Willkommen in der Welt der Pferderennen

Haben Sie sich schon ein Mal Gedanken um die Geschichte vom Rennen mit den Pferdewetten gemacht? Und wissen Sie, wieso Frauen die großen Hüte beim Pferde Rennen tragen? Das alles und noch viel mehr bringen wir Ihnen in diesem Artikel näher.

Wir erzählen bringen Ihnen die Geschichte von Pferderennen nahe, welche Ihren Ursprung schon lange zurück in England hat. 1622 fand bereits das erste Rennen statt. Wir zeigen Ihnen auch die Geschichte der Rennen in Deutschland.

Erfahren Sie ferner die Für und Wider von online Rennen und Offline Rennen und lesen Sie, wie ein Galopprennen normalerweise abläuft. Mit diesen Tipps sind Sie auf jeden Fall bestens vorbereitet.

Die Geschichte von Galopprennen

Wussten Sie, dass die Galopprennen bereits im Jahr 1622 ihren Ursprung haben? So lange existiert diese Art des Sportes bereits. In diesem Jahr fand das erste überlieferte Rennen mit Pferden statt. Lord Salisbury und der Marquis von Buckingham betraten das erste Rennen. Es war damals durchaus üblich, dass zwei Adelige Männer als Reiter gegeneinander antraten und ein Publikum dabei zusah.

Der Ursprung der Rennen in England

Charles der II. hat als König von England die Pferderennen weiter ausgebaut. Die erste Rennbahn wurde auch in England erstellt und nach dem Pferd des Königs benannt, Rowley. Im Jahr 1671 hat der König Charles II. den ersten Sieg als Reiter erwirken.

Heutzutage ist die Rennbahn 2000 Meter lang und jedes Jahr finden hier mehrmals große Galopprennen Events statt. Es gibt einen Jockey Club, der alle Regeln rund um Galopp Reiter und Pferd festlegt. Wenn Streitigkeiten über Quoten oder Trainer auftreten, ist der Jockey Club derjenige, der die Angelegenheit klärt. Haltebedingungen von Pferden werden überwacht, sodass die Pferde gut versorgt sind. Es werden Galopp Trainier Lizenzen und Jockey Lizenzen vergeben.

Pferderennen in Deutschland

Die Strecke zwischen dem Ostseebad Heiligendamm und Bad Doberan gilt die die älteste Rennbahn auf dem europäischen Festland.

Das erste Rennen um den Jockey Sport fand hier 1822 statt. Dies gilt als das erste Rennen in Deutschland, hier in Deutschland wurde Geschichte geschrieben.

Eine Rennbahn, die nicht nur in Deutschland, sondern international bekannt ist, befindet sich in Iffezheim. Hier, nahe Baden-Baden wurde 1858 ein großes Rennen mit Jockeys und Pferd veranstaltet. Der Spielbankpächter Jacques Bénazet hat mit seinem Sohn Edouard ein Jockey Pferd Event der Extraklasse ins Leben gerufen. Die zwei Franzosen wollten den Sommergästen ein besonderes Event abseits vom klassischen Casino und dem Theater bieten und riefen ein super Event ins Leben. In der Rheinebene fanden sie eine geeignete Rennbahn.

Heute gibt es in Deutschland mehr als 50 Rennbahnen fürs Galopprennen, auf welchen jährlich viele Events stattfinden. In Iffezheim findet das Event der großen Woche statt, es gibt in Deutschland das Hamburger Derby, in Düsseldorf das Stuten Derby und in München gibt es große Galopprennen.

Pferderennen online vs. Real

Wenn es nun um den Genuss eines Pferde Events geht, haben Sie grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Sie können die Sieger entweder live oder auch gemütlich online und von zu Hause aus betrachten. Die Deutschen lieben es zwar, sich schick zu machen und zu live Events zu gehen.

Doch genauso gut wird es angenommen, die Events zwar live, aber von zu Hause aus und über Video Übertragung zu schauen.

Wir stellen Ihnen hier beide Varianten samt der Vorteile und Nachteile vor.

Ein Tag auf der Rennbahn

Es ist auf jeden Fall etwas Besonderes, wenn Sie sich entscheiden, einen Tag auf der Galopp Bahn zu verbringen. Sie können sich, wenn Sie wollen, schick machen und bringen Ihre Freunde und Familie zu dem Event.

Die Events sind meist groß aufgestellt, es gibt eine tolle Auswahl an Essen, Trinken, sogar Champagner und Cocktails, denn es soll hier an nichts fehlen. Kunden können es sich hier live so richtig gutgehen lassen und das Sport Event auf sich wirken lassen.

Sie sollten sich auf jeden Fall auf dem Gelände umschauen. Sie haben oft die Möglichkeit, sich mit den Jockey auszutauschen oder sie zu begutachten. Denn Sie sollten sich gut überlegen, wen Sie als Sieger festlegen möchten.

Schauen Sie sich auch an, was die Pferde auf Sie für einen Eindruck machen. Sehen Sie, dass ein Pferd eventuell sehr energiegeladen wirkt? Nun, vielleicht wird dies Pferd mit seinem Jockey zum Sieger.

Sie können sich überall auf dem Gelände die aktuellen Quoten anzeigen lassen und das Gewicht sowie die Verfassung der Pferde lesen. Schauen Sie sich auch Informationen über die Trainer an, bevor Sie den Cup weiterverfolgen.

Auf der Anzeige können Kunden immer die live Quoten verfolgen, achten Sie also auch auf Änderungen auf die Anzeige. Wenn das Rennen dann losgeht, steigt die Spannung.

Schauen Sie das Event online

Sie haben auch die Möglichkeit, sich die Rennen entspannt von zu Hause aus anzuschauen. Dies hat den Vorteil, dass Sie nicht das Haus verlassen müssen und keinen Anfahrtsweg haben.

Sie können sich das Event einfach live per Video anzeigen lassen. Sie können sich zu Hause mit Ihren Lieblings Snacks versorgen und Ihre Freunde und Familie auch einladen.

Das gute an der online Version ist, dass Sie ortsunabhängig sind. Sie können von überall aus und von überall auf der Welt die Rennen verfolgen und sich überall live die Quoten anzeigen lassen.

Sie können neben den Anzeigen mit den Quoten ganz in Ruhe die Geschichte der Trainer recherchieren und dann den deutschen Cup vergleichen. Nicht nur bei den Deutschen, im ganzen Euro Raum und in der Welt sind die Rennen über das Internet weit verbreitet.

Das Pferde Rennen Publikum

Welches Publikum geht denn so zu Pferderennen und was hat es mit dem Hut auf sich? Wir haben hier diese spannenden Fakten für Sie recherchiert und für Sie zusammengestellt, damit Sie mehr aus der Welt der Pferde erfahren.

Wer geht zu Pferderennen?

Nun, es gehen vor allem Menschen hin, die Lust auf Spaß haben und einen gewissen Nervenkitzel schätzen. Wenn Sie Ihre Wette setzen, schauen Sie sich zunächst genau die Quoten an, begutachten die Trainer und gehen generell gerne analytisch an die Sache heran.

Die Sache mit dem Hut

Besucher von Pferde Rennen schätzen den Sport Aspekt und die Aufregung rund ums Derby Event.

Denn auch das gehört dazu: bevor Sie zu dem Renn Derby gehen: Sie machen sich schick und freuen sich auf das Event. Frauen setzen sich einen Hut auf laut der Devise: je schriller, desto besser. Kunden finden national bei diesen Events die größten Hüte immer am besten. Doch wieso genau ist dies eigentlich so?

Der Ursprung der Sache mit dem Hut liegt auch weiter zurück in der Geschichte. Im Jahr 1711 fand in England ein Pferderennen statt. Es war ein großes Event, auf das viele Einladungen rausgingen und es wurde erstmals ein bestimmter Dresscode verlangt. Kunden und Gäste mussten diesem Dresscode folgen. Männer hatten im Zylinder zu erscheinen und Frauen sollten einen festlichen Hut tragen.

Doch es sollte kein normaler Hut sein, sondern einer, der gewisse Vorgaben einhält. Der Hut sollte einen Durchmesser von mindestens 10 cm haben

Frauen mit einem Hut. Und der Hut hatte bestimmte Vorgaben, denn er sollte mindestens einen Durchmesser von 10 cm haben. Und somit war der Grundstein für eine Tradition gelegt. Seitdem waren die Hüte nicht mehr von den Pferde Events wegzudenken.

Es hat sich ein wahrer Trend entwickelt, ganz nach dem Motto: je schriller, desto besser. Die Kreationen sind heutzutage unglaublich kreativ und wahre Kunstwerke, je größer und auffälliger der Hut, desto besser. Auffallen um jeden Preis lautet die Devise und für Kunden des Events ist es immer sehr schön anzusehen, was sich die anderen Gäste haben einfallen lassen.

Die Rennstrecken für Pferde in der Schweiz

In der Schweiz gibt es auch viele verschiedene Rennbahnen, die sehr bekannt sind. In der Schweiz hat sich eine wahre Tradition rund um die Pferderennen entwickelt.

Folgende Rennbahnen sind besonders bekannt:

  • Aarau
  • Arosa
  • Avenches
  • Dielsdorf
  • Fehraltorf
  • Frauenfeld
  • Maienfeld
  • St. Moritz

Die Rennbahn in Aaren ist sehr bekannt. Sie misst eine Länge von 1200 Metern und eine Breite von 16 bis 18 Metern. Es gibt eine Kurvenneigung von 4 % und eine Jagdbahn mit 2 Diagonalen, 6 festen Sprüngen, einem Wassergraben und einer mobilen Hürde.

Die Rennstrecke in Dielsdorf misst eine Länge von 1400 Metern und hat auch noch eine kleine Bahn von 1150 Metern. Es gibt eine Jagdbahn, Flachgelände, Trab und Jagdmöglichkeiten.

Die besten Rassen für Pferderennen

Wenn es darum geht, welches Pferd am besten für die Rennen geeignet ist, gibt es verschiedene Aspekte, auf die es ankommt. Denn nicht jedes Pferd ist gleich gut für die Rennen geeignet.

Der Stammbaum

Der Stammbaum gibt einen guten Aufschluss darüber, ob ein Pferd für die Rennen geeignet ist oder nicht. Denn die Pferdezucht blickt auch schon auf eine lange Tradition zurück. Wenn ein Pferd im Stammbaum Vorfahren mit einer großen Renn Erfolgsquote aufweist, kann es gut sein, dass das Pferd selbst auch diese Begabung besitzt.

Beim Verkauf eines Pferdes wird also besonders auf den Stammbaum geblickt. Es bietet aber keine 100 % Wahrscheinlichkeit.

Der Körperbau

Wenn ein Pferd sich gut zum Rennpferd eignet, kann man dies oft am Körperbau erkennen. Der Bau des Pferdes sagt viel darüber aus, ob das Pferd Qualitäten für Rennen aufweist. Für ein erfolgreiches Rennpferd braucht es lange und vor allem starke Beine und belastbare Sehnen. Dies ist wichtig, um den starken Belastungen der Rennen standzuhalten.

Auch das Wesen vom Pferd ist ausschlaggebend dafür, ob es in den Rennen punkten kann. Ein ausgeglichenes Gemüt ist wichtig, denn das Pferd sollte sich vom Jockey gut reiten lassen. Auch sollte das Tier einen inneren Vorwärtsdrang haben. Dieser kann darüber entscheiden, ob es zum Sieg kommt oder nicht.

National und international werden diese Aspekte beachtet, wenn es darum geht, sich für ein Rennpferd zu entscheiden.

Galopprennpferde

Um es zum Ausgleich zu schaffen, ist neben Gewicht, Körperbau und Gemüt wichtig, dass besonders Galopprennpferde besondere Attribute einhalten. Die meisten Pferde, die Galopprennen machen, sind Vollblüter. Hier stechen besonders das englische und das arabische Vollblut heraus. Diese Tiere haben einen besonders leichten, sogar manchmal zierlichen Körperbau aber sind sehr belastbar. Das macht sie prädestiniert für Rennen aller Art, da Sie schnell aber belastbar sind. Pferde dieser Arten sind in der Lage, Geschwindigkeiten bis zu 60 km/h zu erlangen.

Trabrennpferde

Bei Trabrennen kommt es neben dem Gewicht der Tiere auf noch andere Aspekte an. Hierbei haben die Pferde die Jockeys nicht auf dem Rücken, sondern die Tiere ziehen sogenannte Sulkys hinter sich her. Dies ist ein kleiner Wagen mit 2 Rädern, in welchem der Jockey sitzt und das Pferd von dort aus steuert. Hierbei sind die besten Pferderassen die französischen, die amerikanischen und die Orlow Traber.

Hierbei sind die langen Zuchttraditionen wichtig. Außerdem wachsen die Erfahrungen im Umgang mit den Tieren stetig und Materialien werden immer besser. Durch all diese Faktoren können die Tiere Geschwindigkeiten bis zu 50 km/h erreichen. Sie sind also fast so schnell wie die Galoppferde, auch wenn sie noch den Wagen hinter sich herziehen.

Spannende Fakten über die Rennen

Als Ausgleich möchten wir Ihnen hier ein paar spannende Fakten zum Thema Pferde Rennen darlegen. Denn sowohl national als auch international gibt es spannende Geschichten rund um den Euro Sport, die ein spannendes Gewicht haben.

Wussten Sie, dass Pferderennen fast so beliebt wie Fußball sind? Jährlich neben national und international über 6 Millionen Menschen an den Rennen teil. Das sind eine ganze Menge und es werden tendenziell immer mehr. Dies zeigt auf jeden Fall die große Beliebtheit dieses Sports sow

Die Rennen waren einst verboten in Großbritannien. Während des Protektorats von Oliver Cromwell wurden im 17. Jahrhundert Pferderennen verboten. Fast alle Pferde wurden nach dem Bürgerkrieg vom Staat beschlagnahmt, sodass es die Rennpferdezucht schwer hatte. Nach 5 Jahren regulierte sich die Situation jedoch.

Viele der Pferde für die Rennen kommen außerdem aus Island. Bei der Menge an Rennen, die stattfinden, wäre es schlicht nicht möglich, alle Tiere direkt aus England bereitzustellen. Daher werden immer wieder mal Tiere aus Island eingeflogen, da es hier eine 1000 Jahre alte Blutlinie von Rassepferden gibt.

FAQ's

Wo sind Pferderennen entstanden?

Diese haben ihren Urpsrung in England. Hier wurde bereits 1622 das erste Rennen abgehalten.

Und wann gab es das erste Rennen in Deutschland?

Dies fand ein wenig später statt als in England. In Deutschland fand das erste Rennen 1822 statt.

Wie kommt es zu den Hüten bei Rennen?

Dies liegt auch in der Englischen Geschichte begründet. Bei der ersten Einladungwurde um Dresscode mit Hute gebeten, dies hat sich bis heute etabliert.

Welche bekannten Rennbahnen gibt es in der Schweiz?

Hier gibt es sehr viele. Einige davon sind Aarau, Arosa, Maiefeld und St. Moritz.

Top Buchmacher
1. Image betwayMicrogaming, Play´n GO, Yggdrasil, NetEnt und mehr! Wetten
2. Image BahigoExtra: viele Freispiele im Übungsmodus! Wetten
3. Image PWR​.​betPlay,Win, Reward - zum Beispiel mit tollen Cashback Deals Wetten
4. Image Spin SportsGültige Lizenzen aus Malta & Kahnawake in Kanada! Wetten
5. Image BetitonBetiton ist ein Newcomer, den man nicht mehr aus den Augen lassen sollte! Wetten
6. Image BetanoBesonders riesiges Angebot an Sportwetten aller Art! Wetten
7. Image 22 BetGroßzügige Quoten, besonders toll für Einsteiger! Wetten
8. Image Campo​bet SportHolen Sie sich den Bonus für Sportwetten und Casinospiele Wetten
9. Image Rabona SportsWillkommensbonus, Live Wetten und Live Casino Wetten
10. Image Betmaster SportsNeukundenbonus, ESports und Virtual Sports Wetten
11. Image Fez​Bet SportBitcoin Zahlungen, 24/7 Kundenservice ud Live Angebote Wetten
12. Image BettiltFußball-, Basketball-, Tenniswetten und vieles mehr! Wetten
13. Image Yoni​bet SportOnline Casino, Live Casino, Sportwetten, Live Wetten! Wetten
14. Image Sport​wettenSeriosität und Kompetenz durch Gauselmann-Rückhalt! Wetten
15. Image BetsafeZuverlässiger Buchmacher mit Livewetten Bonus! Wetten
16. Image Inter​wettenErfahrung seit 1990 & eine deutsche Lizenz Wetten
17. Image Betzest SportErfolgreicher Neueinsteiger mit top Wettangeboten! Wetten
18. Image Tip​Bet SportSuper beliebter Anbieter mit bombigen Quoten! Wetten
19. Image Bet At HomeZuverlässiger Allrounder mit hoher Kundenzufriedenheit! Wetten
20. Image Karamba-SportInnovativ: smarter "Karambot" optimiert Wetten! Wetten
21. Image bwinMarkt-Riese mit über 90 Sportarten zum Wetten! Wetten
22. Image Red​bet SportSehr familiäre Atmosphäre & keine Wettsteuer! Wetten
23. Image Mr Green SportZahllose Awards & extra verantwortungsvolles Spiel! Wetten
24. Image Uni​betAttraktiver Quotenschlüssel vom schwedischen Anbieter! Wetten
25. Image Net​BetFranzosen bürgen für extra Sicherheit & Seriosität! Wetten