Tennis Wetten: Tipps, Tricks und Strategien 2021

Gewinnen Sie mit Tennis Wetten

Wenn Sie ein Fan von Tennis Wetten sind, dann sind Sie nicht alleine. Sie wissen sicherlich, wie wichtig Wettprognosen bei Sportwetten sind. Auch gute Wett Tipps, Bonus und Quoten spielen eine Rolle. Hier diskutieren wir ein paar passende Strategien!

Hier auf Tennis wetten!
1. Image betwayMicrogaming, Play´n GO, Yggdrasil, NetEnt und mehr! Wetten
2. Image BahigoExtra: viele Freispiele im Übungsmodus! Wetten
3. Image Spin SportsGültige Lizenzen aus Malta & Kahnawake in Kanada! Wetten

🎾 Die besten Tipps für Tennis Wetten – jetzt bei uns entdecken

In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie zum Wetten wissen müssen. Egal, ob Einsteiger oder Profi, wir haben für jeden einen Tipp. Wir erklären Ihnen außerdem die Regeln, damit Sie überhaupt wissen, wie Tennis funktioniert. Soviel sei verraten, es ist weder kompliziert noch schwierig. Wenn Sie es einmal begriffen haben, können Sie sich direkt im Wettbüro anmelden und loslegen. Entdecken Sie unterschiedliche Wettformen und vieles mehr.

Wer beim Tennis wetten möchte, sollte wissen, wie man Tennis spielt. Natürlich können Sie einfach auf irgendwen wetten und hoffen, dass Sie gewinnen. Mehr Spaß macht Wetten aber dann, wenn Sie wissen was Sie tun. Am Ende entscheidet immer noch das Schicksal, wer gewinnt. Nur manches lässt sich erahnen, sonst gäbe es kaum Quoten. Es ist Fakt, dass manche Spieler besser und andere schlechter sind. Nun ist es Ihre Aufgabe herauszufinden, wer dazu zählt und wer nicht. Wir werden Ihnen im Laufe dieses Artikels ein paar Tennisspieler vorstellen, damit Sie einen Überblick erhalten. Doch diese Infos wird nicht genügen. Sie müssen selbst recherchieren, und am Ball bleiben, damit Sie auf die besten Wetten. Wir sagen Ihnen wie es geht, Sie machen den Rest.

🎾 Tennisregeln: Diese Infos sollten Anfänger kennen

Wir erklären Ihnen hier nur die Grundlagen, möchten Sie tiefer in die Materie eindringen, steht Ihnen dies natürlich frei. Es kommt darauf an, wie Sie wetten möchten und auf was. Dementsprechend sollten Sie sich mit den Regeln vertraut machen. Geht es Ihnen nur um den Endpunktestand, müssen Sie nicht viel wissen. Bei anderen Wettformen könnte die Sache anders aussehen. Deswegen, es kommt immer darauf an.

Tennis wird Einzel, Doppel oder Mixed gespielt. Bei einem Einzel Match spielen zwei Tennisspieler gegeneinander. Beim Doppel und beim Mixed befindet sich vier Personen am Feld. Jeweils zwei Pro Netzseite. Tennis wird immer mit dem gleichen Geschlecht gespielt, außer es handelt sich um ein Mixed- oder Kindermatch. Ziel beim Tennis ist, mehr Sätze als das Gegenüber zu erzielen. In der Regel reichen zwei Sätze, maximal werden meist fünf gespielt. Im ersten Moment klingen zwei Sätze einfach und nach schnell erledigt. Die Realität zeigt aber, dass manche Spiele mehrere Stunden dauern können. Manche Matches sind nach 5 Minuten durch, andere erst nach 5 Stunden. Eine Tatsache, die Tennis so spannend macht, wie wir finden.

Um einen Tennis-Satz zu gewinnen, muss der Tennisspieler eine bestimmte Punkteanzahl erreichen. Es gibt immer dann einen Punkt, wenn der Gegner nicht im Spielfeld platzieren kann. Deswegen versucht der Gegner stets, den Ball so zu schießen, dass dieser nicht platziert wird. Die erste Bodenberührung ist entscheidet. Der Spieler kann den Ball vor der ersten Bodenberührung zurückspielen. Dies nennt man Volley (Direkt aus der Luft gespielt). Auch nach der ersten Berührung des Bodens ist ein zurückspielen noch möglich. Beim Rollstuhltennis sind zwei Bodenberührungen erlaubt. Falls der Ball nach der ersten Bodenberührung feste Einrichtungen oder den Zaun berührt, zählt dies als zweite Berührung und als Punkt. Rückschläge danach sind nicht mehr gültig.

So läuft das Tennisspiel ab

Jedes Spiel beginnt mit dem Aufschlag, welchen man Service bezeichnet. Das Los entscheidet wer starten darf. Der Tennisspieler schlägt auf und der Gegenspieler returniert den Ball. Der Aufschlag erfolgt immer hinter der Grundlinie, hinein in das Aufschlagfeld. Beim Doppelmatch wird frei festgelegt wer mit dem Aufschlag beginnen darf. Falls das gleiche Team nochmal drankommt, muss der andere Spieler starten.

Derjenige, der Aufschlägt, darf erst das Spielfeld betreten, nach dem der Ball getroffen wurde. Wird er nicht im Aufschlagfeld platziert, darf er den Aufschlag zweimal wiederholen. Gelingt es ihm nicht, bekommt der Gegner automatisch einen Punkt. Dies wird als Doppelfehler bezeichnet. Falls der Ball beim Aufschlag die Netzkante berührt, und im Aufschlagfeld landet, darf der Aufschlagende wiederholen. Ansonsten zählt es als Fehler. Hat der Aufschlag funktioniert, wird hin und her gespielt. Hierzu wird immer spiegelverkehrt von links in das diagonale Gegenüberfeld gespielt.

🎾 So werden beim Tennis die Punkte gezählt

Ein Satzgewinn bedeutet immer 6 gewonnene Spiele. Wie schon angedeutet, gibt es verschiedene Handlungen, die zu den Punkten führen. Gezählt wird nicht 1, 2, 3, sondern zum Beispiel 15, 30, 40 usw. Bei Gleichstand spricht man von Einstand. Eben, weil es so viele Zählweisen gibt, ist Tennis besonders spannend. Auch gibt es Begriffe wie Big Point und Breakpoint, die gerne vorkommen.

Das mit den Punkten ist in der Theorie etwas kompliziert, deswegen begreifen es einige erst nach ein paar Spielen. Aus dem Grund empfehlen wir Ihnen Spiele zu beachten. So lernen Sie am ehesten die Zählweise kennen. Nun erklären wir, wie man zu Punkten kommt.

Ballwechsel

Gespielt wird solange, bis der Ball nicht mehr ins Gegnerfeld gelangt. Es gewinnt immer der, wenn der Gegner den Ball ins Netz wirft, ins Aus schlägt oder wenn der Ball als einen Bodenkontakt beim Gegner hat.

Aufschlagspiel

Das Aufschlagspiel besteht aus einer Serie mehrerer Punkte, der Gewinner benötigt vier Punkte. Das System wird wie folgt dargestellt.

  • Kein Punktgewinn: 0:0
  • 1. Punkt: 15:0
  • 2. Punkte: 30:0
  • 3. Punkte: 40:0
  • 4. Punkte: Spiel

Die Punkte vom Aufschläger werden immer als erstes erwähnt. Hat der Aufschläger zwei Punkte und der Gegner einen Punkt, spricht man von 30:15, umgekehrt wäre es 15:30. Um einen Satz zu gewinnen, benötigt der Sieger einen Vorsprung von mindestens zwei Punkten. Haben beide Spieler drei Punkte, also 40:40, spricht man von einem Einstand. In dem Fall benötigt man zwei Punkte hintereinander, damit man gewinnt. Falls der Tennisspieler beim eigenen Aufschlag einen Punkt erzielt, spricht man von einem „Vorteil auf“, weil man nur noch einen Punkt entfernt ist. Falls der Gegner diesen hat, spricht man von „Vorteil Rück“. Falls der Spieler bei seinem eigenen Vorteil verliert, wird wieder auf Einstand gewechselt.

Hat ein Tennisspieler das Aufschlagspiel gewonnen, wird der Rückschläger zum Aufschläger. Es werden nach jedem ungeraden Aufschlagspiel die Seiten gewechselt.

Satzgewinn

Wie erwähnt, es benötigt 6 gewonnene Aufschlagspiele für einen Tennissatz. Außerdem ist ein Vorsprung von zwei Spielen notwendig. Falls dies nicht möglich ist, gibt es Sonderregelungen im Spiel.

Wenn beide Gegner jeweils fünf Spiele gewonnen haben, handelt es sich um einen Spielstand 5:5 Hier können zwei Aufschlagspiele entscheiden, wer der Satzgewinner wird.

Tie-Break

Bei einem 6:6 Spielstand kommt es zu einem besonderen Aufschlagspiel, welches sich Tie-Break nennt. Bei diesem benötigt der Sieger 7 Punkte. Hier werden die Punkte aber normal gezählt, 1, 2, 3, 4, 5, 6 und 7.

Match-Tie-Break

Auch gibt es das Match-Tie-Break, welches auch als Champions-Tie-Break bezeichnet wird. Hier werden 10 Punkte benötigt. Meistens kommt dieses beim Mixed und Doppel zum Einsatz. Eingeführt wurde diese Variante, um die Spielzeit zu verkürzen, was bei wichtigen Tennisspielen durchaus sinnvoll ist.

Dies waren die Grundregeln, damit Sie das Match generell verstehen. Möchten Sie Tennis erlernen, empfehlen wir einen Kurs zu besuchen, dort bekommen Sie alles beigebracht. Zum Wetten genügen diese Informationen erstmals. Sie sollten sowieso tiefer in das Geschehen eindringen, und die Spiele beobachten, damit Sie zum Profi werden.

Die besten Tennisspieler aus Deutschland, Schweiz und Österreich. Hier sind auch Namen dabei, die nicht mehr aktiv sind, die wir aber unbedingt erwähnen wollten.

ÖsterreichDeutschlandSchweiz
Dominic Thiem Alexander Zverev Roger Federer
Jürgen Melzer Philipp Kohlschreiber Stan Warinka
Thomas Muster Boris Becker Belinda Bencic

Es gibt so viele Tennisspieler, es würde den Rahmen sprengen hier alle zu erwähnen. Bei den Wettbüros gibt es zu den verschiedenen Events und Turniere Wettangebote. Davis Cup, Australian Open, nationale Spiele und vieles mehr. Hier empfiehlt es sich, nationale Spieler zu beobachten und zu schauen, wer der beste für einen ist. Wer auf Tennis wettet, ist meistens auch ein Fan des jeweiligen Spielers. Wie immer und überall gilt, beschäftigen Sie sich mit dem Thema, damit Sie wissen, worauf Sie wetten.

🎾 Welche Wettformen gibt es beim Tennis

Im nächsten Abschnitt erklären wir Ihnen, welche Wettformen es beim Tennis gibt. Schließlich können Sie auf verschiedene Ausgänge wetten. Nicht nur das Endergebnis ist wichtig, auch viele andere Faktoren lassen sich erraten. Viel Spaß

Sie können zum Beispiel auf die Anzahl der Sätze wetten oder auf die Punktesiege generell. Auch Handicap Wetten sind möglich. Wir empfehlen Ihnen, schauen Sie sich ein Wettbüro an und klicken Sie sich dort durch die verschiedenen Wetten. Dort sehen Sie am besten, welche Möglichkeiten Sie haben. Wundern Sie sich nicht, dass die Quoten meist ziemlich knapp bemessen sind, beim Tennis sind viele Spieler ziemlich gleich stark. Umso schwieriger ist es einen Favoriten zu wählen.

🎾 Tipps, für Ihre Tenniswetten – unsere Taktikten helfen Ihnen vielleicht weiter

Wir können Ihnen leider keine Tipps geben, die zu 100% funktionieren, dies ist nicht möglich, schließlich ist es immer noch vom Schicksal abhängig, aber man kann damit die Chancen erhöhen. Nutzen Sie unsere Strategien und verbessern Sie damit hoffentlich Ihre Wetten.

Stalken Sie die Spieler

Bitte nicht wortwörtlich nehmen. Aber es macht Sinn, zu wissen was die Spieler so tun. Manche Promis machen es einem hier einfach. Ein Boris Becker zum Beispiel, hat für viele Schlagzeilen gesorgt. Hat er wieder einmal eine neue Flamme, könnte das Spiel anders ausfallen. Manchmal kommt es zu Höchstleistungen, an anderen Tagen wiederum nicht. Auch ist es wichtig zu wissen, ob der Spieler gesund ist oder sonstige Probleme hat.

Fangen Sie klein an

Übernehmen Sie sich am Anfang nicht, wenn Sie noch nicht wissen, wie das Wetten funktioniert, sollten Sie nicht zu viel investieren. Am besten lassen Sie sich Zeit und wetten am Anfang nur mit Spielgeld. Sie müssen sich nicht anmelden, Sie schreiben einfach auf, wer gewinnt und erstellen eine Statistik. Am Ende erkennen Sie, ob Sie zum Wettprofi werden oder nicht. Man wird niemals alles vorhersehen können, doch es gibt einige Buchmacher, die es im Bauch fühlen. Vielleicht geht es Ihnen auch so. Können Sie sich auf Ihr Bauchgefühl verlassen? Wunderbar, dann sollten Sie es auch nutzen.

Live-Wetten sind der Hit

Gibt es Live-Wetten, sollten Sie diese nutzen, weil Sie immer noch eingreifen können. Bemerken Sie am Anfang des Spiels, dass ein Spieler bereits schlecht ist, obwohl er zu den Favoriten zählt, sollten Sie schnell handeln. Die Quoten ändern sich bei Live-Games rasch. Sind Sie aber schneller als der Buchmacher, können Sie ordentliche Gewinne abstauben. Um dies zu erkennen, müssen Sie ein Gefühl entwickeln und wirklich viele Spiele anschauen. Man wird nicht über Nacht zum Profi. Außerdem sollte Ihnen der Sport Spaß machen, damit das Wetten wirklich etwas bringt. Wer sich beim Tennis langweilt, wird sich kaum ein paar Stunden hinsetzen und zugucken, nur um etwas zu Gewinnen. Vielleicht gibt es eine andere Sportart, die Ihnen besser gefällt. Auf diese können Sie schließlich auch wetten.

🎾 FAQ

Kann man überall auf Tennis wetten?

Fast auf allen Wettbüro Seiten gibt es Tenniswetten, die Frage ist nur, welche suchen Sie. Möchten Sie national wetten, sollten Sie eher auf kleineren, nationalen Wettseiten wetten. Bei internationalen Events gibt es bessere Quoten und Vergleiche. Am besten schauen Sie sich verschiedene Buchmacher an und entscheiden dann, ob Sie sich bei diesem oder jenen anmelden. Auch empfehlen wir Ihnen Testberichte von Wettseiten zu lesen. Dort erfahren Sie einiges über den Anbieter an sich, und wie es um die Quoten steht.

Gibt es für Tenniswetten einen Bonus?

In einigen Online Wettbüros werden Boni vergeben. Teils Freispiele oder ein bestimmter Betrag, den Sie einlösen können. Achten Sie bitte darauf, dass Sie gewisse Mindestquoten einhalten müssen. Außerdem gelten Bonusbedingungen. Erst, wenn Sie den Bonus freispielen, bekommen Sie eine Auszahlung.

Gibt es eine Wettsteuer bei Tenniswetten?

In manchen Ländern muss man auf Sportwetten eine Steuer bezahlen. In den meisten Fällen wird dies vom Buchmacher übernommen. Teilweise werden diese dem Kunden verrechnet, manchmal sind diese bereits enthalten. Unterschiede gibt es bei der Art der Steuer. Einige verlangen erst dann eine Gebühr, wenn die Wette gewonnen wurde, während andere schon etwas beim Kauf der Wette verrechnen. Auch hier empfehlen wir die Testberichte zu vergleichen. Es kommt immer darauf an, wo und wie Sie wetten. Lesen Sie die AGB, der Webseiten, damit Sie wissen, mit welchen Gebühren Sie rechnen müssen. Auch hilft Ihnen der Support weiter, falls Sie Fragen haben.

🎾 Referenzen

Top Buchmacher
1. Image betwayMicrogaming, Play´n GO, Yggdrasil, NetEnt und mehr! Wetten
2. Image BahigoExtra: viele Freispiele im Übungsmodus! Wetten
3. Image Spin SportsGültige Lizenzen aus Malta & Kahnawake in Kanada! Wetten
4. Image BetitonBetiton ist ein Newcomer, den man nicht mehr aus den Augen lassen sollte! Wetten
5. Image BetanoBesonders riesiges Angebot an Sportwetten aller Art! Wetten

Wer gewinnt, wer verliert? Erfahren Sie hier noch mehr über Sportwetten: