Vorläufiger Termin für seine Rückkehr

Draymond GreenDraymond Green

Als Draymond Green wegen seines unsportlichen Verhaltens auf unbestimmte Zeit gesperrt wurde, wollte jeder NBA-Fan als Erstes wissen, für wie lange er gesperrt bleiben würde. Weniger als zwei Wochen später scheint es nun einen ungefähren Zeitrahmen zu geben.

Die besten Buchmacher für Basketball-Wetten
1. Bahigo BahigoExtra: Ständig neue Aktionen! Wetten
2. wettigo-sport Wettigo SportExtra: Regelmässig neue Angebote & Aktionen Wetten
3. Betiton-Sport BetitonExtra: VIP-Club! Wetten

 

Der Beratungsprozess hat begonnen

Seit dem 13. Dezember, als er Jusuf Nurkić im Spiel gegen die Phoenix Suns ins Gesicht schlug, wurde Draymond Green aus dem Verkehr gezogen. Seitdem ist der Spieler von der NBA suspendiert worden und nun soll seine Rückkehr auch durch virtuelle Treffen mit der NBA und der NBPA ermöglicht werden.

Diese Zoom-Meetings haben einen Einfluss darauf, wie Greens Fortschritte bei der Lösung von Problemen bewertet werden, die möglicherweise zu den wiederholten Gewaltausbrüchen gegenüber Gegnern und einem ehemaligen Teamkollegen beigetragen haben.

Mehrere Personen verfolgen seinen Wiedereinsetzungsprozess: Greens Agent, Rich Paul, CEO von Klutch Sports, Warriors-Geschäftsführer Mike Dunleavy Jr., Teamtrainer Rick Celebrini, und auch Vertreter der NBPA und NBA nehmen an diesen Sitzungen teil. Green darf derzeit mit den Warriors trainieren, aber es ist unwahrscheinlich, dass er vor Anfang Januar 2024 wieder regelmässig mit der Mannschaft spielen wird.

Sollte die Sperre weitere drei Wochen andauern, hätte Green 12 Spiele verpasst, die zu den bisherigen fünf hinzukommen, also fast ein Viertel der gesamten Regular Season, wobei auch noch eine Gehaltssperre anfällt.

Laut der NBA CBA verliert ein Spieler, der eine Sperre von 19 Spielen oder weniger verbüsst, für jedes verpasste Spiel 1/145 seines Einkommens; Spieler, die eine Sperre von 20 Spielen oder mehr absitzen, büssen für jedes verpasste Spiel 1/110 ihres Gehalts ein.

Angesichts der Tatsache, dass Greens derzeitiges Gehalt 22.321.429 USD beträgt, könnte er bei 19 oder weniger Spielen 153.941 USD oder bei 20 oder mehr Spielen 202.922 USD verlieren. Aus Datenschutzgründen will die NBA die Einzelheiten der für den Spieler geplanten Therapie nicht bekannt geben, der zurückkehren darf, sobald er sich als bereit erwiesen hat.

 

Ein scheinbar unbeabsichtigter Schlag

Draymond Green wurde mit einem Flagrant-2-Foul und einem automatischen Platzverweis aus dem Spiel gegen die Phoenix Suns bestraft, nachdem er Jusuf Nurkić mit einem Schlag ins Gesicht getroffen hatte.

Der Vorfall ereignete sich in der Mitte des dritten Viertels, als sich Green und Nurkić gegenüberstanden, während sie an der Seitenlinie auf die Wiederaufnahme des Spiels durch die Golden State Warriors warteten.

Als Nurkić nach der rechten Seite von Greens Hüfte griff, stiess der Warriors-Veteran seinen rechten Arm wild in die entgegengesetzte Richtung, wobei es zu einer Berührung mit dem Gesicht von Nurkić kam.

Die Situation rechtfertigte eine sofortige Entscheidung durch die Schiedsrichter. Nach einer relativ kurzen Videokontrolle und einer Diskussion zwischen den Schiedsrichtern wurde die Höchststrafe für Green verkündet, was niemanden überraschte.

Währenddessen verzichtete Green auf seine übliche Schauspielerei nach dem Platzverweis und eilte umgehend in die Umkleidekabine zurück.

 

«Welche Art von Strafe hat die Liga gegen den Stammspieler der Golden State Warriors verhängt, der nun schon zweimal innerhalb weniger Monate gesperrt wurde?»

 

Der Vorfall mit Rudy Gobert

Es waren noch nicht einmal zwei Spielminuten vergangen und es stand immer noch 0:0. Es geschah im Chase Center in San Francisco, der Heimat der Golden State Warriors, während des Spiels zwischen den Gastgebern und den Minnesota Timberwolves, das die Gäste mit 104:101 gewannen.

Mehr als das Spiel selbst war der Bericht über den Zwischenfall interessant, wenn man bedenkt, was nur wenige Sekunden vor Spielbeginn los war.

Nach einem Schussfehler der Gäste setzte Chris Paul zum Gegenangriff an, doch in der Zwischenzeit rangelten Klay Thompson und Jaden McDaniels miteinander, drängelten und schubsten sich. Bis jetzt nichts Sensationelles, aber inzwischen stürmten die Teamkollegen der beiden herein. Der erste, der eingriff, war Rudy Gobert, der den Golden-State-Guard anscheinend einfach nur beruhigen wollte.

Währenddessen mischte sich aber auch Draymond Green ein und ging direkt auf den französischen Center zu: Die Nummer 23 der Warriors packte ihn mit einer ungewöhnlichen Bewegung von hinten am Hals und zerrte ihn zur Bank von Minnesota.

Es bedurfte des Eingreifens von Carl-Anthony Towns, Anthony Edwards und vier Assistenten der Timberwolves, um Gobert zu befreien. Diese Aktion kostete Green natürlich einen sofortigen Platzverweis. Schliesslich wurden auch Thompson und McDaniels aus dem Spiel genommen.

 

 

Der Tritt auf Domantas Sabonis

Der Star der Golden State Warriors wurde am Ende von Spiel 2 der Playoffs 2023 des Feldes verwiesen, nachdem er in eine Auseinandersetzung mit Domantas Sabonis verwickelt war und auf den litauisch-amerikanischen Spieler der Sacramento Kings eintrat.

Zu Beginn des vierten Viertels gerieten die beiden aneinander, als mehrere Spieler um Rebounds kämpften. Sabonis wurde von Klay Thompson geschubst und fiel in die Nähe von Green. Der Center der Kings griff schliesslich nach den Beinen von Dray, was dem Warriors-Veteranen gar nicht gefiel.

Als Green versuchte, sich daraus zu befreien, zog er jedoch sein Bein und begann, auf die Brust von Sabonis zu stampfen, bevor er davonsprang. Der Kings-All-Star krümmte sich vor Schmerzen und blieb lange Zeit am Boden liegen.

Nach der Überprüfung des Vorfalls erhielt Green ein Flagrant 2, was einen automatischen Rauswurf zur Folge hatte. Sabonis wurde zudem mit einem technischen Foul bestraft, weil er Green an den Beinen gepackt hatte.

Draymond Green wurde nach seinem Tritt auf Domantas Sabonis heftig ausgebuht. Dem Anführer der Warriors war das jedoch egal und ermutigte die Fans in Sacramento sogar, ihn noch mehr auszupfeifen.

Green verliess das Spiel mit acht Punkten, vier Rebounds, fünf Vorlagen und einem Rebound. Zum Leidwesen der Dubs beeinträchtigte sein Ausscheiden nur ihre Chancen auf ein erfolgreiches Comeback.

 

Buchmacher des Monats
  • Zahlreiche Wettarten
  • 100 € Neukundenbonus
  • Reizvolle Quoten
Prognose der Woche
/img/site/~280/140/augsburg-freiburg-bundesliga-feb-24.jpg

Augsburg braucht dringend einen Dreier, um den Abwärtstrend aufzuhalten und nicht tief in den Abstiegskampf zu rutschen. Doch auch Freiburg will endlich wieder einen Sieg feiern. Erfahren Sie mehr

Unentschieden