Schottland gegen Spanien: Vorhersage

Schottland spanien euro mar

Unsere Prognose

Sieg für Spanien
Wetten auf Legend Play Sports
Wettbewerb EM-Qualifikation
Datum 28. März, 20:45
Unsere Prognose Sieg für Spanien
Quoten 1.69 (Mit 100 CHF gewinnen Sie 169 CHF)
Buchmacher Legend Play Sports

Die besten Quoten

LegendPlay Sports 1.69 Legend Play Sports Sie können hier bei einem 100 CHF Einsatz 169 CHF gewinnen. Wetten
Royalistplay sports 1.64 Royalistplay Sports Wenn Sie 100 CHF setzen, können Sie 164 CHF gewinnen. Wetten
Sportaza Sports 1.69 Sportaza Hier kann man mit 100 CHF Einsatz 169 CHF gewinnen. Wetten
Vorbehaltlich der Entwicklung der Ratings

Eckdaten

  • Schottland und Spanien starteten in der Qualifikation zur Euro 2024 jeweils mit 3:0 Heimsiegen gegen Zypern beziehungsweise Norwegen. Der Sieger übernimmt die Tabellenführung.
  • Nachdem Schottland bei der EM 2021 als Gruppenletzter ausschied und die WM in den Halbfinal-Playoffs durch eine Niederlage gegen die Ukraine verpasste, soll gegen Spanien ein Sieg her.
  • Spanien hat mit Luis De La Fuente einen neuen Trainer, der nach der schwachen Weltmeisterschaft einige neue Spieler ins Nationalteam berufen hat. Die Iberer sind der Favorit in der Gruppe A.

Vorhersage

Auch wenn Schottland die Weltmeisterschaft in Katar durch die Niederlage gegen die Ukraine verpasst hat, gibt man sich im Lande optimistisch, dass man sich für die Europameisterschaft in Deutschland qualifizieren kann. Die Hoffnungen sind durchaus berechtigt, da es seit einigen Jahren einen klaren Aufwärtstrend zu beobachten gibt. Der Start in die Qualifikation glückte mit einem klaren 3:0 Erfolg gegen zugegebenermassen ungefährliche Zyprioten, mit Spanien kommt nun natürlich ein viel stärkerer Gegner zu Besuch.

Der erfahrene Trainer Steve Clark hat eine schlagkräftige Truppe aufgestellt, deren Spieler hauptsächlich in der englischen Premier League oder bei den beiden Glasgower Vereinen Celtic und Rangers unter Vertrag stehen. Kämpferisch ist das Team traditionell stark, doch mit den Angreifern Adams, Armstrong und McGinn stehen auch starke Techniker zur Verfügung, die jede Abwehr vor Probleme stellen können.

Bei den Spaniern musste nach der schwachen Weltmeisterschaft Trainer Luis Enrique seinen Hut nehmen. Er wurde durch De La Fuente ersetzt, der vorher die U21 des Landes trainierte. Da der ehemalige Kapitän Sergio Busquets nach de WM von Bord ging hat Spanien in Angreifer Alvaro Morata auch einen neuen Spielführer. Held des Tages im Spiel gegen Norwegen war Debütant Joselu, der nach seiner Einwechslung nur fünf Minuten für einen Doppelpack benötigte. Speziell in der Abwehr setzt der neue Trainer auf jüngere Spieler wie Balde, während im Tor nun Kepa anstelle von Unai Simon steht.

Die Schotten gehen als Aussenseiter in die Partie, auch wenn sie von ihren traditionell leidenschaftlichen Fans volle Unterstützung bekommen werden. Unser Wett-Tipp ist ein Sieg für Spanien, da es die besseren Einzelspieler hat.

 

Wettquoten

Wer auf einen Heimsieg der Schotten setzt würde bei einem entsprechenden Resultat bei einer Quote von 5.50 kräftig abräumen! Aber, genauso wie unsere Buchmacher, gehen wir nicht von einer solchen Überraschung aus. Unser klarer Favorit auf einen Sieg sind die Spanier, die sich für die schwache WM rehabilitieren wollen. Hier gibt es eine gute Quote von 1.66.

Eine weitere potentiell lohnenswerte Option ist, darauf zu setzen, dass beide Mannschaften ein Tor erzielen. Wäre dies der Fall, würde man mit einer Quote von 2.05 belohnt.

🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 SCT📊ESP 🇪🇸
5.333.751.69
Doppelte Chance:
(1X) – 2.05(X2) – 1.16(12) – 1.26
Über 2,5 Tore: 2.05
Unter 2,5 Tore: 1.70
Beide Teams treffen - Ja: 2.05
Beide Teams treffen - Nein: 1.70

 

Übersicht

Die Partie Schottland gegen Spanien gab es bisher 13 Mal, wobei Spanien mit sechs Siegen doppelt so viele vorweisen kann wie die Schotten. Vier Partien endeten Remis, das Torverhältnis spricht mit 23:20 knapp für Spanien. Die letzten beiden Spiele konnten die Iberer gewinnen und erzielten dabei jeweils drei Treffer.

Die Schotten werden wohl auch wie schon gegen Zypern in einer 3-4-3 Formation antreten, die aber gegen den Ball schnell zu einem 5-2-3 werden wird. Die Aussen Robertson und Hickey, die gegen Zypern fast schon als zusätzliche Angreifer agierten, werden gegen Spanien sicherlich zunächst einmal defensiv ihre Seite sichern wollen. Schottland pflegt zwar einerseits immer noch den ursprünglichen Kick and Rush Stil, versucht aber mittlerweile auch, sich in den gegnerischen Strafraum zu kombinieren.

Neuer Trainer, neues Personal, aber der Stil bleibt bei den Spaniern gleich. Die technisch versierten Iberer setzen weiterhin auf viel Ballbesitz und technisch anspruchsvollen Kombinationsfussball. Dennoch vertraut der neue Trainer in Alvaro Morata im Sturmzentrum einem echten Mittelstürmer, der von seinen Mitspielern mit Flanken gefüttert werden soll. Dieses neue Element hat den Spaniern gegen Norwegen sichtlich gutgetan. Die Abwehr verfügt auch nach dem Ausscheiden von Azpilicueta und Jordi Alba in Person von Laporte, Carvajal und Nacho über immense Erfahrung.

 

Spielerform und mögliche Einsätze

Einer der Schlüsselspieler der Schotten ist Kapitän Robertson vom FC Liverpool, der die linke Seite beackert. Vor Torwart Gunn erwarten wir Porteous, Hanley und Tierney in der Dreierkette. Im defensiven Mittelfeld hat Trainer Clark einige Optionen: Gegen Zypern begannen Jack und McGregor, die ihre Sache auch gut machten. Allerdings drängt McTominay, der nach seiner Einwechslung zwei Tore erzielte, auf einen Platz in der Startelf. Dies gilt auch für Dykes, der nach seiner Einwechslung für viel Präsenz im Strafraum sorgte. Er könnte Adams ersetzen. McGinn und Armstrong sollten ihre Plätze wohl behalten.

Eine der schönsten Geschichten des ersten Spieltags schrieb ohne Zweifel Joselu, der im fortgeschrittenen Fussball Alter von 32 Jahren sein Debüt für Spanien gab. Er erzielte innerhalb von fünf Minuten nach seiner Einwechslung direkt einen Doppelpack! Ob er bei Schottland gegen Spanien in der Startelf steht, darf aber bezweifelt werden. Den Spaniern steht Youngster Pedri weiterhin nicht zur Verfügung, um seine Position im Mittelfeld streiten sich Aspas und Dani Ceballos. Olmo wird seinen Platz im Angriff wohl behalten, spannend ist, ob als Linksaussen Gavi oder Oyarzabal auflaufen werden.

Die Schotten werden natürlich alles geben, aber wir sehen die Spanier als den Anwärter auf den Sieg an.

Wetten auf Legend Play Sports
Buchmacher des Monats
  • Zahlreiche Wettarten
  • 100 € Neukundenbonus
  • Reizvolle Quoten
Prognose der Woche
/img/site/~280/140/olympiakos-florenz-conf-league-mai-24.jpg

Florenz steht zum 2. Mal in Folge im Finale der UEFA-Conference-League. Werden sie auch an Olympiakos scheitern? Erfahren Sie mehr

Sieg Olympiakos