kann man Gerwyn Price, Michael van Gerwen und Michael Smith anrechnen. Smith haben wir allerdings nicht wirklich auf dem Radar, da der sympathische Engländer seit seinem Gewinn der Weltmeisterschaft seiner Bestform hinterherläuft. Ein Finaleinzug würde uns daher überraschen.

Es ist theoretisch möglich, dass Price und Van Gerwen im Finale aufeinandertreffen. Dass sich die beiden Schwergewichte eher über den Weg laufen, ist ausgeschlossen. Gegen Van Gerwen spricht, dass er bei der European Darts Matchplay ein wirklich enttäuschendes Ergebnis abgeliefert hat und bereits in der zweiten Runde gegen seinen Landsmann van Barneveld mit 6:3 deutlich unterlegen war.

Unser Top-Favorit ist Gerwyn Price. Der Waliser ist aus unbekannten Gründen nicht beim Euopean Darts Matchplay in der letzten Woche angetreten. Wir können uns gut vorstellen, dass der ehemalige Rugby-Spieler seine Zeit intensiv genutzt hat, um sich für das World Matchplay vorzubereiten. Das Preisgeld fällt sehr hoch im Vergleich zu den meisten anderen Turnieren aus und Price macht kein Geheimnis daraus, dass er primär aus finanziellen Beweggründen spielt.

Es gilt ebenfalls zu bedenken, dass Price in diesem Jahr zwar schon einige Titel gewonnen hat, aber auch zahlreiche schmerzhafte Niederlagen gegen Van Gerwen erlitten hat. Wer den Waliser kennt, der weiss, dass ihn Niederlagen unheimlich anspornen und zu Höchstleistungen treiben. Price wird alles daransetzen, in diesem Turnier den ersten Platz zu erzielen und wird vermutlich extrem fokussiert in jedes einzelne Match gehen. Wir schliessen daher eine Sieg-Wette auf Gerwyn Price ab.

 

Wettquoten

Auch unsere Buchmacher sehen Price, Van Gerwen und Smith als klare Favoriten. Wie bereits angedeutet, springt uns auch die attraktive Quote für Peter Wright ins Auge, falls man eine riskante Wette abschliessen möchte.

Die aktuellen Wettquoten im Überblick:

SpielerQuote
Gerwyn Price5.00
Michael van Gerwen5.50
Michael Smith5.50
Luke Humphries15.00
Josh Rock17.00
Peter Wright17.00
Johnny Clayton19.00
Dirk van Duijvenbode21.00

 

Übersicht

Das World Matchplay wird vom 15. bis zum 23. Juli ausgetragen und ist neben der Weltmeisterschaft das älteste und wichtigste Event der PDC. Phil Taylor ist mit 16 Titeln der unangefochtene Rekordsieger des seit 1994 ausgetragenen Turniers. Van Gerwen, sowie zahlreiche weitere Spieler konnten das World Matchplay bisher drei Mal für sich entscheiden. Der Niederländer geht als Titelverteidiger ins Rennen, nachdem er im Finale 2022 Gerwyn Price besiegt hat.

Bei dem Event treten 32 Spieler an, darunter die ersten 16 der PDC Order of Merit und die ersten 16 der Pro Tour Order of Merit. Aufgrund der hohen Bedeutung des Turniers werden lange Matches ausgetragen. Schon die erste Runde wird im Best-of-19-Legs-Format ausgetragen, während das Finale mit einem Best-of-35-Legs-Format einem regelrechten Dartmarathon gleicht. Insgesamt werden 800.000 Pfund an Preisgeldern ausgeschüttet. Der Gewinner darf sich über eine saftige Finanzspritze in Höhe von 200.000 Pfund freuen.

 

Gerwyn Price

Gerwyn Price hat sich in kürzester Zeit zu einem der dominantesten Spieler im Dartsport entwickelt und wird von vielen Buchmachern als Top-Favorit gehandelt. Der walisische Profi hatte zwar bei der letzten Weltmeisterschaft überraschend im Viertelfinale gegen Gabriel Clemens verloren, doch das hat seinen Ehrgeiz und seine Entschlossenheit noch weiter gesteigert.

In diesem Jahr präsentierte sich Price in Topform und beeindruckte bei der Premier League, indem er es bis in das Finale schaffte. Obwohl er dort eine Niederlage gegen Michael van Gerwen hinnehmen musste, konnte er dennoch seine Stärke unter Beweis stellen. Zudem sicherte er sich die Titel bei den International Darts Open und den European Darts Open, was seine herausragende Form in dieser Saison unterstreicht.

Price ist seit 2014 in der PDC-Turnierszene aktiv und hat seit seinem Durchbruch 2019 konstant an Bedeutung gewonnen. Insgesamt hat er neun bedeutende Titel bei TV-übertragenen Turnieren gewonnen. Sein grösster Erfolg war zweifellos der Gewinn der PDC-Weltmeisterschaft 2021. Aktuell belegt „The Iceman“ den vierten Platz in der Order of Merit und hat damit eine starke Position in der Rangliste des Dartsports erreicht.

 

Michael van Gerwen

Es steht völlig ausser Frage, dass Michael van Gerwen eine Klasse für sich ist. Wenn der Niederländer in Topform ist, kann ihm vermutlich kein Spieler das Wasser reichen. Durch sein aussergewöhnliches Talent konnte er schon mit 24 Jahren seine erste Weltmeisterschaft gewinnen. In der Epoche von 2014 bis 2021 dominierte er die Dartszene hart und befand sich über den gesamten Zeitraum an der Spitze der PDC Order of Merit.

Im Anschluss fiel es „Mighty Mike“ aber schwer, die Motivation aufrechtzuerhalten und weiterhin sein bestes Spiel abzurufen. Es folgte eine Phase, in der sich MVG ungewohnt unsicher präsentierte und deutlich weniger Titel als zuvor abräumte. Es scheint allerdings so, als fände der Niederländer langsam aber sicher zu alter Stärke zurück. Bei der WM 2022 hat er es bis in das Finale geschafft, aber musste sich letztendlich nach einem dramatischen Endspiel gegen Michael Smith mit dem zweiten Platz zufriedengeben. In diesem Jahr konnte er unter anderem bereits die Premier League und die US Darts Masters gewinnen.

Van Gerwen ist für seinen extrem schnellen Spielstil, seiner Präzision und seinem starken Mindset bekannt. Auch unter Drucksituation kann der Niederländer in der Regel beeindruckende Leistungen abliefern. MVG konnte mehr als 60 TV-Turniere in seiner erfolgreichen Karriere gewinnen. Es ist keinem anderen Spieler gelungen, alle im Fernsehen übertragenen PDC-Titel zu gewinnen. Bereits heute, mit nur 34 Jahren hat sich Van Gerwen als ein Spieler für die Ewigkeit etabliert.

 

Michael Smith

Michael Smith konnte in den letzten Jahren enorme Fortschritte machen und hat sich in der Elite etabliert. Im Jahr 2022 lieferte „Bully Boy“ sehr konstante Leistungen und hat sich auch im mentalen Bereich massiv verstärkt. Der Triumph bei der WM 2022 rundete das Jahr für den Engländer ab. Seit diesem historischen Sieg kann er sich endgültig zu den Besten der Szene zählen.

Smith ist offensichtlich ein Spieler, dem die Zukunft gehört, jedoch haben wir den Eindruck, dass er nach dem Triumph bei der WM etwas nachgelassen hat. Wir gehen davon aus, dass der Engländer noch ein paar Monate braucht, um an seine Topform anzuknüpfen. Vermutlich wird er zum Ende des Jahres, wenn die Weltmeisterschaft ansteht, wieder Bestleistungen abrufen können.

Bisher konnte Smith sechs TV-Turniere gewinnen und führt aktuell die PDC Order of Merit an. Smith ist bekannt für seine aggressive Spielweise, die schnelle Würfe beinhaltet. Regelmässig sorgt er für spektakuläre Highfinishes und heizt das Publikum an. Er hat einen sehr charismatischen Wurfstil, bei dem er den Pfeil hoch über seinen Kopf wirft.

Wetten auf Select.bet Sports
Buchmacher des Monats
  • Zahlreiche Wettarten
  • 100 € Neukundenbonus
  • Reizvolle Quoten
Prognose der Woche
/img/site/~280/140/kaiserslautern-leverkusen-mai-24.jpg

Der DFB-Pokal hat bekanntlich seine eigenen Gesetze, dennoch erscheint die Werkself in dieser Saison übermächtig. Gelingt den Roten Teufeln die absolute Sensation? Erfahren Sie mehr

Sieg Leverkusen & Über 2,5 Tore