UEFA Conference League Wetten 2021/22

Im Rahmen der fortlaufenden Umstrukturierung für Pokalwettbewerbe von Vereinsmannschaften führte die UEFA zur Spielzeit 2021-22 mit der UEFA Europa Conference League – so der offizielle Name – einen dritten Pokalwettbewerb neben der UEFA Champions League und der UEFA Europa League ein. Die Premierensaison ist in vollem Gange und bietet viele interessante Fussball Wetten für die Spiele.

Der Gedanke war, mit diesem Wettbewerb auch Mannschaften kleinere Verbände die Chance haben, um einen europäischen Titel zu spielen. Ganz neu ist der Gedanke nicht, da es mit dem Messe-Pokal (1955-1971) und dem UEFA Pokal (1971-2009) in der Vergangenheit schon einen dritten Pokalwettbewerb gab.

📌 UEFA Europa Conference League Infos
Datum14. Sept - 25. Mai 2022
Teams32 in Gruppenphase + 8 in Zwischenrunde
Saison1
OrtEuropa

 

🔮 UEFA Conference League: Unsere Vorhersage

Image Mittwoch, 25. Mai 2022, 21:00 Uhr Akuelle Quoten für das Conference League Finale

Der Ausgang der UEFA Conference League scheint relativ offen zu sein, es gab auch in der Gruppenphase schon die ersten richtig grossen Überraschungen. Zum Beispiel schieden starke Teams wie Tottenham Hotspurs, Union Berlin oder auch Omonia Nikosia schon in der Gruppenphase aus!

Wir haben uns bei Bahigo informiert, wer nach Ermessen der Buchmacher die besten Chancen hat, die erste Ausgabe der UEFA Conference League zu gewinnen: Finden Sie hier die besten Quoten auf den Sieger!

 

Quoten: Finale

Anbei die Vorschau für ddie erste Runde des Achtelfinales inklusive Quoten:

25. Mai, 21:00
🇮🇹 AS Rom
2.20
X
3.50
Feyenoord 🇳🇱
3.10

 

UEFA Conference League Prognose und Tipphilfe

Zunächst wird es erstmal sehr spannend, wer sich in den Play-Offs durchsetzen kann. Hier kann es schon einige Favoriten auf den Titel treffen. Für Fussball- Wetten gibt es in der UEFA Conference League vielerlei verschiedene Optionen. Es bietet sich auf jeden Fall eine Langzeitwette auf den Sieger an, Favoriten gibt es einige und die Quoten sind sehr vielversprechend! Da nur noch wenige Mannschaften um den Titel spielen, kann man sich schnell einen Überblick verschaffen!

Setzen Sie auch auf das Ergebnis der einzelnen Spiele, oder wer es zum Beispiel bis ins Halbfinale schafft! Profitieren Sie auch von Live Wetten und nutzen sie den Cash Out Bonus unserer Wettanbieter, speziell, wenn die Spiele auf des Messers Schneide stehen. Informieren Sie sich durch unsere Conference League Wett Tipps um immer auf dem neuesten Stand zu sein!

 

Tabelle der Gruppenphase

Gruppe ASpSUNDP
LASK65101116
M.Tel-Aviv63211011
HJK6204-106
Alaschkert6015-111
Gruppe BSpSUNDP
Gent6411413
Partizan622228
Anorthosis6132-36
Flora6123-35
Gruppe CSpSUNDP
Roma6411713
Bodø/Glimt6330912
Sorja6213-67
ZSKA Sofia6015-101
Gruppe DSpSUNDP
AZ6420514
Randers614107
Jablonec6132-26
CFR Cluj6114-34
Gruppe ESpSUNDP
Feyenoord6420514
Slavia Prag622218
Union Berlin6213-17
Maccabi Haifa6114-54
Gruppe FSpSUNDP
FCK65011015
PAOK6321411
Bratislava622218
Lincoln6006-150
Gruppe GSpSUNDP
Rennes6420614
Vitesse6312310
Tottenham621307
Mura6105-93
Gruppe HSpSUNDP
FCB6420814
Qarabağ6321211
Omonia6042-54
Kairat6024-52

 

Der neue Pokalwettbewerb

Dieser neue Pokalwettbewerb erlaubt es auch kleineren Vereinen, sich auf der europäischen Bühne zu präsentieren. Wenn Sie auf Spiele oder den Sieger der UEFA Conference League setzen möchten, sind Sie bei uns genau richtig, da wir alle wichtigen Informationen, Quoten, Wett-Tipps und Prognosen parat haben!

Für Mannschaften, die es nicht die Top-Wettbewerbe 🇪🇺 UEFA Champions League oder 🇪🇺 UEFA Europa League schaffen, kann die Teilnahme an der neuen UEFA Conference League sehr lukrativ sein. Damit ist garantiert, dass es zu spannenden Spielen kommt, und es gab auch schon Überraschungen. Bevor die erste Spielzeit mit der Gruppenphase mit 32 Mannschaften am 14. September startete, gab es vorher schon einige Qualifikationsrunden.

Insgesamt nahmen 138 Vereine an der Qualifikation teil. In der Gruppenphase spielten die 32 verbliebenen Teams in acht Vierergruppen. Die acht Gruppensieger qualifizierten sich schon für das Viertelfinale, die acht Gruppenzweiten spielen in Play-Offs gegen acht „Absteiger“, die in ihrer Gruppe in der UEFA Europa League auf Platz drei landeten, die weiteren Achtelfinalteilnehmer aus. Diese Zwischenrunde findet am 17. und 24. Februar statt.

Unser Favoritencheck und unsere Prognosen

Schauen wir uns die Favoriten etwas genauer an! Bei Langzeitwetten sollte man auch immer die aktuelle Form der Mannschaften im Auge behalten. Ebenso ist es wichtig zu wissen, ob Spieler durch Verletzungen und Erkrankungen ausfallen!

  • AS Rom: Der Trainer, Jose Mourinho, seit Beginn dieser Spielzeit im Amt, ist der Star der Roma. Doch in der Liga läuft es eher schleppend, die Qualifikation für die Champions League ist in weite Ferne gerückt und auch für die Europa League wird es eng werden. Daher ist die Conference League sehr wichtig für die Roma geworden, da der Sieger sich direkt für die Europa League qualifiziert. Wenn Mourinho sein stärkstes Team aufbieten will und kann, gehört die Roma zu den Top-Favoriten. Tammy Abraham steht mit sechs erzielten Treffern ganz oben in der Torschützenliste des Wettbewerbs. Unsere Prognose: Mit der Roma ist zu rechnen, gute Chancen auf den Titel!
  • Leicester City: Die „Foxes“ haben in der Zwischenrunde nach dem Abstieg aus der Europa League mit FC Randers eine vergleichbare leichte Aufgabe. Daher gehen wir davon aus, dass sie sich recht locker für das Achtelfinale qualifizieren. In der englischen Premier League steht Leicester im Niemandsland der Tabelle, nach oben und unten wird kaum noch etwas gehen. Daher gilt auch hier: Volle Konzentration auf die Conference League. Unser Tipp: Leicester hat gute Chancen auf den Titel, vor allem, wenn Torjäger Vardy weiter trifft.
  • Olympique Marseille: Den Südfranzosen geben wir trotz der vergleichsweise geringen Quote vom 10:1 höchstens Aussenseiter Chancen! Die Qualifikation für das Achtelfinale gegen Qarabag sollte Formsache sein. Aber: Marseille fehlt in unseren Augen die Konstanz, um den Titel zu holen. Offensiv steht und fällt alles mit Payet. Ob das reicht? Unser Tipp: Marseille ist kein Top-Favorit.
  • PSV Eindhoven: Die Niederländer sind für uns ein ganz heisses Eisen! Bei einer Quote von 11.50:1 ist auch ein guter Profit zu machen. In der niederländischen Eredivisie kämpft PSV gegen Ajax Amsterdam um den Titel. Hier liegt für uns das einzige potentielle Problem. Hält Eindhoven die Doppelbelastung aus? Das Offensivtrio Götze, Bruma und Vinicius stellt jede Abwehr vor Probleme. Unser Prognose: PSV kann die Conference League gewinnen.
  • PAOK Thessaloniki: Unser Aussenseiter-Tipp! Klar, für die Nordgriechen müsste schon viel zusammen kommen, um die Conference League zu gewinnen. PAOK holte letzte Saison immerhin den griechischen Pokal und steht in der heimischen Liga auf Platz 2. Ausreichend Qualität ist im Kader also vorhanden. Ausserdem ist die Quote ungemein reizvoll! Unser Tipp: Mit etwas Glück kann PAOK für eine Überraschung sorgen.

Zum erweiterten Favoritenkreis zählen für uns auch FC Basel, Stade Rennes und Fehnerbahce Istanbul.

Unsere Prognosen für die Zwischenrunde

Die erste Möglichkeit für Fussball-Wetten bietet die Zwischenrunde. In Hin- und Rückspielen geht es um einen Platz im Achtelfinale. Für Sie haben wir Prognosen für die Top-Spiele des ersten Spieltags am 17. Februar erstellt:

  • FC Midtjylland gegen PAOK Thessaloniki: Auch wenn die Buchmacher einen Heimsieg für Midtjylland voraussagen, setzen wir auf ein Unentschieden. PAOK ist für uns stark genug ein Remis zu holen und im Rückspiel ins Achtelfinale zu kommen! Und das bei einer prima Quote!
  • Rapid Wien gegen Vitesse Arnhem: Rapid liegt in der Bundesliga Österreich nur auf Platz 5 und muss bangen, sich für die Meisterrunde zu qualifizieren. Die Saison läuft also nicht besonders gut. Vitesse hingegen ist in blendender Form, in den letzten sieben Pflichtspielen gab es 7 Siege und 3 Unentschieden. Daher unsere Prognose: Sieg für Arnhem
  • Leicester City gegen Randers FC: Hier sind die Engländer der klare Favorit und wir stimmen mit den Buchmachern über ein. Auch wenn die Dänen nicht ganz chancenlos sind, glauben wir an einen sicheren Sieg für Leicester, da die individuelle Qualität des Kaders einfach höher ist.

 

Die besten Buchmacher für die UEFA Conference League finden

Natürlich haben alle grossen Buchmacher auch die UEFA Conference League im Programm. Sie finden alle gängigen Optionen wie Langzeitwetten, Endstandwetten, Wetten mit Handicap, Torwetten und so weiter. Die Quoten sind bei den verschiedenen Anbietern oft ähnlich, daher lohnt sich ein Vergleich, zum Beispiel mit Hilfe eines Quotenrechners. So stellen Sie sicher, die für Sie lohnenswerteste Quote zu finden!

Beachten Sie auch den Bonus, den fast alle Buchmacher für Neukunden bereitstellen. Auch hier gibt es gewisse Unterschiede! Bedenken Sie jedoch, niemals Geld zu setzen, welches sie nicht entbehren können. Sportwetten sollen der Unterhaltung dienen und sind nicht dazu geeignet, ein Einkommen zu erwirtschaften oder Schulden abzubauen. Setzen Sie ihre Wetten mit Verstand! Inverstieren Sie ausschliesslich Geld, dessen Verlust sie verschmerzen können, falls die Wette nicht aufgeht.

1. Image BahigoExtra: viele Freispiele im Übungsmodus! Wetten
2. Image Spin SportsGültige Lizenzen aus Malta & Kahnawake in Kanada! Wetten
3. Image BetitonBetiton ist ein Newcomer, den man nicht mehr aus den Augen lassen sollte! Wetten

UEFA Europa Conference League: Der Modus

Auf den ersten Blick erscheint der Modus etwas undurchsichtig. Doch man bekommt beim genaueren Hinsehen sehr schnell Klarheit. Kompliziert ist eigentlich nur die Qualifikation zu der Gruppenphase. Es gibt zwei Wege, sich für die Gruppenphase zu qualifizieren, den Platzierungsweg und den Champions/Europa-League-Weg.

Über den Platzierungsweg qualifizieren sich nach drei Qualifikationsrunden und einer Play-Off Runde 17 Teams für die Gruppenphase. Diese Mannschaften sind entweder Pokalsieger ihres Landes oder haben sich aufgrund der Tabellenposition in der heimischen Liga qualifiziert. Generell steigen Mannschaften aus den stärkeren Ligen später in die Qualifikation ein. Der Champions/Europa-League-Weg gibt, kurz gesagt, Mannschaften, die in der Qualifikation zur Champions League oder Europa League gescheitert sind wenigstens noch die Möglichkeit, an der Conference League teilzunehmen. Auf diesem Weg qualifizieren sich weitere 15 Mannschaften für die Gruppenphase.

Die Gruppenphase: So richtig los geht die UEFA Conference League mit der Gruppenphase, in der jeweils vier Teams in acht Gruppen gegeneinander antreten. Die acht Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die Runde der letzten 16, dem sogenannten Achtelfinale. Die acht Gruppenweiten müssen in der Zwischenrunde jeweils gegen eine Mannschaft antreten, die in der Europa League in ihrer Gruppe auf Platz 3 landete, also von der Europa League in die Conference League „abstieg“. Diese Teams sind zum Teil sehr stark einzuschätzen. Die Sieger dieser Play-Offs komplettieren die am Achtelfinale teilnehmenden Mannschaften.

Ab dem Achtelfinale geht es in bekannter Form im KO-System in Hin- und Rückspiel weiter, bis nur noch zwei Vereine übrig sind und am 25. Mai in der National Arena in Tirana das erste Endspiel der UEFA Conference League bestreiten.

Der Sieger nimmt in der nächsten Saison mindestens an der UEFA Europa League teil und erhält als Preisgeld €5,000,000, während dem unterlegenen Finalisten immer noch €3,000,000 ausgezahlt werden. Die UEFA Conference League ist also ein lukrativer Wettbewerb.

Dieses Format wird zumindest bis zum Ende der Spielzeit 2023/24 beibehalten.

Hier noch ein paar Interessante Fakten zur ersten Ausgabe der UEFA Conference League: Den ersten Treffer im dem neuen Wettbewerb erzielte am 6. Juli 2021 in der ersten Qualifikationsrunde Evo Ememe Christ vom maltesischen Klub FC Mosta gegen Spartak Trnava. Das erste Tor in der Gruppenphase schoss Stipe Perika von Maccabi Tel Aviv am 14 September 2021 gegen Alashkert.

 

Referenzen

 

FAQ

Was sind die Termine für die nächsten Runden der UEFA Conference League?

  • Zwischenrunde: 17. und 24. Februar
  • Achtelfinale: 10. und 17. März
  • Viertelfinale: 7. und 14. April
  • Halbfinale: 28. April und 5. Mai
  • Finale in Tirana: 25. Mai

Kann ich die UEFA Conference League Live im Fernsehen verfolgen?

Wenn man nicht live vor Ort dabei sein kann, gibt es nichts Besseres als die spannenden Duelle vor dem Fernseher zu verfolgen. Entweder daheim oder mit Freunden beim „Public Viewing“. Die UEFA Conference League Spiele werden von einer Vielzahl von Sendern in ganz Europa übertragen, daher sollte es nicht schwierig sein, die Partien zu verfolgen. In der Schweiz kann man die Spiele auf blue+ und CH Media verfolgen, in Deutschland hat sich RTL die Rechte gesichert, während in Österreich Sky Austria und ORF übertragen.

Wo gibt es Tickets für die UEFA Conference League?

Natürlich hoffen wir, dass wieder mehr Zuschauer zugelassen werden. Bestelle Tickets für die folgenden Partien.

Top Buchmacher
1. Image BahigoExtra: viele Freispiele im Übungsmodus! Wetten
2. Image Spin SportsGültige Lizenzen aus Malta & Kahnawake in Kanada! Wetten
3. Image BetitonBetiton ist ein Newcomer, den man nicht mehr aus den Augen lassen sollte! Wetten
4. Image BetanoBesonders riesiges Angebot an Sportwetten aller Art! Wetten
5. Image 22 BetGrosszügige Quoten, besonders toll für Einsteiger! Wetten
Buchmacher des Monats
  • Zahlreiche Wettarten
  • 100 € Neukundenbonus
  • Reizvolle Quoten
Wöchentliche Prognose

Wenn man sich die jüngsten Trends vor dem Spiel Liverpool gegen Real Madrid ansieht, ist es schwer vorstellbar, dass es im Finale nicht zu einigen Toren kommt. Erfahren Sie mehr

Sieg Liverpool
Expertenprognosen
Mittwoch 6. Juli bis Sonntag 31. Juli Fussball Frauen EM 2022: Datum, Vorhersagen und mehr
Mittwoch, 25. Mai 2022, 21:00 Uhr Akuelle Quoten für das Conference League Finale
Dienstag, 24. Mai 2022, 2:30 Uhr Akuelle Quoten für Miami Heat gegen Boston Celtics