Schach Wetten: Sportwetten einmal anders

Wer das Wort Sportwetten hört, denkt sofort an Fußball, Basketball und andere bekannte Sportarten. Heute soll es jedoch um Schach gehen. Um direkt die wohl wichtigste Frage zu beantworten. Ja, es ist möglich auf diesen Sport zu wetten.

Die Popularität der Schach-Wetten ist nicht so groß, wie man es von anderen Bereichen kenn, wichtige Turniere versammeln sich aber durchaus beim Buchmacher. Erfahren Sie in den nächsten Abschnitten alles, was Sie über dieses Spiel wissen müssen. Holen Sie sich die besten Einsteigertipps und wer weiß, vielleicht sind Sie bald Meister auf dem Gebiet des Schachs.

Was ist Schach – eine kleine Erklärung

Wir sind der Meinung, dass es wohl kaum einen Menschen da draußen gibt, der mit dem Begriff „Schach“ noch nie konfrontiert wurde. Es handelt sich um ein strategisches Brettspiel, welches auch als das königliche Spiel bezeichnet wird. Zwei Spielsteine werden abwechselnd von zwei Spielern auf dem Schachbrett bewegt. Ziel ist es den Gegner schachmatt zu zusetzen. Dies geschieht dann, wenn der König keine Möglichkeit mehr sieht zu flüchten.

Schach wird in vielen Kulturen gespielt und es finden sich Anhänger in den unterschiedlichsten Altersstufen. Kinder spielen Schach, wie auch Erwachsene und Senioren. Es ist nie zu spät mit diesem Spiel zu beginnen. Es trainiert die Gehirnzellen und das logische Denken.

Viele Schachspieler, die ihr Hobby ernsthaft betreiben, sind Mitglieder in Schachvereinen. Diese wiederum gehören oft regionalen oder nationalen Verbänden an, die sich weltweit zur FIDA, dem Weltschachbund zusammenschließt.

Kleine regionale Turniere werden regelmäßig ausgetragen, zudem gibt es Europameisterschaften und die Schach-Weltmeisterschaft. Auf diese Großveranstaltungen kann man in der Regel auch Wetten.

Die Schachregeln kurz im Überblick

Wir gehen in Folge auf die Grundregeln ein, möchten Sie ernsthaft Schach erlernen, sollten Sie sich in einem Verein anmelden und dort mit den Profis spielen. Selbstverständlich können Sie sich auch selbst herantasten, indem Sie im Web gegen den Computer spielen. Dies empfehlen wir vor allem jenen Spielern, die noch nicht wissen, ob Schach das ideale Spiel für Sie ist.

Ziel des Spiels ist es, den König des Gegners in die Enge zu treiben, damit dieser sich nicht mehr verteidigen kann. Mit dem nächsten Zug wäre der König Geschichte und man spricht von einem „Schach matt“.

Jedes Schachbrett besteht aus 64 Feldern, die abwechselnd weiß und schwarz angelegt sind. Ein Spieler hat die schwarzen Figuren, der Gegner die Weißen. Das Spiel beginnt immer mit Weiß und es wird abwechselnd gezogen.

Jeder Spieler besitzt zwei Türme, acht Bauern, zwei Läufer, zwei Springer, eine Dame und einen König. Die Schachfiguren werden wie folgt aufgestellt.

  • Bauern auf die zweite und siebte Reihe.
  • Türme kommen in die Ecken.
  • Springer werden neben den Türmen platziert
  • Läufer kommen neben die Springer.
  • Weiße Dame auf das weiße Feld zwischen den Läufern.
  • Weißer König auf das schwarze Feld zwischen den Läufern.
  • Schwarze Dame und König identisch Gegenüber platzieren

Dazu gelten folgende Regeln:

  • Die Bauern dürfen immer nur gerade aus nach vorne gesetzt werden. Im ersten Zug dürfen sich diese über zwei Felder bewegen, im weiteren Verlauf nur über ein Feld. Steht dieser schräg zu einer gegnerischen Figur, kann er diese schlagen. In dem Fall dürfte er auch schräg weiterziehen.
  • Türme dürfen gerade nach vorne zur Seite und nach hinten über beliebig viele Felder ziehen.
  • Springer springen zwei Felder nach vorne und dann ein Feld zur Seite. Diese Bewegung ist in alle vier Richtungen möglich.
  • Läufer dürfen sich nur schräg, aber so viel Felder wie sie möchten bewegen.
  • Die Dame darf gerade in alle Richtungen gehen, wie auch schräg, über so viele Felder wie sie will.
  • Der König darf sich immer nur ein Feld bewegen, aber in alle Richtungen
  • Falls eine Gegner-Figur in der eigenen Zugbahn steht, kann der Spieler dieser vom Brett nehmen. Aus diesem Grund ist es wichtig, die eigenen Figuren im Auge zu behalten, zu decken, und zu schützen, damit der Gegner sie nicht leicht schlagen kann.

Strategisches Denken ist beim Schach das wichtigste. Plan ist es, die Gegner zu schlagen, aber auch den König so in Bedrängnis zu bringen, damit dieser nicht weiterziehen kann. Die Konzentration sollte nicht nur auf den Gegenüber-König liegen, auch der eigene muss beschützt werden.

Die verschiedenen Arten von Schach im Überblick

Zum einem gibt es verschiedene Arten des Schachs, die in den Vereinen oder auch im Privaten nutzbar sind. Danach zeigen wir Ihnen unterschiedliche Varianten, bei denen die Schach Regeln ein wenig variieren.

Lebendschach: Bei dieser Art wird mit echten Menschen Schach gespielt. Jeder übernimmt eine bestimmte Rolle, beispielsweise den König und muss den Anweisungen folgen.

Online-Schach: Diese Variante ist vor allem in Zeiten beliebt, wenn alle Menschen zu Hause bleiben müssen. Entweder spielen Sie gegen den Computer oder gegen richtige Gegner. Über spezielle Schachserver lassen sich die Spielerstärken ermitteln.

Fernschach: Bei dieser Art sind die Gegner nicht nur räumlich voneinander getrennt, sondern auch zeitlich. Es können rund 30 bis 60 Tage für zehn Züge vergehen. Die jeweiligen Züge erhalten die Gegner entweder über einen Schachserver oder per E-Mail mitgeteilt. Teilweise werden diese sogar per Post zugestellt.

Simultan-Schach: Hier spielt man gegen verschiedene Gegner gleichzeitig. Der Einzelspieler ist in der Regel stärker als seine Gegner. Große Meister spielen oft gegen kleine Amateure.

Blind-Schach: Hier spielen beide oder einer der Spieler ohne, dass er das Brett sieht.

Blinden-Schach: Damit ist eine Art gemeint, die speziell für sehbehinderte Menschen entwickelt wurde. Es handelt sich um ein Steckschachspiel, welches man berühren kann.

Freistil-Schach: Bei dieser Variante dürfen Spieler ein Schachprogramm zum Analysieren verwenden.

Beratungspartien: Mehrere Spieler gehören einer Seite an und können sich untereinander absprechen.

Vorgabepartie: Der schwächere Spieler erhöht einen Vorteil. Beispiel: Er bekommt die Farbe Weiß, damit er den ersten Zug tätigen kann.

Die Schachvarianten:

Bauernschach: Diese Variante wird für Anfänger verwendet, bei der nur mit dem Bauern gespielt wird. Hier darf nur der Bauer die Gegenseite erreichen.

Räuberschach: Ziel ist es, alle Figuren zu verlieren, außerdem besteht Schlagzwang.

Schach960: Bei jeder Partie wird die Aufstellung der Figuren auf der Grundreihe erneuert. Dies soll die Eröffnungstheorie reduzieren.

Tandemschach: Hier spielen 2-Teams auf zwei Brettern gleichzeitig. Einer vom Team spielt Schwarz, der andere weiß. Falls ein Spieler eine Gegner Figur schlägt, gibt er diese dem Teamkollegen, dieser darf dann die Figur auf ein freies Feld setzen.

Vorgabepartien: Bei dieser Variante bekommt der Schwächere einen materiellen Vorteil. Zum Beispiel verzichtet der Stärkere auf einen Turm oder die Anfangsstellung wird geändert.

Die besten Schachspieler der Welt

Jeder Profi-Schachspieler bekommt eine Elo-Zahl R zugeordnet. Je nach Ergebnis, Diskrepanz und Erwartungswert verliert dieser Punkte oder bekommt welche dazu. Anhand dieses Wertes erkennt man nicht nur die besten Spieler der Welt, auch kann man die Spieler optimal zuordnen. Damit in etwa gleiche Chancen bestehen, spielen die Spieler immer gegen den gleichen Wert. Falls ein Spieler noch keine Elo-Zahl besitzt, wird dieser geschätzt. Nachfolgend sehen Sie die Bestenliste, der Top-10-Schachspieler. Magnus Carlsen ist seit 2013 führender Weltmeister und hat noch dazu den höchsten ELO-Punkte-Stand.

Rang NameLand Weltmeisterjahr
1Magnus Carlsen Norwegen 2013
2Garri Kasparow Russland 1985–2000
3 Fabiano Caruana USA -
4Lewon Aronjan Armenien -
5Wesley So USA -
6 Şəhriyar Məmmədyarov Aserbaidschan -
7Maxime Vachier-Lagrave Frankreich -
8Viswanathan Anand Indien 2007–2013
9Wladimir Kramnik Russland 2000–2007
10 Hikaru Nakamura USA -

AI erobern die Schachbranche

Die Tops-Stars der Schach-Szene spielen mittlerweile nicht nur gegen menschliche Gegner, sondern auch gegen Computerprogramme. Alpha Zero ist eines der bekanntes Deep-Mind-Programme, welches Schach und Shögi beherrscht.

Die Spielregeln wurden der KI erklärt, durch intensives Spielen, lernt es automatisch neue Strategien und verbessert seine Fähigkeiten. 2017 wurde mitgeteilt, dass Alpha Zero innerhalb von 24 Stunden eine enorme Spielstärke erreichte, und damit Programme wie Elmo, Stockfish und AlphaGo Zero besiegte. Das freie Schachprogramm Stockfish 8 wurde von AlphaZero nach neun Stunden des Selbstlernens geschlagen. Dies beweist nunmehr, das Ki-Technologien zum automatischen Weiterlernen fähig sind.

Welche Schachevents finden regelmäßig statt?

FIDE, der internationale Dachverband der Schauspieler ist für die offiziellen Schachregeln zuständig, dieser organisiert die Schach-WM, verleiht die Titel und misst die ELO-Zahlen der internationalen Schauspieler. Seit 1927 wird der Titel Schachweltmeisterin verliehen, seit 1948 auch der Titel Schachweltmeister. Zudem wird werden von der FIDE Titel auf Lebenszeit vergeben.

Der Großmeister, Internationaler Meister, FIDE-Meister und Meister Kandidat. Für Frauen gibt es eigene Titel: Meisterkandidat der Frauen, FIDE-Meister der Frauen, Internationaler Meister der Frauen und Großmeister der Frauen.

Die nächsten wichtigen Events in der Schweiz

International, wie auch in der Schweiz wird Schach gespielt. Auf der Swiss Chess finden Sie zahlreiche Termine für diverse Veranstaltungen in diesem Bereich. Die wichtigsten stellen wir Ihnen in der Tabelle vor.

29.10.2021 – 01.11.2021Lugano Open SPECIAL EDITION
26.12.2021 – 30.12.202145. Zürcher Weihnachtsopen
04.03.2022 – 06.03.2022BASEL SCHACHFESTIVAL 22

Die Schachweltmeisterschaft 2021

Ursprünglich sollte die Schachweltmeisterschaft am 20. Dezember 2020 in Dubai stattfinden. Diese sollte direkt im Rahmen der Expo 2020 ausgetragen werden. Die Expo, wie auch die WM wurden auf 2021 verschoben. Die Veranstaltung finden jetzt vom 24. November 2021 bis 16. Dezember 2021 statt. Jan Nepomnjaschtschi tritt gegen den Schach Weltmeister Magnus Carlsen an.

Die Vorhersagen bei Bwin

Laut Vorhersagen wird Magnus Carlsen mit einer Quote von 1.30 gelistet, Jan Nepomnjaschtschi bekam 3.30. Carlsen, der bereits seit vielen Jahren Weltmeister ist, wird auch in diesem Jahr hoch gehandelt. Falls am Ende doch der Gegner gewinnt, dürfen Sie sich auf einen netten Gewinn freuen.

Was sollte man bei Schachwetten beachten?

Als erstes stellt sich die Frage, ob man überhaupt auf Schach wetten kann? Die Antwort lautet – Ja. Ansonsten könnten wir Ihnen keine Quoten präsentieren. Sicher gehört Schach nicht zu den Sportarten, die überwiegen. Je nach Buchmacher gibt es meistens nur Quoten für die größten Turniere, etwa die Weltmeisterschaft oder ähnliches. Regionale Ereignisse finden Sie eher bei kleineren nationalen Wettanbietern.

Wer auf Schach wetten möchte, sollte wissen, wie das Spiel funktioniert. Je besser Sie dem Spiel folgen können, desto besser. Zu beachten gilt ferner, dass die meisten großen Turniere meist über 10 Tage lang dauern. Deswegen müssen Sie sich etwas mit dem Ergebnis gedulden.

Folgende Wett-Arten gibt es beim Schach

Siegwette Hier wetten Sie auf den Sieger eines Schachturniers. Spielen zwei Gegner bei einem einfachen Spiel, dann gibt es nur zwei Möglichkeiten. Falls es sich um eine Turnier-Serie handelt, wird es etwas schwieriger.
3-Wette-Resultat Beim Schach gibt es Sieg, Unentschieden und Verlust. Auf dies können Sie wetten.
3-Wette-Resultat Wetten Sie bereits Wochen vor dem Ereignis, spricht man von Langzeitwetten. Bei einer WM, bei der Profis antreten, wird sich an der Quote nur wenig ändern. Bei regionalen Turnieren kann sich das Blatt rasch wenden. Allen voran, wenn neue Spieler dabei sind, die noch keinen genauen ELO-Wert aufweisen.

Einen Vorteil genießen Wettfreunde, wenn sich diese auf die Schachweltmeisterschaft konzentrieren. Bei dieser sind nur zwei Teilnehmer anwesend. Daher müssen Sie sich nicht mit zig Spielern auseinandersetzen. Informieren Sie sich im Vorfeld, ob der aktuelle Weltmeister immer noch Höchstleistungen vollbringt.

Auch ein Blick in den Privatbereich kann nicht schaden. Es gibt immer Momente im Leben, in denen die Konzentrationsfähigkeit abnimmt und dies kann einem den Sieg verderben.

Bei regionalen Schach Events hilft es, wenn Sie die Spieler vom Publikum aus beobachten. Das eine oder andere Turnier wird im Internet gestreamt. Lernen Sie die Regeln und versuchen Sie sich selbst in die Lage zu versetzen. Wie würden Sie als nächstes handeln?

Nutzen Sie bei Live-Turnieren auch einen Schachcomputer im Web, der mögliche Züge darstellt. So können Sie das Spiel noch genauer analysieren und beobachten. Schach ist spannend, weil man im Kopf selbst mitspielen kann. Allein beim Beobachten kann man eine Menge lernen, weil man den Profis über die Schulter gucken kann. Testen auch Sie es.

Top Buchmacher
1. Image BahigoExtra: viele Freispiele im Übungsmodus! Wetten
2. Image Spin SportsGültige Lizenzen aus Malta & Kahnawake in Kanada! Wetten
3. Image BetitonBetiton ist ein Newcomer, den man nicht mehr aus den Augen lassen sollte! Wetten
4. Image BetanoBesonders riesiges Angebot an Sportwetten aller Art! Wetten
5. Image 22 BetGrosszügige Quoten, besonders toll für Einsteiger! Wetten

Weitere Tipps zum Thema Wetten bekommen Sie direkt:

Buchmacher des Monats
  • Seriöser Anbieter bereits seit 1997
  • 100 CHF/€ Bonus für alle Neukunden
  • 100 Freispiele für neue Spieler
Wöchentliche Prognose

Dortmund vs Bayern Vorhersage Erfahren Sie mehr

Expertenprognosen
04.12.2021 um 18:00 Uhr Dortmund vs Bayern Vorhersage
23.10.2021 um 20:30 Uhr Prognose für die Super League