Spanien gegen Niederlande: Vorhersage

Spanien niederlande frauen wm

Unsere Prognose

Unentschieden nach regulärer Spielzeit
Wetten auf PariPesa Sports
Wettbewerb Frauen-WM
Datum 11. August, 3:00 Uhr
Unsere Prognose Unentschieden nach regulärer Spielzeit
Quoten 3.52 (Mit 100 CHF gewinnen Sie 352 CHF)
Buchmacher PariPesa Sports

Die besten Quoten

Paripesa sports 3.52 PariPesa Sports Wenn Sie 100 CHF setzen, können Sie 352 CHF gewinnen. Wetten
N bet Sports 3.38 N1Bet Hier kann man mit 100 CHF Einsatz 338 CHF gewinnen. Wetten
LegendPlay Sports 3.33 Legend Play Sports Sie können hier bei einem 100 CHF Einsatz 333 CHF gewinnen. Wetten
Vorbehaltlich der Entwicklung der Ratings

Eckdaten

  • Spanien und die Niederlande stehen sich im Viertelfinale der Frauen-WM 2023 am 11. August im neuseeländischen Wellington Regional Stadium gegenüber, und das Turnier nimmt langsam aber sicher Fahrt auf. Beide Mannschaften haben bisher gute Leistungen gezeigt: Spanien kam durch einen Sieg gegen die Schweiz weiter, während sich die Niederlande gegen Südafrika durchsetzen konnten.
  • Spanien wurde als Tabellenerster der Gruppe C gehandelt und brauchte im letzten Gruppenspiel gegen Japan nur ein Unentschieden, doch durch eine 0:4-Niederlage fiel man auf den zweiten Platz zurück. Im Achtelfinale bekam es La Roja mit dem Sieger der Gruppe A, der Schweiz, zu tun; nach einem schwachen Start wendeten die Spanierinnen das Blatt mit einem souveränen 5:1-Sieg.
  • Die Mädels von Andries Jonker besiegten nach einem Unentschieden gegen die USA auch Portugal und Vietnam und lagen am Ende zwei Punkte vor dem Titelverteidiger. Mit einem klaren 2:0-Sieg gegen Südafrika im Achtelfinale erreichen die Niederlande zum zweiten Mal in Folge das Viertelfinale der Fussball-WM, nachdem sie in der Auflage 2019 des Turniers das Finale bestritten hatten.
LandSpSUNDP
Spanien320146
Niederlande321087

Vorhersage

In der Viertelfinalrunde der Frauen-WM 2023 stehen sich Spanien und die Niederlande gegenüber. Spanien geht mit einem 5:1-Sieg gegen die Schweiz in diese Partie, während die Niederlande im Achtelfinale gegen Südafrika nur mit Mühe 2:0 gewinnen konnten.

Beide Nationalmannschaften haben erst vor kurzem begonnen, bei diesem Turnier überzeugende Leistungen zu erbringen, doch die Oranje-Löwinnen haben nach ihrem Finaleinzug im Jahr 2019 noch eine Rechnung offen.

Auch ohne Danielle van de Donk verfügen die Niederlande über eine starke Verteidigung, und Spanien ist eher ballbesitzorientiert, ohne dabei allzu sehr auf die Offensive zu setzen.

Die Tatsache, dass die Niederländerinnen bei der Frauen-WM 2019 schon einmal einen ähnlichen Lauf hingelegt hatten, gibt ihnen nur noch mehr Selbstvertrauen. Obwohl sich die Spanierinnen bisher gut geschlagen haben, tun sie sich gegen stärkere Gegner schwer, und die Niederlande haben einen Kader, der La Roja in Schach halten kann.

Wir glauben, dass die Niederlande die reguläre Spielzeit mit einem Unentschieden gegen die auf dem Papier überlegene Elf von Trainer Jorge Vilda überstehen werden.

 

Wettquoten

La Roja ist laut den Quoten für die Frauen-WM in der Favoritenrolle; der Sieg der Ibererinnen scheint also offensichtlich, während die Quoten für einen Sieg der Niederlande deutlich höher angesetzt sind. Ein Unentschieden zwischen den beiden Teams ist unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich, und dies würde unvermeidlich zu einer Verlängerung und möglicherweise einem Elfmeterschiessen führen.

In Bezug auf die Anzahl der Tore, die im Laufe des Spiels erzielt werden könnten, sieht es so aus, als ob die Wahrscheinlichkeit, dass Unter 2,5 Tore erzielt werden, höher ist als die von Über 2,5 Toren.

Die Chancen für beide Mannschaften, in der regulären Spielzeit zwei oder mehr Tore zu erzielen, sind angesichts der Offensivkraft und der hohen Treffsicherheit in diesem Wettbewerb zweifellos nicht zu unterschätzen.

Spanien📊Niederlande
1.823.524.56
Doppelte Chance:
1.22
(1X)
1.32
(12)
2.02
(X2)
Über 2,5 Tore: 2.10
Unter 2,5 Tore: 1.74
Beide Teams treffen 2 oder mehr Tore - Ja: 6.23
Beide Teams treffen 2 oder mehr Tore - Nein: 1.07

 

Spanien

Diese Weltmeisterschaft war bereits die beste für Spanien. Die Spanierinnen qualifizierten sich erstmals 2015, kamen nicht über die Gruppenphase hinaus und schieden 2019 im Achtelfinale aus. Bei der EM 1997 waren sie dabei und erreichten dreimal in Folge das Halbfinale.

Mit sechs Siegen in Folge, darunter fünf Siegen ohne Gegentor, hat sich Spanien für die WM qualifiziert. Zum Auftakt der Gruppenphase besiegte man Sambia mit 5:0, bevor man Costa Rica mit 3:0 bezwang. Nach einer 0:4-Niederlage im letzten Gruppenspiel gegen Japan wurde La Roja Gruppenzweiter, konnte sich aber im Achtelfinale mit 5:1 gegen die Schweiz durchsetzen.

Letzte Spiele
05.08. Schweiz - Spanien 1:5 Frauen-WM
31.07. Japan - Spanien 4:0 Frauen-WM
26.07. Spanien - Sambia 5:0 Frauen-WM
21.07. Spanien - Costa Rica 3:0 Frauen-WM
14.07. Vietnam - Spanien 0:9 Testspiel

Trotz der verletzungsbedingten Ausfälle in der Spitze ist die Torausbeute der Spanierinnen bei der WM gleichmässig verteilt. Alba Redondo, Aitana Bonmati und Jennifer Hermoso haben in vier Spielen jeweils drei Tore erzielt. Mit jeweils zwei Vorlagen sind Bonmati und Eva Navarro die besten Torvorbereiterinnen der Mannschaft.

 

Niederlande

Die Niederlande, die bei der Frauen-WM 2019 den zweiten Platz hinter den USA belegten, haben im Vergleich zu Spanien mehr Erfahrung in diesem Wettbewerb. Bei der EM im vergangenen Sommer unterlagen die Niederlande und Spanien jeweils in der Verlängerung.

Auch bei den Olympischen Spielen in Tokio scheiterten die Oranje-Löwinnen im Viertelfinale, obwohl sie bei der EM 2017 ihren ersten Titel gewannen. Vor der 0:2-Niederlage gegen Südafrika im Achtelfinale gewannen die Niederlande zum Auftakt der Weltmeisterschaft gegen Portugal mit 1:0, spielten gegen die USA ein 1:1-Unentschieden und überzeugten gegen Vietnam mit einem 7:0-Sieg.

Letzte Spiele
06.08. Niederlande - Südafrika 2:0 Frauen-WM
01.08. Vietnam - Niederlande 0:7 Frauen-WM
27.07. USA - Niederlande 1:1 Frauen-WM
23.07. Niederlande - Portugal 1:0 Frauen-WM
02.07. Niederlande - Belgien 5:0 Testspiel

Jill Roord führt das Team mit vier Toren an, gefolgt von Esmee Brugts mit zwei Toren und Lieke Martens mit einem Tor und zwei Vorlagen.

Die Niederländerinnen stehen hervorragend in der Abwehr und haben in den letzten 11 Spielen nur ein einziges Mal mehr als ein Tor kassiert. Daphne van Domselaar hat während der gesamten Weltmeisterschaft 13 Treffer verhindert, darunter sieben beim Sieg gegen Südafrika im Achtelfinale.

 

Mögliche Spielereinsätze

Pos. 🇪🇸 - 4-3-3 🇳🇱 - 3-5-2 Pos.
Tw. M. Rodriguez D. van Domselaar Tw.
Abw. O. Batlle S. Spitse Abw.
Abw. I. Paredes S. van der Gragt Abw.
Abw. R. Galves D. Janssen Abw.
Abw. O. Carmona V. Pelova Mittelf.
Mittelf. T. Abelleira J. Roord Mittelf.
Mittelf. A. Bonmati J. Groenen Mittelf.
Mittelf. A. Putellas D. van de Donk Mittelf.
Angr. S. Paralluelo E. Brugts Mittelf.
Angr. J. Hermoso K. Snoeijs Angr.
Angr. M. Caldentey L. Martens Angr.
Wetten auf PariPesa Sports
Buchmacher des Monats
  • Zahlreiche Wettarten
  • 100 € Neukundenbonus
  • Reizvolle Quoten
Prognose der Woche
/img/site/~280/140/dortmund-real-madrid-champ-league-juni-24.jpg

Der Rekordsieger der Champions League dürfte gegen den Überraschungs-Finalisten nach 90 Spielminuten knapp die Oberhand behalten. Erfahren Sie mehr

Sieg für Real Madrid & Unter 2,5 Tore