Darts-Finale: Van Duijvenbode verliert Nervenkrimi

European Darts MatchplayEuropean Darts Matchplay

Das European Darts Matchplay war extrem spannend und endete mit einem unfassbaren Finale f√ľr die Ewigkeit. In diesem Artikel stellen wir Ihnen den Verlauf des PDC-Turniers vor und analysieren, warum Van Duijvenbode kurz vor seinem gr√∂ssten Triumph die Nerven verloren hat.

Die besten Buchmacher f√ľr Darts-Wetten
1. Bahigo BahigoExtra: Ständig neue Aktionen! Wetten
2. wettigo-sport Wettigo SportExtra: Regelmässig neue Angebote & Aktionen Wetten
3. Betiton-Sport BetitonExtra: VIP-Club! Wetten

 

Das Turnier der √úberraschungen

Am vergangenen Wochenende hat sich beim European Darts Matchplay die Darts-Elite in Trier getroffen. Da die gesamte Top-16 neben 32 weiteren Teilnehmern involviert war, kann man durchaus von einem Turnier der Extraklasse sprechen. Als Favoriten gingen Michael van Gerwen und der amtierende Weltmeister Michael Smith ins Rennen. Doch die beiden Schwergewichte des Dartsports wurden ihrer Favoritenrolle nicht gerecht. ‚ÄěMighty Mike‚Äú schaffte es nicht einmal in das Achtelfinale, w√§hrend ‚ÄěBully Boy‚Äú nach einer 4:6-Niederlage gegen Van Duijvenbode im Viertelfinale ausgeschieden ist.

Luke Humphries schaffte es zur √úberraschung vieler Experten in das Endspiel. Zwar ging der Engl√§nder als Titelverteidiger in das Turnier, doch seine j√ľngsten Leistungen hatten nicht gerade dazu beigetragen, dass man ‚ÄěCool Hand Luke‚Äú auf dem Radar hatte. Auch Van Duijvenbode konnte sich mit starken Leistungen f√ľr das Finale qualifizieren. Der Niederl√§nder galt vorab ebenfalls als Aussenseiter, doch aufgrund seiner konstanten Leistungssteigerungen in den letzten Monaten war seine Final-Teilnahme f√ľr aufmerksame Zuschauer weniger √ľberraschend.

Es sollte kein gew√∂hnliches Endspiel werden: Das finale Match am Sonntag war ein echter Nervenkrimi und an Spannung kaum zu √ľberbieten.

 

‚ÄúIn den kommenden Jahren wird es f√ľr Van Duijvenbode enorm wichtig sein, sich im mentalen Bereich weiterzuentwickeln.‚Äú

 

Unfassbare Nervenschlacht

Hochmotiviert gingen beide Akteure in das Spiel, denn schliesslich gab es neben dem prestigetr√§chtigen Titel auch 30.000 Pfund abzur√§umen. Besonders Dirk van Duijvenbode war die enorme Motivation anzumerken. Zun√§chst schien alles f√ľr das exzentrische Nachwuchstalent nach Plan zu laufen. Er ging mit 3:1 in F√ľhrung und wirkte fokussiert und sich seines Sieges sicher. Das Match nahm seinen Lauf und Van Duijvenbode konnte sich mit zahlreichen Highfinishes mit einer 7:5-F√ľhrung in eine √§usserst vielversprechende Ausgangslage im ‚ÄěFirst-to-8-Legs-Modus‚Äú bringen.

Der erste Titel war f√ľr den Niederl√§nder zum Greifen nah, doch es folgte ein folgenschwerer Blackout. Van Duijvenbode scheiterte gleich sechs Mal am entscheidenen Match-Dart und stand im Anschluss v√∂llig neben sich. Letztendlich lief nichts mehr zusammen und Luke Humphries triumphierte trotz zahlreicher Fehlw√ľrfe mit 7:8. Der Engl√§nder gab im Anschluss zu, dass er das Spiel mental bereits abgehakt hatte. Er bekundete zudem sein Mitleid gegen√ľber Van Duijvenbode und zollte seinem Gegner Respekt.

 

Dirk van DuijvenbodeDirk van Duijvenbode

 

Bittere Pille f√ľr Van Duijvenbode

F√ľr Van Duijvenbode war die Niederlage nur schwer zu verkraften. Seit Jahren arbeitet er akribisch auf einen Titel-Gewinn bei einem PDC-Turnier hin. Noch nie zuvor war er seinem grossen Ziel n√§her gekommen. Umso bitterer f√§llt die dramatische Niederlage aus.

Dass der 31-J√§hrige √ľber ein aussergew√∂hnliches Talent verf√ľgt, ist unumstritten. Doch die Misere im Finale hat einmal mehr seine mentalen Schw√§chen offenbart. Auch Van Duijvenbode selbst gab im Anschluss zu, dass er in der entscheidenden Phase keine Ruhe im Kopf hatte und begr√ľndet seine Niederlage mit mangelndem Selbstvertrauen.

Ein √§hnliches Bild hat sich bei der letzten Weltmeisterschaft ergeben. Der Niederl√§nder trumpfte gross auf und gab sich in etlichen Spielen als √§usserst formstark zu erkennen. Als er allerdings gegen van Gerwen antreten musste, der k√ľrzlich das US Darts Masters gewann, ist er vor Ehrfurcht beinahe erstarrt und hat eine v√∂llig andere K√∂rpersprache an den Tag gelegt. Sein ganzes Selbstbewusstsein wirkte wie weggeblasen.

In den kommenden Jahren wird es daher f√ľr Van Duijvenbode enorm wichtig sein, sich im mentalen Bereich weiterzuentwickeln. Wenn ihm dieser Schritt gelingt, d√ľrfte ihm eine rosige Zukunft bevorstehen.

Buchmacher des Monats
  • Zahlreiche Wettarten
  • 100 ‚ā¨ Neukundenbonus
  • Reizvolle Quoten
Prognose der Woche
/img/site/~280/140/amanda-serrano-nina-meinke(1).jpg

Im wohl meisterwarteten Frauen-Boxkampf des Jahres fordert Nina Meinke im Federgewicht die mehrfache Weltmeisterin Amanda Serrano heraus. Es kann √ľber 12 Runden gehen. Erfahren Sie mehr

Sieg f√ľr Serrano