Die Jagd nach einem Titel geht weiter!

Harry Kane Harry Kane

Der 1993 geborene Stürmer Harry Kane hat den FC Bayern 110 Millionen Euro gekostet und ist damit der zweitteuerste Transfer eines über 30-Jährigen überhaupt. Nur für Cristiano Ronaldo wurde eine höhere Summe gezahlt. Aber wie war sein Debüt?

Die besten Buchmacher für Fussball-Wetten
1. Bahigo BahigoExtra: Ständig neue Aktionen! Wetten
2. Wettigo sport Wettigo SportExtra: Regelmässig neue Angebote & Aktionen Wetten
3. Betiton Sport BetitonExtra: VIP-Club! Wetten

 

Thomas Tuchel hat seine Nr. 9

Mit der offiziellen Unterschrift von Harry Kane bei Bayern München ist auch ein dramatisches Sommertransferfenster zu Ende gegangen. Damit ist der englische Stürmer bereit, sich auf sein erstes Abenteuer ausserhalb der Premier League einzulassen.

Der Verkauf des 30-Jährigen wird Tottenham mehr als 100 Millionen Euro einbringen, wobei Harry Kane und Bayern München Gerüchten zufolge über einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2027 verhandeln. Die offizielle Mitteilung erfolgte direkt durch den deutschen Verein.

Harry Kane ersetzt Robert Lewandowski, der Bayern München vor einem Jahr verliess und nicht ersetzt wurde, als neuer Stürmer für die von Thomas Tuchel betreute Mannschaft.

Während die Verhandlungen einer Seifenoper ähnelten, musste Eigentümer Levy schliesslich nachgeben. Tottenham wollte den englischen Stürmer nicht gehen lassen, nachdem man sich auf eine Ablösesumme von 100 Millionen Euro plus 20 Millionen an Boni geeinigt hatte.

Am Freitag, dem 11. August, wurden die Probleme in letzter Minute geklärt, und Harry Kane konnte nach München abreisen. Die offizielle Bekanntgabe erfolgte am Samstagmorgen. Der Engländer hat einem Vertrag zugestimmt, der ihm bis zum 30. Juni 2027 jährlich rund 29 Millionen Euro einbringen soll.

 

„Ein ziemlich bitteres Debüt für Harry Kane, der das Spielfeld betrat, als das Ergebnis bereits aussichtslos war, ohne sich bemerkbar zu machen.“

 

Alptraum-Debüt für The HurriKane

Die erste Katastrophe der Saison ist bereits eingetreten, nachdem Herbert Hainer behauptet hatte, dass Harry Kane nicht nur den FC Bayern verstärken, sondern auch der gesamten Bundesliga zugute kommen wird!

Nach drei aufeinanderfolgenden Erfolgen im DFL-Supercup unterlag Bayern München diesmal in der Red Bull Arena mit 0:3 gegen RB Leipzig. Damit ging die erste Trophäe des Jahres an die Roten Bullen, die sie noch nie gewonnen hatten. Dani Olmo erzielte einen Hattrick, und am Ende stand es 3:0. Drei Tore - das dritte durch einen Elfmeter - in den Minuten 3′, 44′ und 68′. Für die Bayern war es die schlimmste Supercup-Niederlage aller Zeiten.

Sowohl Kim als auch Kane kamen in der zweiten Halbzeit zu ihren ersten Einsätzen. Doch das Ergebnis schien sich nicht mehr retten zu lassen. De Ligt hatte einen wirklich schlechten Abend in der Verteidigung.

 

Harry Kane Harry Kane

 

Erste Überraschung der Saison

Nachdem Tuchels Team durch das frühe Tor von Dani Olmo einen Rückschlag erlitten hatte und in der Abwehrreihe wackelte und zwei Torchancen verspielte, schlug Leipzig erneut zu. Werner fand Olmo, der sich mit einem Hakentrick von De Ligt und Laimer befreite und Ulreich bezwang.

Zur Halbzeit nahm Tuchel gleich drei Auswechslungen vor (Pavard, De Ligt und Laimer wurden durch Coman, Mazraoui und Kim ersetzt), doch seine Mannschaft wirkte uninspiriert. Als Harry Kane, der in der 63. Minute für Tel eingewechselt wurde, das Stadion betrat, wurde er vom gesamten Publikum lautstark gefeiert.

Doch auch der Engländer konnte den Spielverlauf nicht mehr beeinflussen. Mit nur drei Ballberührungen kam er kaum ins Spiel, bis die Roten Bullen erneut trafen. Dani Olmo sorgte mit einem Hattrick für den ersten Erfolg der Leipziger im Superpokal.

Bayern-Trainer Thomas Tuchel war wütend über die Leistung seiner Spieler, die den Eindruck erweckten, als hätten sie in der vierwöchigen Saisonvorbereitung nicht trainiert.

 

Buchmacher des Monats
  • Zahlreiche Wettarten
  • 100 € Neukundenbonus
  • Reizvolle Quoten
Prognose der Woche
/img/site/~280/140/dortmund-real-madrid-champ-league-juni-24.jpg

Der Rekordsieger der Champions League dürfte gegen den Überraschungs-Finalisten nach 90 Spielminuten knapp die Oberhand behalten. Erfahren Sie mehr

Sieg für Real Madrid & Unter 2,5 Tore