Alle Wege führen nach Wimbledon 2023!

Wer holt sich den turniersieg in wimbledon Wer holt sich den turniersieg in wimbledon

Das Wimbledon-Finale der Damen wird am Samstag ausgetragen, und keine der beiden Teilnehmerinnen hat jemals ein Grand-Slam-Turnier gewonnen, während bei den Herren drei zum ersten Mal im Halbfinale von Wimbledon stehen und der vierte siebenfacher Meister ist.

Die besten Buchmacher für Tennis-Wetten
1. Bahigo BahigoExtra: Ständig neue Aktionen! Wetten
2. Wettigo sport Wettigo SportExtra: Regelmässig neue Angebote & Aktionen Wetten
3. Betiton Sport BetitonExtra: VIP-Club! Wetten

 

🇨🇿 Vondrousova - Jabeur 🇹🇷

Das Finale im Damen-Einzel ist für Samstag, 15. Juli 2023 angesetzt.

Beide Finalistinnen sind gut darin, jeden Zentimeter des Platzes auszunutzen, um ihre Gegnerinnen in Bewegung zu bringen, und setzen Drop Shots effizient ein, sodass die Zuschauer mit zahlreichen spannenden Ballwechseln rechnen können.

Die Bilanz der beiden Spielerinnen ist mit je drei Spielen ausgeglichen. Vondrousova hat beide Begegnungen im Jahr 2023 gewonnen, darunter eine bei den 🇦🇺 Australian Open, aber Jabeur gewann ihre einzige Begegnung auf Rasen im Jahr 2021.

Jabeur hatte einen viel schwierigeren Weg ins Finale. Jede ihrer vier vorherigen Gegnerinnen hatte ein Grand-Slam-Turnier gewonnen, und die letzten Siege der an Nummer 6 gesetzten Spielerin kamen gegen die Nummer 3 der Welt Elena Rybakina und die Nummer 2 der Welt Aryna Sabalenka zustande. Im Halbfinale lag Jabeur gegen Sabalenka mit einem Satz und einem Break zurück, konnte sich dann aber im dritten Durchgang mit 6:3 durchsetzen.

Vondrousova hat auf ihrem Weg ins Finale nur zwei Sätze abgegeben, und ihr spektakulärster Sieg war auch ihr knappster: Im Viertelfinale gegen die viertplatzierte Jessica Pegula lag sie im dritten Satz mit 1:5 zurück, bevor sie sich wieder aufrappelte und den entscheidenden Satz mit 6:4 gewann.

Wimbledon Wimbledon

 

Wer ist die Favoritin?

Beide Spielerinnen haben schon einmal ein Grand-Slam-Finale erreicht, aber keine von ihnen hat den Titel geholt.

Die 28-jährige Jabeur wurde sowohl in Wimbledon als auch bei den 🇺🇸 US Open im 2022 Zweite, während die 24-jährige Vondrousova als junge Spielerin 2019 das Finale der 🇫🇷 French Open erreichte. Zusammen mit Vondrousovas Silbermedaille von den Olympischen Spielen 2020 (die 2021 ausgetragen wurden) haben beide eine 0:2-Bilanz bei Major-Finals.

Dies scheint eindeutig das Match zu sein, das Jabeur verlieren wird, daher wird sie hier mehr unter Druck stehen. Daher bleibt Jabeur die Favoritin, aber Vondrousova hat bessere Siegchancen, als es die aktuellen Quoten vermuten lassen.

15. Juli 2023, 15:00
🇨🇿 M. Vondrousova
2.84
🆚🇹🇳 O. Jabeur
1.43
 

 

🇷🇸 Djokovic - Sinner 🇮🇹

Letztes Jahr führte Sinner im Viertelfinale von Wimbledon gegen Djokovic mit zwei Sätzen Vorsprung, doch Djokovic kämpfte sich zurück und gewann in fünf Sätzen. Der 23-fache Grand-Slam-Champion gewann daraufhin das Turnier zum vierten Mal in Folge und zum siebten Mal insgesamt.

Sinner wird versuchen, den schnellen Start aus dem Vorjahr zu wiederholen, aber dieses Mal mit einem Jahr mehr Erfahrung im Rücken. Sinner hat auf dem Weg zu seinem ersten Grand-Slam-Halbfinale nur wenig Energie verbraucht, was er einer glücklichen Auslosung zu verdanken hat, die ihm bis jetzt noch keinen einzigen topgesetzten Gegner gegenüberstellte.

Djokovic hat nur zwei Sätze abgegeben, aber er hatte schwierigere Matches, in denen er fünf Tiebreak-Sätze gewann und gegen zwei Top-20-Spieler antrat. Seit Rafael Nadal bei den French Open im vergangenen Jahr hat niemand mehr Djokovic bei einem Grand-Slam-Turnier geschlagen, aber Sinner war letztes Jahr nahe dran, und möglicherweise gelingt ihm, was Andrey Rublev mit seiner Rückhand nicht geschafft hat.

Sinners nahezu perfekte Leistung wird nötig sein, um Djokovics Marsch zum ersten Grand Slam seit Steffi Graf 1988 zu stoppen, aber der 21-jährige Italiener ist einer der wenigen Spieler, die mit dem mehrfachen Meister mithalten können.

 

„Roger Federer hat achtmal den Titel im Herren-Einzel und Martina Navratilova hat ihn neunmal im Damen-Einzel gewonnen.“

 

🇪🇸 Alcaraz - Medvedev 🇷🇺

Für beide Spieler ist es die erste Halbfinalteilnahme in Wimbledon, doch der 20-jährige Alcaraz wird sicher noch oft zurückkehren, während der 27-jährige Medvedev seinen Triumph beim Grand-Slam-Turnier auf Rasen nicht wiederholen dürfte Medvedev hat noch nie gegen einen gesetzten Gegner gespielt und brauchte fünf Sätze, um Christopher Eubanks im Viertelfinale zu schlagen.

Der Weltranglistendritte fühlt sich auf Rasen nicht ganz so wohl wie auf Hartplatz, und im März verlor Medvedev auf dem Hartplatz von Indian Wells mit 6:3, 6:2 gegen Alcaraz.

Medvedev besiegte Alcaraz vor zwei Jahren in Wimbledon, aber Alcaraz hat sich seither als Rasenspieler stark verbessert. Die Nummer 1 der Welt besiegte den an Nummer sechs gesetzten Holger Rune im Viertelfinale in zwei Sätzen, und die einzigartige Kombination aus Kraft, Schnelligkeit und Finesse von Alcaraz wird Medvedev hier sicher überwältigen.

 

Buchmacher des Monats
  • Zahlreiche Wettarten
  • 100 € Neukundenbonus
  • Reizvolle Quoten
Prognose der Woche
/img/site/~280/140/zurich-st-gallen-super-league-april-24.jpg

Gegen St. Gallen will der FC Zürich den fünften Platz in der Swiss Super League verteidigen. Der Gegner kommt allerdings mit Rückenwind ins Stadion Letzigrund. Erfahren Sie mehr

Sieg für Zürich