Wintersport Wetten - Skispringen, Biathlon & mehr

Wintersport Wetten Wintersport Wetten

In vielen Bereichen sind Sportwetten und Wettprognosen beliebt und es gibt eine Menge verschiedener Sportarten. Vor allem in der Wintersaison gibt es auch eine Reihe von Wintersportarten, für die Wetten platziert werden können. Wir haben einen Überblick erstellt.

 

🏆 Unsere Wintersport Unterseiten

 

⛷️Ski Alpin Weltmeisterschaft 2023/24

Der Riesenslalom in Sölden (wegen starken Windes abgesagt), Österreich, bildet normalerweise den Auftakt der Saison 2023/2024 der alpinen Ski-WM im Oktober. Bis März sind etwa neunzig Wettbewerbe geplant. Nachstehend haben wir eine Tabelle mit allen Terminen und Veranstaltungsorten zusammengestellt.

Ski-Experten, die nebenbei gerne auf den Wintersport wetten, haben im Winter 2023/24 mit einigen Änderungen zu rechnen. Vor allem die Witterung hat dazu geführt, dass der sonst übliche Start am Söldener Gletscher eine Woche später als in den Vorjahren hätte stattfinden müssen. Das Saisonfinale Saalbach-Hinterglemm wird zum ersten Mal zwei Wochenenden länger, nämlich bis Ende März, dauern.

Das Speed-Opening in Zermatt findet nach der letztjährigen Absage nun endlich Mitte November statt. Kurz darauf bestreiten die Herren ihren ersten WM-Slalom in Hochgurgl, während die Frauen im Dezember zwei Riesenslaloms in Mont Tremblant (Kanada) bestreiten.

Gemeinsam mit dem Team wird der Internationale Skiverband (FIS) in der kommenden Saison eine neue Disziplin im Rahmen des WM testen. Dabei treten jeweils zwei Skifahrer aus einer Nation in der Technik und im Speed an. Dieser Wettbewerb wird in Kitzbühel (Deutschland) für die Herren und in Crans (Montana) für die Frauen ausgetragen.

Die Skirennen in Lech-Zürs und der Mannschaftswettbewerb im Finale sowie alle anderen gleichzeitig stattfindenden Wettbewerbe im Kalender wurden komplett gestrichen. Entgegen den ursprünglichen Erwartungen wurde auch die traditionsreiche WM in Lake Louise aus finanziellen Gründen ganz abgesagt:

 

Kalender Herren 2023/24

🗓️📍🎿⏱️
29 Okt 2023 🇦🇹 Sölden Riesenslalom Abgesagt
11. Nov. 2023 🇨🇭 Zermatt/Cervinia Abfahrt Abgesagt
12. Nov. 2023 🇨🇭 Zermatt/Cervinia Abfahrt Abgesagt
18. Nov. 2023 🇦🇹 Gurgl Slalom 10:45-13:45
01. Dez. 2023 🇺🇸 Beaver Creek Abfahrt 18:30
02. Dezember 2023 🇺🇸 Beaver Creek Abfahrt 18:30
03. Dezember 2023 🇺🇸 Beaver Creek Super-G 18:30
09. Dez. 2023🇫🇷 Val d'Isère Riesenslalom 09:30-13:00
10. Dez. 2023 🇫🇷 Val d'Isère Slalom 09:30-13:00
15. Dez. 2023 🇮🇹 Gröden Super-G 11:45
16. Dez. 2023 🇮🇹 Gröden Abfahrt 11:45
17. Dez. 2023 🇮🇹 Alta Badia Riesenslalom 10:00-13:30
18. Dez. 2023 🇮🇹 Alta Badia Riesenslalom 10:00-13:30
22. Dez. 2023 🇮🇹 Madonna di Campiglio Slalom 17:45-20:45
28. Dez. 2023 🇮🇹 Bormio Abfahrt 11:30
29. Dez. 2023 🇮🇹 Bormio Super-G 11:30
06. Jan. 2024 🇨🇭 Adelboden Riesenslalom 10:30-13:30
07. Jan. 2024 🇨🇭 Adelboden Slalom 10:30-13:30
12. Jan 2024 🇨🇭 Wengen Super-G 12:30
13. Jan 2024 🇨🇭 Wengen Abfahrt 12:30
14. Jan. 2024 🇨🇭 Wengen Slalom 10:15-13:15
19. Jan 2024🇦🇹 Kitzbühel Abfahrt 11:30
20. Jan 2024 🇦🇹 Kitzbühel Abfahrt 11:30
21. Jan 2024 🇦🇹 Kitzbühel Slalom 10:15-13:15
23. Jan 2024 🇦🇹 Schladming Riesenslalom 17:45-20:45
24. Jan 2024 🇦🇹 Schladming Slalom 17:45-20:45
27. Jan 2024 🇩🇪 Garmisch Super-G 11:30
28. Jan 2024 🇩🇪 Garmisch Super-G 11:30
02. Feb 2024 🇫🇷 Chamonix Abfahrt 12:00
03. Feb 2024 🇫🇷 Chamonix Abfahrt 12:15
04. Feb 2024 🇫🇷 Chamonix Slalom 09:30-12:30
10. Feb 2024 🇧🇬 Bansko Riesenslalom 09:30-12:30
11. Feb 2024 🇧🇬 Bansko Slalom 09:30-12:30
17. Feb 2024 🇳🇴 Kvitfjell Abfahrt 12:00
18. Feb 2024 🇳🇴 Kvitfjell Super-G 12:00
24. Feb 2024 🇺🇸 Palisades Tahoe Riesenslalom 19:00-22:00
25. Feb 2024 🇺🇸 Palisades Tahoe Slalom 19:00-22:00
02. März 2024 🇺🇸 Aspen Riesenslalom 17:00-20:00
03. März 2024 🇺🇸 Aspen Slalom 17:00-20:00
09. März 2024 🇸🇮 Kranjska Gora Riesenslalom 09:30-12:30
10. März 2024 🇸🇮 Kranjska Gora Riesenslalom 09:30-12:30
16. März 2024 🇦🇹 Saalbach Riesenslalom 09:00-12:00
17. März 2024 🇦🇹 Saalbach Slalom 10:30-13:30
22.03.2024 🇦🇹 Saalbach Super-G 11:30
24.03.2024 🇦🇹 Saalbach Abfahrt 11:15

 

Kalender Frauen 2023/24

🗓️📍🎿⏱️
28. Okt 2023 🇦🇹 Sölden Riesenslalom 10:00-13:00
11. Nov. 2023 🇫🇮 Levi Slalom 10:00-13:00
12. Nov. 2023 🇫🇮 Levi Slalom 10:00-13:00
18. Nov. 2023 🇨🇭 Zermatt/Cervinia Abfahrt 11:45
19. Nov. 2023 🇨🇭 Zermatt/Cervinia Abfahrt 11:45
25. Nov. 2023 🇺🇸 Killington Riesenslalom 16:00-19:00
26. Nov. 2023 🇺🇸 Killington Slalom 16:00-19:00
02. Dezember 2023 🇨🇦 Tremblant Riesenslalom 17:00-20:00
03. Dezember 2023 🇨🇦 Tremblant Riesenslalom 17:00-20:00
08. Dezember 2023 🇨🇭 St. Moritz Super-G 11:00
09. Dez. 2023 🇨🇭 St. Moritz Abfahrt 10:30
10. Dez. 2023 🇨🇭 St. Moritz Super-G 10:30
16. Dez. 2023🇫🇷 Val d'Isère Abfahrt 10:30
17. Dez. 2023 🇫🇷 Val d'Isère Super-G 11:00
21. Dez. 2023 🇫🇷 Courchevel Slalom 17:45-20:45
28. Dez. 2023 🇦🇹 Lienz Riesenslalom 10:00-13:00
29. Dez. 2023 🇦🇹 Lienz Slalom 10:00-13:00
06. Jan. 2024 🇸🇮 Kranjska Gora Riesenslalom 09:30-12:30
07. Jan. 2024 🇸🇮 Kranjska Gora Slalom 09:30-12:30
13. Jan. 2024 🇦🇹 Zauchensee Abfahrt 10:45
14. Jan. 2024 🇦🇹 Zauchensee Super-G 11:00
16. Jan 2024 🇦🇹 Flachau Slalom 18:00-20:45
20. Jan 2024 🇸🇰 Jasna Riesenslalom 09:30-13:00
21. Jan 2024 🇸🇰 Jasna Slalom 09:30-12:15
26. Jan 2024 🇮🇹 Cortina d'Ampezzo Abfahrt 11:00
27. Jan 2024 🇮🇹 Cortina d'Ampezzo Abfahrt 10:30
28. Jan 2024 🇮🇹 Cortina d'Ampezzo Super-G 10:30
30. Jan 2024 🇮🇹 Kronplatz Riesenslalom 10:30-13:30
03. Feb 2024 🇩🇪 Garmisch Abfahrt 11:00
04. Feb 2024 🇩🇪 Garmisch Super-G 11:00
10. Feb 2024 🇦🇩 Soldeu Riesenslalom 10:30-13:30
11. Feb 2024 🇦🇩 Soldeu Slalom 10:30-13:30
16. Feb 2024 🇨🇭 Crans Montana Abfahrt 10:30
17. Feb 2024 🇨🇭 Crans Montana Abfahrt 10:30
18. Feb 2024 🇨🇭 Crans Montana Super-G 10:30
24. Feb 2024 🇮🇹 Val di Fassa Super-G 11:00
25. Feb 2024 🇮🇹 Val di Fassa Super-G 11:00
02. März 2024 🇳🇴 Kvitfjell Abfahrt 11:00
03. März 2024 🇳🇴 Kvitfjell Super-G 11:00
09. März 2024 🇸🇪 Åre Riesenslalom 10:30-13:30
10. März 2024 🇸🇪 Åre Slalom 10:30-13:30
16. März 2024 🇦🇹 Saalbach Slalom 10:30-13:30
17.03.2024 🇦🇹 Saalbach Riesenslalom 09:00-12:00
22. März 2024 🇦🇹 Saalbach Super-G 10:00
23. März 2024 🇦🇹 Saalbach Abfahrt 11:15

 

🇦🇹 Frauen-Nationalmannschaft Ski Alpin

NameGeborenVerein
Franziska Gritsch 15.03.1997 SC Sölden
Cornelia Hütter 29.10.1992 SV St. Radegund
Nina Ortlieb 02.04.1996 SC Arlberg
Mirjam Puchner 18.05.1992 WSV St. Johann
Christine Scheyer 18.07.1994 WSV Koblach
Stephanie Venier 19.12.1993 SV Oberperfuss
Katharina Truppe 15.01.1996 ASKOE ESV St. Veit

 

🇦🇹 Herren-Nationalmannschaft Ski Alpin

NameGeborenVerein
Stefan Brennsteiner 03.10.1991 USK Niedernsill
Stefan Babinsky 02.04.1996 SV Skiclub Gaal
Manuel Feller 13.10.1992 SC Fieberbrunn
Max Franz 01.09.1989 SV Weissbriach
Raphael Haaser 17.09.1997 SV Achensee
Daniel Hemetsberger 23.05.1991 SV Unterrach
Christian Hirschbühl 19.04.1990 SV Riefensberg
Vincent Kriechmayr 01.10.1991 TVN Wels
Dominik Raschner 23.08.1994 SC Mils
Marco Schwarz 16.08.1995 SC Bad Kleinkircheim
Otmar Striedinger 14.04.1991 SC Innerkrems

 

🇨🇦 Frauen-Nationalmannschaft Ski Alpin

NameGeborenVerein
Ali Nullmeyer 21.08.1998 Georgian Peaks Ski Verein
Amelia Smart 01.08.1998 Panorama Ski Verein
Britt Richardson 25.05.2003 Calgary Alpine Racing Verein
Cassidy Gray 25.01.2001 Team Panorama
Laurence St-Germain 30.05.1994 Verein de ski Mt-Sainte-Anne
Marie-Michèle Gagnon 25.04.1989 Mont Orignal
Valérie Grenier 30.10.1996 Mont-Tremblant
Sarah Bennett 17.06.2001 Québec Ski Team
Kiki Alexander 06.09.2001 Alberta Ski Team
Arianne Forget 18.08.2003 S1 Racing

 

🇨🇦 Herren-Nationalmannschaft Ski Alpin

NameGeborenVerein
Asher Jordan 23.09.1999 Whistler Mountain Ski Verein
Broderick Thompson 19.04.1994 Whistler Mountain Ski Verein
Brodie Seger 28.12.1995 Whistler Mountain Ski Verein
Cameron Alexander 31.05.1997 Whistler Mountain Ski Verein
Erik Read 31.05.1991 Banff Alpine Racers
Jack Crawford 03.05.1997 Whistler Mountain Ski Verein
Jeffrey Read 01.10.1997 Banff Alpine Racers
Kyle Alexander 17.03.1999 Whistler Mountain Ski Verein
Liam Wallace 03.09.1999 Sunshine Alpine Racers
Riley Seger 21.04.1997 Whistler Mountain Ski Verein
Sam Mulligan 20.02.1997 Grouse Mountain Tyee Ski Verein
Trevor Philp 01.05.1992 Banff Alpine Racers
Simon Fournier 26.05.1997 Verein de Ski Mont-Tremblant

 

🇭🇷 Herren-Nationalmannschaft Ski Alpin

NameGeborenVerein
Filip Zubčič 27.01.1993 SK Koncar
Istok Rodeš 27.01.1996 SK Varazdin

 

🇨🇿 Frauen-Nationalmannschaft Ski Alpin

NameGeborenVerein
Ester Ledecká 23.03.1995 Dukla Liberec
Martina Dubovská 27.02.1992 Ski Klub Spindl
Gabriela Capová 08.10.1993 SKI Team Ostrava
Tereza Nová 06.02.1998 Sportovni Verein cerny

 

🇨🇿 Herren-Nationalmannschaft Ski Alpin

NameGeborenVerein
Jan Zabystřan 26.01.1998 LK Chomutov
Kryštof Krýzl 12.10.1986 Dukla Liberec
Filip Forejtek 03.11.1997 ST Svaty Petr- LO
Jan Koula 31.12.2000 TJ Loko Trutnov

 

🇫🇷 Frauen-Nationalmannschaft Ski Alpin

NameGeborenVerein
Clara Direz 05.04.1995 Verein des Sports des Saisies
Laura Gauche 04.03.1995 Verein des Sports de Tignes
Romane Miradoli 10.03.1994 Inter-Verein Magland Desert-Blanc
Marie Lamure 14.07.2001 Verein des Sports de Courchevel

 

🇫🇷 Herren-Nationalmannschaft Ski Alpin

NameGeborenVerein
Nils Allegre 02.01.1994 Verein de Ski de Serre Chevalier
Mathieu Bailet 23.04.1996 Inter Verein Nice
Mathieu Faivre 18.01.1992 Verein des Sports Isola 2000
Thibaut Favrot 22.12.1994 Skieurs des Strasbourg
Blaise Giezendanner 29.11.1991 Verein des Sports Chamonix
Victor Muffat Jeandet 05.03.1989 Verein des Sports Val d‘Isère
Maxence Muzaton 26.06.1990 Verein des Sports La Plagne
Clément Noël 03.05.1997 Verein des Sports Val d‘Isère
Alexis Pinturault 20.03.1991 Verein des Sports Courchevel
Cyprien Sarrazin 13.10.1994 Ski Verein Devoluy
Adrian Theaux 18.09.1984 Verein Omnisports Val Thorens

 

🇩🇪 Frauen-Nationalmannschaft Ski Alpin

NameGeborenVerein
Lena Dürr 04.08.1991 SV Germering
Kira Weidle 24.02.1996 SC Starnberg
Andrea Filser 25.03.1993 SV Wildsteig
Jessica Hilzinger 26.05.1997 SC Oberstdorf
Emma Aicher 13.11.2003 SC Mahlstetten
Roni Remme 14.02.1996 Alpine Ski Verein
Fabiana Dorigo 12.05.1998 TSV 1860 München
Katrin Hirtl-Stanggassinger 07.05.1998 WSV Königssee
Elina Lipp 28.05.2002

 

🇩🇪 Herren-Nationalmannschaft Ski Alpin

NameGeborenVerein
Romed Baumann 14.01.1986 WSV Kiefersfelden
Thomas Dressen 22.11.1993 SC Mittenwald
Josef Ferstl 29.12.1988 SC Hammer
Sebastian Holzmann 22.03.1993 SC Oberstdorf
Simon Jocher 25.05.1996 SC Garmisch
Stefan Luitz 26.03.1992 SC Bolsterlang
Andreas Sander 13.06.1989 SG Ennepetal
Alexander Schmid 09.06.1994 SC Fischen
Dominik Schwaiger 01.05.1991 WSV Königssee
Linus Strasser 06.11.1992 TSV 1860 München
Anton Tremmel 26.11.1994 SC Rottach-Egern
Fabian Gratz 22.07.1997 TSV Altenau
Fabian Himmelsbach 15.06.1999 SC Sonthofen
Luis Vogt 21.02.2002 SC Garmisch
Anton Grammel 24.07.1998 SC Kressbronn
Jacob Schramm 08.01.1999 SC Bad Aibling

 

🇬🇧 Frauen-Nationalmannschaft Ski Alpin

NameGeborenVerein
Charlie Guest 30.12.1993 Perth

 

🇬🇧 Herren-Nationalmannschaft Ski Alpin

NameGeborenVerein
Dave Ryding 05.12.1986 Tarleton
Charlie Raposo 15.01.1996 London
Billy Major 21.11.1996 Cambridge
Laurie Taylor 10.02.1996 Aldershot

 

🇮🇹 Frauen-Nationalmannschaft Ski Alpin

NameGeborenVerein
Federica Brignone 14.07.1990 La Salle
Sofia Goggia 15.11.1992 Bergamo
Marta Bassino 27.02.1996 Borgo San Dalmazzo
Elena Curtoni 03.02.1991 Cosio Valtellino
Nicol Delago 05.01.1996 Gröden
Nadia Delago 12.11.1997 Gröden
Laura Pirovano 20.11.1997 Spiazzo
Roberta Melesi 18.07.1996 Ballabio
Karoline Pichler 30.10.1994 Deutschnofen

 

🇮🇹 Herren-Nationalmannschaft Ski Alpin

NameGeborenVerein
Dominik Paris 14.04.1989 Ulten (Südtirol)
Christof Innerhofer 17.12.1984 Gais (Südtirol)
Mattia Casse 19.02.1990 Bergamo (Lombardei)
Alex Vinatzer 22.09.1999 Gröden (Südtirol)
Hannes Zingerle 11.04.1995 Badia (Südtirol)
Luca de Aliprandini 01.09.1990 Ville d’Anaunia (Trient)
Stefano Gross 04.09.1986 Pozza di Fassa (Trentino)
Filippo Della Vite 04.10.2001 Ponteranica (Lombardei)
Guilano Razzoli 18.12.1984 Villa Minozzo (Emilia-Romagna)
Simon Maurberger 20.02.1995 Ahrntal (Südtirol)
Giovanni Borsotti 18.12.1990 Bardonecchia (Piemont)
Tommaso Sala 06.09.1995 Valdisotto (Lombardei)
Giovanni Franzoni 30.03.2001 Manerba del Garda (Lombardei)

 

🇳🇴 Frauen-Nationalmannschaft Ski Alpin

NameGeborenVerein
Ragnhild Mowinckel 12.09.1992 Sportsklubben Rival
Kristin Anna Lysdahl 29.06.1996 Asker Skiklubb
Kajsa Vickhoff Lie 20.06.1998 Bærums Skiklub
Mina Fürst Holtmann 17.07.1995 Bærums Skiklub
Thea Stjernesund 24.11.1996 Hakadal IL

 

🇳🇴 Herren-Nationalmannschaft Ski Alpin

NameGeborenVerein
Aleksander Aamodt Kilde 21.09.1992 Lommedalens IL
Adrian Smiseth Sejersted 16.07.1994 Stabæk IF
Henrik Kristoffersen 02.07.1994 Rælingen Skiklubb
Atle Lie McGrath 21.04.2000 Bærums Skiklub
Sebastian Foss Solevåg 13.07.1991 Spjelkavik IL
Lucas Braathen 19.04.2000 Bærums Skiklub

 

🇸🇰 Frauen-Nationalmannschaft Ski Alpin

NameGeborenVerein
Petra Vlhova 13.06.1995 Ski Team Vlha s.r.o.

 

🇸🇰 Herren-Nationalmannschaft Ski Alpin

NameGeborenVerein
Adam Zampa 13.09.1990 Zampa Ski Verein Vysoke Tatry
Andreas Zampa 13.08.1993 Zampa Ski Verein Vysoke Tatry
Martin Bendik 27.04.1993 Bendik Racing Team

 

🇸🇮 Herren-Nationalmannschaft Ski Alpin

NameGeborenVerein
Tina Robnik 30.07.1991 SK Luče
Ana Bucik 21.07.1993 SK Gorica
Andreja Slokar 15.10.1997 SK Dol Ajdovščina
Ilka Štuhec 26.10.1990 SK Branik Maribor
Meta Hrovat 02.03.1998 KRG Kranjska Gora
Neja Dvornik 06.01.2001 SK Dvornik tansport

 

🇸🇮 Herren-Nationalmannschaft Ski Alpin

NameGeborenVerein
Zan Kranjec 15.11.1992 SD Novinar
Štefan Hadalin 06.06.1995 SK Dol Ajdovščina
Martin Čater 20.12.1992 SK Celje
Miha Hrobat 03.02.1995 ASK Triglav Kranj
Boštjan Kline 09.03.1991 ASK Branik Maribor
Nejc Naraločnik 05.01.1999 SD Beli Zajec
Tijan Marovt 08.07.1998 ASK Branik Maribor

 

🇸🇪 Frauen-Nationalmannschaft Ski Alpin

NameGeborenVerein
Sara Hector 04.09.1992 Au
Anna Swenn-Larsson 18.06.1991 Åre
Hanna Aronsson Elfman 29.12.2002 Kils
Estelle Alphand 23.04.1995 Serre Chevalier

 

🇸🇪 Herren-Nationalmannschaft Ski Alpin

NameGeborenVerein
Kristoffer Jakobsen 09.09.1994 Tärnaby

 

🇨🇭 Frauen-Nationalmannschaft Ski Alpin

NameGeborenVerein
Joana Hählen 23.01.1992 Lenk i.S.
Jasmine Flury 16.09.1993 Glaris Rinerhorn
Michelle Gisin 05.12.1993 Engelberg
Lara Gut-Behrami 27.04.1991 Lugano
Wendy Holdener 12.05.1993 Drusberg
Corinne Suter 28.09.1994 Schwyz

 

🇨🇭 Herren-Nationalmannschaft Ski Alpin

NameGeborenVerein
Gino Caviezel 23.06.1992 Beverin
Niels Hintermann 05.05.1995 Hausen am Albis
Loic Meillard 29.10.1996 Heremencia
Justin Murisier 08.01.1992 Bagnes
Marco Odermatt 08.10.1997 Hergiswil
Stefan Rogentin 16.05.1994 Lenzerheide-Valbella
Daniel Yule 18.02.1993 Champex Ferret
Ramon Zenhäusern 04.05.1992 Brandegg-Bürchen

 

🇺🇸 Frauen-Nationalmannschaft Ski Alpin

NameGeborenVerein
Mikaela Shiffrin 13.03.1995 Burke Mountain Academy / Ski and Snowboard Verein Vail
Breezy Johnson 19.01.1996 Rowmark Ski Academy
Nina O'Brien 29.11.1997 Burke Mountain Academy
Paula Moltzan 07.04.1994 Buck Hill Ski Team/Ski and Snowboard Verein Vail
Isabella Wright 10.02.1997 Snowbird Sports Education Foundation

 

🇺🇸 Herren-Nationalmannschaft Ski Alpin

NameGeborenVerein
Jared Goldberg 15.06.1991 Snowbird Sports Education Foundation
Tommy Ford 20.03.1989 Mt Bachelor Ski Education Foundation
Bryce Bennett 14.07.1992 Team Palisades Tahoe
Ryan Cochran-Siegle 27.03.1992 Cochran’s/Mount Mansfield Ski & Snowboard Verein
River Radamus 02.12.1998 Ski & Snowboard Verein Vail

 

🏆 Favoriten

Der Schweizer Marco Odermatt und die US-Amerikanerin Mikaela Shriffin gehen als Titelverteidiger erneut auf die Piste und streben beide ihren dritten Erfolg in Serie an. Sie starten auch in dieser Saison als grosse Favoriten auf den Gesamtsieg.

 

Herren

Bei den Männern scheint es keinen Rivalen für Marco Odermatt zu geben, der in der vergangenen Saison dreizehn Siege und neun Podestplätze verbuchen konnte. Er sicherte sich nicht nur den Gesamtsieg, sondern auch die Trophäen im Riesenslalom und im Super-G und stellte einen neuen Punkterekord für eine einzelne Saison auf: beeindruckende 2.042 Punkte. Von Odermatt, 26 Jahre alt, erwartet man nun auch in der Abfahrt eine Reihe von Erfolgen, vor allem nach den Weltmeisterschaften in Courchevel, wo er Gold gewann.

Aleksander Aamodt Kilde, Zweiter der letztjährigen Gesamtwertung und Gewinner des Abfahrtstitels, müsste seine Leistung im Riesenslalom drastisch verbessern, wenn er Odermatt wirklich herausfordern will. Wenn man jedoch bedenkt, dass er in der letzten Saison nicht einmal drei der sieben Rennen, an denen er teilgenommen hat, beenden konnte, scheint es schwer vorstellbar, dass sich das Blatt wendet.

Der Norweger Henrik Kristoffersen, Silbermedaillengewinner im Riesenslalom bei den Olympischen Spielen 2018 in Südkorea, stand in sieben der letzten acht Saisons auf dem Podium, scheint aber nicht in der Lage, Odermatt herauszufordern.

Anders sieht es beim Österreicher Marco Schwarz aus, der im vergangenen Jahr mit einer Bronzemedaille im Riesenslalom bei den Weltmeisterschaften und drei Podiumsplätzen im Weltcup sowie einem zweiten Platz im Super-G und einem vierten Platz in der Abfahrt (Vierter bei den Weltmeisterschaften) gezeigt hat, dass er in allen Disziplinen gut abschneiden kann. Sollte er im Slalom zu einer konstanten Leistung finden, könnte er der eigentliche Konkurrent von Odermatt werden.

 

Frauen

Bei den Frauen scheint die Führungsrolle von Mikaela Shiffrin noch eindeutiger zu sein: nach dem Rekord von 86 Weltcup-Siegen in der vergangenen Saison, den sie dem Schweden Ingemar Stenmark abgenommen hat, strebt sie nun ihren sechsten Gesamtsieg an. Sollte sie als Siegerin feststehen, wäre sie zusammen mit der legendären Annemarie Moser-Proell die erfolgreichste Skiläuferin aller Zeiten.

Shriffin, die 12 Siege davon entfernt ist, die Bestmarke von 100 Siegen zu erreichen, wird von den meisten Experten bereits als die grösste Skifahrerin aller Zeiten betrachtet, und es scheint unter ihren Kolleginnen niemanden zu geben, der sie wirklich aufhalten kann.

Petra Vlhova und Wendy Holdener im Slalom, Federica Brignone und Lara Gut-Behrami im Riesenslalom und Super-G sowie Sofia Goggia in der Abfahrt können zwar auf Disziplinentrophäen hoffen, liegen aber noch weit hinter der Amerikanerin.

Die Schwedin Hanna Aronsson Elfman sollte trotz einer Verletzung am linken Fuss, die ihre Vorbereitung verlangsamt hat, im Auge behalten werden.

 

Siegquoten Herren - Riesenslalom

SkifahrerGesamtsieg
M. Odermatt 1.35
H. Kristoffersen 6.60
M. Schwarz 9.40
A. Pinturault 21.00
L. Meillard 21.00
Z. Kranjec 35.00
A. Steen Olsen 35.00
S. Brennsteiner 35.00
M. Feller 40.00
A. L. McGrath 70.00
A. Schmid 80.00
R. Windingstad 100.00
L. de Aliprandini 100.00
G. Caviezel 100.00

 

Siegquoten Frauen - Riesenslalom

SkifahrerinGesamtsieg
M. Shiffrin 1.84
L. Gut-Behrami 4.00
F. Brignone 4.50
P. Vlhova 9.00
M. Bassino 10.00
S. Hector 13.00
V. Grenier 35.00
A. Robinson 70.00
R. Mowinckel 80.00
T. L. Stjernesund 100.00
P. Moltzan 100.00
F. Gritsch 100.00
M. F. Holtmann 150.00
M. Gasienica Daniel 150.00

 

Siegquoten Herren - Abfahrt

SkifahrerGesamtsieg
A. A. Kilde 1.69
V. Kriechmayr 4.00
M. Odermatt 5.40
D. Paris 25.00
J. Crawford 26.00
N. Hintermann 35.00
M. Casse 40.00
M. Schwarz 50.00
T. Dressen 50.00
O. Striedinger 70.00
D. Hemetsberger 80.00]*
F. Schieder 80.00
R. Baumann 150.00
R. Cochran-Siegle 100.00

 

Was genau ist Wintersport?

Als Wintersport bezeichnet man diverse Sportarten, die bevorzugt im Winter ausgetragen werden. Die Sportarten finden in erster Linie im Schnee oder auf Eis statt.

Es gibt verschiedene Disziplinen, die in die Kategorie Wintersport zählen. Dazu gehören:

Skispringen

Skispringen Skispringen

Skispringen ist ein Wintersport, bei dem Skifahrer eine Schanze hinunterfahren, abspringen und versuchen, so weit wie möglich zu fliegen. Die Springer erhalten Punkte sowohl für den Stil als auch für die Weite des Sprungs. Das Skispringen hat seinen Ursprung in Norwegen. Der erste bekannte Skispringer war der norwegische Leutnant Olaf Rye.

Skispringen ist eine der beliebtesten Disziplinen im Wintersport. Viele Online Buchmacher bieten Wetten zu Skisprung-Events an.

Biathlon

Biathlon ist eine olympische Wintersportart, bei der Skilanglauf mit Präzisionsschiessen kombiniert wird. Es gibt auch eine Variante für warmes Wetter, den Sommerbiathlon, bei dem Skifahren durch Laufen ersetzt wird.

Bei einem typischen Winterrennen muss ein Biathlet mit seinem Gewehr über eine festgelegte Strecke zu einem Schiessstand laufen, wo er aus der Bauchlage fünf Schüsse auf fünf 50 m entfernte Zielscheiben abgibt. Je nach Format werden für Fehlschüsse entweder eine Zeitstrafe oder Strafrunden verhängt. Anschliessend fährt der Teilnehmer eine weitere Schleife und kehrt zum Schiessstand zurück, um eine weitere Reihe von Schüssen abzugeben - diesmal aus dem Stand. Auch hier gibt es Strafrunden für Fehlschüsse. Der Biathlet fährt dann eine letzte Runde, um das Rennen zu beenden.

Snowboard

Snowboarding ist eine Wintersportart, bei der man auf einem Brett, das an den Füssen des Fahrers befestigt ist, mit Hilfe eines speziellen Schuhs, der auf einer montierten Bindung sitzt, einen mit Schnee bedeckten Hang hinunterfährt. Die Entwicklung des Snowboardens wurde durch Skateboarding, Schlittenfahren, Surfen und Skifahren inspiriert. Es wurde in den 1960er bis 1970er Jahren in den Vereinigten Staaten entwickelt und 1998 zur olympischen Wintersportart ernannt.

Ski

Alpiner Skilauf ist eine Sportart, bei der man auf Skiern mit festen Fersen einen schneebedeckten Hügel hinunterrutscht. Im Allgemeinen wird er auch als Abfahrtslauf bezeichnet, obwohl es auch hier verschiedene Stile gibt. Dem alpinen Skilauf stehen der Skilauf mit freien Fersen, das Skitourengehen und der nordische Skilauf wie Langlauf, gegenüber. Alpiner Skilauf ist überall dort beliebt, wo die Kombination aus Schnee, Berghängen und einer ausreichenden touristischen Infrastruktur möglich ist, darunter in Teilen Europas, Nordamerikas, Australiens und Neuseelands, in den südamerikanischen Anden und in Ostasien.

 

Die Olympischen Winterspiele

Die Olympischen Winterspiele sollen planmässig Anfang 2022 – 4. Februar bis 20. Februar – in Peking stattfinden. Bisher ist allerdings noch nicht klar, ob das Event ohne Einschränkungen stattfinden kann. Es kommt darauf an, wie sich die Pandemie-Situation bis Februar entwickelt.

Welche Sportarten sind bei den Winterspielen vertreten?

Bei dem Olympischen Winterspielen gibt es eine ganze Reihe diverser Disziplinen. Hier ist eine Liste aller Sportarten:

  • Alpin Ski
  • Biathlon
  • Bobfahren
  • Langlauf
  • Curling
  • Eiskunstlauf
  • Freestyle-Ski
  • Eishockey
  • Rennrodeln
  • Nordische Kombination
  • Eisschnelllauf
  • Skeleton
  • Skispringen
  • Snowboard
  • Eisschnelllauf

Zu allen Disziplinen können Sie auch online eine ganze Reihe von Informationen finden.

Nicht alle Disziplinen werden von allen Ländern belegt. Wenn Sie sich dafür interessieren, welche Mannschaften an den Start gehen, können Sie die aktuellen Nachrichten verfolgen.

Die genannten Sportarten werden bei den Winterspielen in drei Kategorien unterteilt.

Eissport:
  • Bob (Frauenbob, Zweierbob, Zweier-Frauen und Viererbob)
  • Rennrodeln (Herren-Einzel, Damen-Einzel, Mixed-Doppel und Mixed-Team-Staffel)
  • Skeleton (Damen und Herren)
  • Eishockey (Damen und Herren)
  • Eiskunstlauf (Herreneinzel, Dameneinzel, Paare, Team und Eistanz)
  • Eisschnelllauf
  • Kurzbahn-Eisschnelllauf (500 m, 1.000 m, 1.500 m und Staffeln)
  • Curling (Herren, Damen und gemischtes Doppel)
Alpin, Skifahren und Snowboarden:
  • Ski Alpin (Abfahrt, Super G, Riesenslalom, Slalom, Super-Kombination, gemischtes Team)
  • Freestyle Skiing (Aerials, Buckelpiste, Ski Cross, Ski Halfpipe und Ski Slopestyle)
  • Snowboarding (Parallel-Riesenslalom, Halfpipe, Snowboard Cross, Big Air und Slopestyle)
  • Skilanglauf
Nordische Disziplinen:
  • Biathlon (Kombination von Skilanglauf und Schiessen: Einzel-, Sprint-, Verfolgungs-, Massenstart- und Staffelwettbewerbe)
  • Skilanglauf (Einzel- und Mannschaftssprint, Freistil, Verfolgung, Klassisch und Staffeln)
  • Skispringen
  • Nordische Kombination (Skispringen und Skilanglauf)

Welche Sportarten könnten in Zukunft dazukommen?

Es gibt immer eine Reihe von Sportarten oder Veranstaltungen, die sich um die Aufnahme in das Programm der Olympischen Winterspiele bewerben. Zu diesen Sportarten gehören:

  • Alpiner Mannschaftsskilauf
  • Skibergsteigen
  • Ski-Orientierungslauf
  • Wintertriathlon (mit Laufen, Mountainbiking und Skilanglauf auf Schnee)
  • Telemark-Skiing und Bandy

Ein kleiner Exkurs: Wintertriathlon

Wintertriathlon ist nicht unbedingt ein Triathlon, der zwischen November und März in der nördlichen Hemisphäre stattfindet. Als eigenständige Sportart umfasst der Wintertriathlon Laufen, Mountainbiken und Skilanglauf - alles auf Schnee. Es ist eine perfekte Möglichkeit, neue Sportarten zu erlernen, die Grundfitness zu verbessern und die Fähigkeiten als Multisportler zu erweitern. Die Internationale Triathlon Union veranstaltet seit 1997 Weltmeisterschaften im Wintertriathlon.

Beim Wintertriathlon werden die Läufe auf befestigten Schneekursen (in der Regel befestigte Skiloipen) über Distanzen von 5-9 km ausgetragen. Die Läufer tragen in der Regel normale Laufschuhe oder Langlaufspikes.

Die Mountainbike-Etappe findet auf befestigten Skipisten statt und hat eine Länge von 10-15 km. Die Teilnehmer fahren normale Renn-Mountainbikes, oft mit relativ breiten Reifen, die mit niedrigem Druck (etwa 15-20 psi) gefahren werden. Reifen mit Spikes sind erlaubt, obwohl die meisten Wettkämpfer deren Verwendung wegen des zusätzlichen Gewichts scheuen.

Die letzte Disziplin des Wintertriathlons ist der Skilanglauf. Die Strecken sind in der Regel 8-12 km lang und werden auf präparierten nordischen Skiloipen ausgetragen. Erlaubt sind die klassische oder die Freestyle-Technik (Skating), wobei die meisten ernsthaften Wettkämpfer die Freestyle-Technik verwenden, da sie schneller ist.

Wintertriathlon ist ein wachsender Sport. Die Wintertriathlon-Gemeinde hofft, dass Wintertriathlon in Zukunft eine olympische Sportart sein wird.

 

Kann man Wetten für Wintersport platzieren?

Mit welcher Art von Wintersportwetten Sie es zu tun haben, hängt ganz von der Art des jeweiligen Spiels ab. Wettbewerbe wie Skifahren, Eiskunstlauf und Snowboarding werden oft nach einem Punktesystem bewertet, bei dem die Eleganz und die technischen Leistungen der Teilnehmer beurteilt werden.

Im Gegensatz dazu werden Disziplinen wie Eishockey nach erzielten Toren entschieden und es gibt die üblichen Märkte für diese Art von Mannschaftsspielen. Was auch immer Sie für Wintersportwetten suchen, tun Sie sich selbst einen Gefallen und machen Sie eine Recherche zur Veranstaltung, bevor Sie Wetten abschliessen, und analysieren Sie verschiedene Aspekte, um mit grösserer Genauigkeit zu wetten.

Vergessen Sie auch nicht, nach In-Play-Märkten Ausschau zu halten, bei denen Sie Ihre Live-Wetten durch Live-Streaming von Spielen und die Nutzung von mobilen Apps platzieren können.

Eishockey Wetten

Eishockey Wetten Eishockey Wetten

Wenn es um Eishockeywetten geht, gibt es einige allgemeine Tipps, die Sie beachten sollten. Der erste besteht darin, einen geeigneten Buchmacher zu finden, der eine breite Palette von Wettmärkten für die verschiedenen Wettbewerbe anbietet. Bei Eishockeywetten geht es, wie bei allen anderen Wetten auch, darum, einen Vorteil gegenüber dem Buchmacher zu finden und hohen Quoten auszunutzen. Wir empfehlen Ihnen, sich bei den verschiedenen Buchmachern nach den besten Quoten für die Spiele umzusehen, auf die Sie wetten möchten.

Eishockey ist in Nordamerika und vielen europäischen Ländern sehr beliebt und wird auch im Vereinigten Königreich immer beliebter. Die National Hockey League (NHL), mit Mannschaften aus den USA und Kanada ist die reichste Liga der Welt. Trotzdem gibt es bei vielen Wettanbietern auch andere Mannschaften, für die Sie Wetten platzieren können.

Wo kann man Eishockey Wetten platzieren?

Es gibt eine Reihe von Buchmachern, bei denen Sie Eishockey Wetten platzieren können. Hier finden Sie eine kleine Übersicht:

  • 22 Bet
  • Bahigo
  • Spin Sports
  • Betiton

Um Ihre Wetten zu platzieren, wählen Sie einfach die Sportart und das entsprechende Spiel aus. Schon kann es losgehen.

Wetten für andere Wintersport-Disziplinen

Es ist nicht leicht Sportwetten für alle Wintersport-Disziplinen zu finden. In der Realität gibt es für viele Sportarten keine Wettmöglichkeiten. Sollten Sie sich also für Bobfahren oder Eiskunstlauf interessieren, kann es schwer sein Wettoptionen zu finden.

Die gängigsten Sportarten für Wetten im Wintersport sind:

  • Eishockey
  • Skispringen
  • Alpin Ski

Aber sogar für diese Sportarten gibt es nur limitierte Wettoptionen. Sollten Sie also auf der Suche nach Wintersport-Wetten sein, müssen Sie wirklich gut suchen.

 

Wie findet man einen passenden Online Wettanbieter?

In erster Linie muss der Wettanbieter natürlich über die entsprechenden Wettmöglichkeiten verfügen. Buchmacher mit einer grossen Auswahl bieten in der Regel auch viele Randsportarten an.

Tatsächlich kann man Wintersport in allen Disziplinen – ausser vielleicht Eishockey – als Randsportart bezeichnen. Für Sportwetten stehen in erster Linie bekannte, erfolgreiche Sportarten und Ligen mit vielen Zuschauerzahlen zur Verfügung.

Um also den passenden Anbieter zu finden, muss man durchaus eine Weile suchen. Neben den Sportarten sollten Sie auch auf diese Aspekte achten:

  • Jeder Wettanbieter im Internet muss über eine entsprechende, gültige Lizenz verfügen.
  • Es sollten Ihnen ausreichend Zahlungsmethoden zur Verfügung gestellt werden.
  • Idealerweise hat der Wettanbieter einen 24/7 Kundendienst, den Sie auch per Live Chat erreichen können.
  • Die Webseite sollte übersichtlich und leicht zu navigieren sein.
  • Live-Wetten können sich lohnen. Schauen Sie also, ob der Wettanbieter auch Live-Wetten anbietet.

Bei einem seriösen Buchmacher können Sie die wichtigsten Informationen in der Regel auf der Webseite finden. Am unteren Rand der Webseiten können Sie sich informieren und eine Menge zu Sportwetten und Co lernen.

 

Welche Rolle spielen Wettquoten im Wintersport?

Wettquoten sind sehr bedeutend für alle Sportwetten. Im Wintersport können diese aber noch interessanter sein, denn hier sind sie teilweise unberechenbar und können sich schnell ändern.

In vielen Sportarten gibt es eindeutige Favoriten – damit sind auch die Quoten relativ klar. Im Wintersport sieht das allerdings ganz anders aus. Der Grund dafür ist unter anderem, dass die Ergebnisse im Wintersport von vielen äusserlichen Faktoren abhängig sind (wie beispielsweise Wetter & Wind).

Die Quoten spielen im Wintersport also tatsächlich eine noch grössere Rolle als bei anderen Sportarten. Deshalb sollten Sie auch auf diese besonders grossen Wert legen, wenn Sie Ihre Sportwetten im Bereich Wintersport platzieren.

 

Die besten Buchmacher für Wintersport

Nochmal zusammenfassend wollen wir Ihnen eine kleine Übersicht guter Wettanbieter geben. Sie werden definitiv nicht alle Disziplinen des Wintersports als Wettmöglichkeit finden, allerdings können Sie einige Wetten problemlos platzieren:

  • Bahigo
  • Tipico
  • Interwetten
  • Bet 22
  • Spin Sports
  • Bet365
  • Betiton

Nehmen Sie sich Zeit und schauen Sie, was genau die Anbieter Ihnen bieten können. Bei vielen Buchmachern können Sie als neuer Kunde zunächst mit einem Bonus starten.

 

Buchmacher des Monats
  • Zahlreiche Wettarten
  • 100 € Neukundenbonus
  • Reizvolle Quoten
Prognose der Woche
/img/site/~280/140/leverkusen-stuttgart-bundesliga-april-24.jpg

Nach der enttäuschenden Niederlage gegen Werder Bremen wird eine Reaktion des VfB erwartet. Gelingt die Herkulesaufgabe gegen den Tabellenführer aus Leverkusen? Erfahren Sie mehr

Doppelte Chance: 1X & Beide Teams treffen
Expertenprognosen
Leipzig dortmund bundesliga april 27. April, 15:30 Uhr Leipzig gegen Dortmund: Vorhersage