Servette gegen Zürich: Vorhersage

Servette zurich super league april

Unsere Prognose

Sieg Servette
Tore beiderseits
Wetten auf Legend Play Sports
Wettbewerb Swiss Super League
Datum 6. April, 20:30 Uhr
Unsere Prognose Sieg Servette
Tore beiderseits
Quoten 3.60 (Mit 100 CHF gewinnen Sie 360 CHF)
Buchmacher Legend Play Sports

Die besten Quoten

LegendPlay Sports 3.60 Legend Play Sports Wenn Sie 100 CHF setzen, können Sie 360 CHF gewinnen. Wetten
Reddice sports 3.60 RedDice Sports Hier kann man mit 100 CHF Einsatz 360 CHF gewinnen. Wetten
Bankonbet sports 3.60 Bankonbet Sports Sie können hier bei einem 100 CHF Einsatz 360 CHF gewinnen. Wetten
Vorbehaltlich der Entwicklung der Ratings

Wett-Tipps

  • 1. Tipp: Sieg Servette Die Truppe von René Weiler musste am letzten Spieltag der Swiss Super League eine überraschende Niederlage gegen das Schlusslicht Stade Lausanne-Ouchy hinnehmen. Obwohl die Qualifikation für die Meisterrunde bereits in trockenen Tüchern ist, verlangen die Fans im Stade de Genève nun eine Reaktion nach einer Serie schlechter Ergebnisse.
  • 2. Tipp: Über 2,5 Tore - Von den letzten zehn Liga-Heimspielen der Genfer gegen Zürich seit Februar 2017 fielen achtmal mehr als 2,5 Tore, wobei die 3,5-Tore-Marke sogar fünfmal überschritten wurde. In den bisherigen 15 Liga-Heimspielen hat Servette im Schnitt 2,06 Tore erzielt, während der FCZ in ebenso vielen Auswärtsspielen durchschnittlich 1,40 Tore auf dem Konto hat.
  • 3. Tipp: Tore beiderseits - In den Direktbegegnungen auf dem heimischen Rasen der Granatroten waren Tore beiderseits bislang der Normalfall; von zehn Duellen blieb nur dreimal eine Mannschaft ohne Gegentreffer. Servette kassiert in Heimspielen im Durchschnitt 1,13 Tore pro Spiel, während die Gäste es gewohnt sind, auswärts regelmässig zu punkten.
#VereinSpSUNDP
2.Servette3015961654
4.Zürich30111271045

Vorhersage

Am 30. Spieltag der Swiss Super League steht am Samstagabend das Spiel Servette gegen Zürich im Stade de Genève auf dem Programm.

Beide Teams haben eine Serie von insgesamt vier wettbewerbsübergreifenden Spielen ohne Sieg hinter sich, was eindeutig auf ein Formtief in letzter Zeit hindeutet. Nach dem letzten 3:1-Heimsieg gegen Lausanne im März hat Servette drei Niederlagen und ein Unentschieden verbucht, und auch für die Zürcher lief es nicht besser. Nach dem 1:0-Heimsieg gegen den Tabellenführer Young Boys vor über einem Monat gab es drei Unentschieden und eine Niederlage.

Am vergangenen Mittwoch scheiterte Servette im Heimspiel gegen den bereits abgestiegenen SLO (1:2). Die Elf von René Weiler hatte es mit einem disziplinierten Team zu tun, das die Abseitsfalle gekonnt ausnutzte, und fand keine Lösung, um das Spiel zu gewinnen.

Nach dem frühen Rückstand durch ein Tor von Ajdini versuchten die Genfer in der zweiten Halbzeit ihr Bestes und glichen schliesslich durch einen herrlichen Schuss von Guillemenot aus. Doch in der 85. Minute wurden sie von Lausanne mit einem schnellen Gegenangriff bestraft.

Im Kantonsderby zwischen zwei in der Tabelle punktgleichen Mannschaften kam Zürich im Letzigrund nicht über ein torloses Unentschieden gegen Winterthur hinaus. Die Bedeutung des Spiels war von der ersten Sekunde an zu spüren. Beide Teams begannen hochkonzentriert und mit viel Einsatz, wobei der FCZ in spielerischer Hinsicht die Oberhand behielt.

In der ersten Viertelstunde kontrollierte der Stadtclub das Spielgeschehen, wurde aber immer wieder von der äusserst kompakten und engmaschigen Winterthurer Abwehr auf die Probe gestellt. Die Eulachstädter standen relativ tief und machten es dem spielfreudigen FCZ schwer, sich Lücken zu erarbeiten und klare Torchancen zu kreieren. Winterthur hingegen sorgte mit sporadischen Konterangriffen immer wieder für Gefahr.

Angesichts des Heimvorteils rechnen wir damit, dass sich Servette vor heimischem Publikum rehabilitieren und Zürich besiegen wird, wobei Tore auf beiden Seiten fallen dürften.

 

Wettquoten

Die Buchmacher geben eine Quote von immerhin 1.85 für einen Heimsieg von Servette, wohingegen ein Tipp auf einen Sieg für Servette sowie Tore beiderseits mithilfe des Wettkonfigurators eine Gesamtquote von 3.60 für den Einsatz ergibt.

Servette📊Zürich
1.853.66 4.00
Doppelte Chance:
1.25
(1X)
1.25
(12)
2.37
(X2)
Über 2,5 Tore: 1.81
Unter 2,5 Tore: 1.92
Beide Teams treffen - Ja: 1.75
Beide Teams treffen - Nein: 1.95

 

Fazit

Die Hausherren haben sich bereits für die Meisterrunde qualifiziert, wohingegen der von Murat Ural und Umberto Romano betreute Verein drei Spieltage vor Ende der regulären Saison mit einem komfortablen Vorsprung vor dem Tabellensiebten Luzern die Abstiegsrunde vermeiden will.

Betrachtet man die bisherigen Direktbegegnungen seit dem 11.09.2022, so hat Servette drei Siege und Zürich einen Sieg bei zwei Unentschieden errungen. In diesen Spielen fielen auch viele Tore, insgesamt 22 und ein Durchschnitt von 3,67 Toren pro Begegnung.

Das letzte Aufeinandertreffen zwischen den beiden Vereinen fand am 13. Spieltag der Swiss Super League am 4. November 2023 statt, als die Zürcher mit einem 2:0 durchsetzten.

Die Mannschaft von René Weiler hat in den letzten sechs Spielen insgesamt sechs Tore erzielt, was einem Durchschnitt von 1 Tor pro Spiel entspricht. Zürich hat in ebenso vielen Spielen sieben Tore erzielt, das ergibt einen Durchschnittswert von 1,17 Toren pro Spiel.

Wetten auf Legend Play Sports
A_Francesco.jpg

Francesco ist ein leidenschaftlicher Inhaltsverfasser mit einem breiten Interessenspektrum. Wenn er nicht gerade in die Welt des Sports eintaucht, die von Fussball über Formel 1 bis hin zu Basketball reichen kann, erkundet er die Tiefen des Progressive Rock und Heavy Metal. Als eifriger Gamer verbringt Francesco seine Freizeit mit der Eroberung virtueller Welten. Als geborener Italiener experimentiert er auch gerne mit der traditionellen Küche und sucht nach den idealen Weinkombinationen. Mit seiner Liebe zum Kochen und Schreiben möchte er seine Erfahrungen und Kenntnisse mit anderen teilen.

Buchmacher des Monats
  • Zahlreiche Wettarten
  • 100 € Neukundenbonus
  • Reizvolle Quoten
Prognose der Woche
/img/site/~280/140/olympiakos-florenz-conf-league-mai-24.jpg

Florenz steht zum 2. Mal in Folge im Finale der UEFA-Conference-League. Werden sie auch an Olympiakos scheitern? Erfahren Sie mehr

Sieg Olympiakos