Sportwetten mit Paysafecard im 2023 Test

Die Zahlungsmethode Paysafecard ist eine Prepaid-Karte, die weltweit hohe Akzeptanz geniesst. Sportwetten mit Paysafecard sind mittlerweile bei zahlreichen Online-Buchmachern möglich. Wir stellen Ihnen die Zahlungsmethode vor und informieren Sie über die wichtigsten Punkte. Wir gehen auf die Vor- und Nachteile ein und erklären Ihnen, wie Sie die Paysafecard nutzen können.

Das sind die Top-Paysafecard-Anbieter:
1. Image BahigoExtra: viele Freispiele im Übungsmodus! Wetten
2. Image BetitonBetiton ist ein Newcomer, den man nicht mehr aus den Augen lassen sollte! Wetten
3. Image BetanoBesonders riesiges Angebot an Sportwetten aller Art! Wetten
4. Image Pri​bet SportsExtra: Cash-Out, Live-Wetten und Top-Boni Wetten
5. Image Betrophy SportsExtra: auch eSports sind dabei Wetten
6. Image Dach​bet SportsRegelmässige Aktionen für treue Kunden! Wetten
7. Image Playz​illa SportsBonus für Kombiwetten und virtuelle Sportarten Wetten
8. Image N​1​BetExtra: Viele eSport-Arten zum Wetten! Wetten
9. Image Zodiac​Bet SportsExtra: viele Boni und Cash-Out! Wetten
10. Image SportazaWetten Sie bei Sportaza auf eSports und virtuellen Sport Wetten
11. Image Buff​bet SportsNur die besten Spieleentwickler Wetten
12. Image Libra​Bet SportsSportwetten und Casinoanbieter in einem! Wetten
13. Image Campo​bet SportHolen Sie sich den Bonus für Sportwetten und Casinospiele Wetten
14. Image Rabona SportsCash-Out und eSports Wetten
15. Image Sport​wettenSeriosität und Kompetenz durch Gauselmann-Rückhalt! Wetten
16. Image Inter​wettenErfahrung seit 1990 & eine deutsche Lizenz Wetten
17. Image Betzest SportErfolgreicher Neueinsteiger mit top Wettangeboten! Wetten
18. Image Tip​Bet SportGratiswette als Teil des Willkommensangebots Wetten
19. Image Bet At HomeZuverlässiger Allrounder mit hoher Kundenzufriedenheit! Wetten
20. Image Karamba-SportLizenz aus Malta Wetten
21. Image bwinSlots von Merkur vorhanden Wetten
22. Image Red​bet SportGratiswetten ohne Umsatzbedingungen! Wetten
23. Image Mr Green SportZahllose Awards & extra verantwortungsvolles Spiel! Wetten
24. Image Uni​bet400% Neukundenbonus Wetten
25. Image betwayWöchentliche Freiwetten! Wetten

 

🧐 Was ist eigentlich die Paysafecard?

Die Paysafecard wurde im Jahr 2000 von einem österreichischen Unternehmen gegründet und 2013 von Skrill übernommen. Als die Methode seinerzeit entwickelt wurde, konnte wohl niemand ahnen, wie beliebt diese später sein würde. Man wollte eine Zahlungsmöglichkeit entwickeln, die man anonym im Internet verwenden kann. Dies ist ihnen gelungen. Heute gehört die Paysafecard nach wie vor zu den beliebtesten Methoden und dies mittlerweile international.

Vielleicht erinnern Sie sich an die Prepaid-Telefonkarten von früher. Solche gibt es nach wie vor, wenn gleich diese nicht mehr so oft verwendet werden. Sie erwerben eine Karte, rubbeln ein Feld auf und darin befindet sich eine Nummer, die Sie eintippen. So in etwa lässt sich die Paysafecard beschreiben. Mit dem Unterschied, dass Sie solche Codes mittlerweile auch im Internet kaufen können.

In diesem Artikel erhalten Sie sämtliche Informationen zum Thema. Wir erklären Ihnen, wo Sie Ihr Guthaben erhalten, wie Sie eine Einzahlung tätigen und welche Vor- bzw. Nachteile es gibt.

 

📖 Die besten Buchmacher bei denen Sie mit Paysafecard einzahlen können

Buchmacher gibt es viele im World Wide Web. Damit Sie nicht ewig nach einem passenden Anbieter suchen müssen, empfehlen wir Ihnen, einen Blick auf unsere Liste zu werfen. Jene Wettanbieter, die wir Ihnen vorstellen, sind seriös und sicher. Ausserdem können Sie bei all diesen mit der Paysafecard einzahlen.

1. Image BahigoExtra: viele Freispiele im Übungsmodus! Wetten
2. Image BetitonBetiton ist ein Newcomer, den man nicht mehr aus den Augen lassen sollte! Wetten
3. Image BetanoBesonders riesiges Angebot an Sportwetten aller Art! Wetten
4. Image Pri​bet SportsExtra: Cash-Out, Live-Wetten und Top-Boni Wetten
5. Image Betrophy SportsExtra: auch eSports sind dabei Wetten

 

✍️ So registrieren Sie sich bei Paysafecard

Für die Nutzung der klassischen Paysafecard ist keine Registrierung notwendig, weil Sie diese Karte bequem bei teilnehmenden Verkaufsstellen in der Schweiz erhalten. Dazu zählen viele Tankstellen, Supermärkte, Drogeriemärkte und Kioske. Damit Sie nicht lange nach einem Partnershop suchen, empfehlen wir, einen Blick auf die offizielle Paysafecard-Webseite. Dort finden Sie nähere Informationen. Erwerben Sie die Karten im Handel, geniessen Sie den grössten Vorteil, Sie können die Karten mit Bargeld bezahlen. Dies bedeutet, dass Sie keine sensiblen Daten beim Online-Verkäufer eintippen müssen.

Alternativ ist es mittlerweile möglich, einen Paysafecard-Code im Internet zu erwerben. Registrieren Sie sich hierfür auf der offiziellen Mypaysafecard-Webseite und kaufen Sie dort Ihr gewünschtes Guthaben. Praktisch ist, dass Sie das Mypaysafecard-Konto wiederum via PayPal aufladen können.

Schritt-für-Schritt zum Mypaysafecard-Konto:

  • Schritt 1: Geben Sie Ihre persönlichen Daten und Ihre E-Mail-Adresse ein. Ausserdem müssen Sie sich für ein sicheres Passwort entscheiden.
  • Schritt 2: Man schickt Ihnen eine Verifizierungs-Mail zu, die Sie bestätigen müssen.
  • Schritt 3: Auch werden Sie eine SMS erhalten, in der sich ein Link befindet, mit dem Sie Ihre Handynummer bestätigen.
  • Schritt 4: Jetzt müssen Sie Ihr Konto verifizieren. Dazu laden Sie eine Ausweiskopie samt Foto hoch. Das Team prüft Ihre Identität und schaltet Ihr Konto frei.
  • Schritt 5: Loggen Sie sich ein und kaufen Sie Guthaben.

Ob online oder offline, Paysafecard-Codes gibt es in verschiedenen Währungseinheiten zwischen 10 CHF und 100 CHF. Es ist möglich, mehrere Codes bei der Einzahlung gleichzeitig zu verwenden, auch können Sie nur einen Teilbetrag der Karte und den Rest anderwärtig nutzen.

 

💸 Ein- und Auszahlung beim Buchmacher

Möchten Sie mit der Paysafecard bei einem Buchmacher einzahlen, müssen Sie vorab einen Anbieter finden, der die Methode akzeptiert. Nutzen Sie unsere Liste, damit Sie schneller fündig werden. Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung erklären wir Ihnen, wie eine Einzahlung funktioniert:

  • Schritt 1: Suchen Sie sich einen passenden Buchmacher und registrieren Sie sich bei diesem Anbieter.
  • Schritt 2: Loggen Sie sich ein und navigieren Sie zum Kassenbereich.
  • Schritt 3: Wählen Sie die Paysafecard als Methode aus und tippen Sie den gewünschten Betrag ein.
  • Schritt 4: Dann geben Sie den 16-stelligen Pin ein, der sich auf der Paysafecard befindet.
  • Schritt 5: Das Guthaben wird auf dem Wettkonto gutgeschrieben.

Sobald das Geld gutgeschrieben wurde, können Sie die erste Wette tätigen. Wichtig: Möchten Sie einen Bonus beanspruchen, sollten Sie im Vorfeld eruieren, wie Sie diesen erhalten. Teilweise muss man diesen bereits während der Registrierung anklicken oder während der Einzahlung. Da manche Zahlungsmethoden ausgeschlossen sind, sollten Sie die Bonusbedingungen lesen und bestätigen.

Achtung: Nutzen Sie zur Einzahlung eine klassische Paysafecard, sind Auszahlungen leider nicht möglich, weil es sich um eine Prepaid-Karte handelt. Falls Sie ein MyPaysafecard-Konto besitzen, können Sie sich die Gewinne dorthin überweisen lassen.

 

📜 Werden Gebühren bei der Benutzung von Paysafecard verlangt?

Erwerben Sie die Paysafecard bei seriösen Anbietern, sollte der Kauf dieser gebührenfrei erfolgen. Es gibt aber leider immer schwarze Schafe, die etwas verlangen. Beim Buchmacher selbst könnte es zu einer Einzahlungsgebühr kommen. Hier darf der Anbieter selbst entscheiden, ob er etwas verlangt oder nicht. In den meisten Fällen werden Sie auch hier nichts bezahlen, weil fast alle konkurrenzfähig bleiben möchten. Falls doch, handelt es sich um eine minimale Gebühr. Entscheiden Sie sich, ob Sie diese bezahlen möchten oder die Konkurrenz bevorzugen.

Beachten Sie, dass Paysafe selbst für manche Funktionen eine Gebühr verlangt. Dies kann eine Bereitstellungsgebühr sein oder eine Rücktauschgebühr. Werfen Sie einen Blick auf die offizielle Webseite und Sie finden sämtliche Informationen, die Sie benötigen.

 

🎭 Vor- und Nachteile

Die Paysafecard bringt Ihnen zahlreiche Vorteile und nur wenige Nachteile, die wir Ihnen kurz vorstellen möchten. Machen Sie sich selbst ein Bild von einer einzigartigen Methode:

Vorteile:

Sofort & anonym einzahlen

Nutzen Sie die klassische Karte, müssen Sie keinerlei Informationen preisgeben. Sie tippen den Code ein und das Guthaben wird gutgeschrieben. Der Buchmacher wird keine Kontodaten von Ihnen zu Gesicht bekommen. Wer höchste Sicherheit bei Einzahlungen im Internet geniessen möchte, sollte sich die Paysafecard näher ansehen.

Seit 2000 aktiv

Die Paysafecard wurde im Jahr 2000 eingeführt, somit hat die Methode bereits mehr als 20 Jahre auf dem Buckel. Hinzu kommt, dass es sich um ein ursprüngliches österreichisches Unternehmen handelt und seit der Fusion mit Skrill noch mehr Sicherheit bedeutet.

Kostenkontrolle

Da Sie nur so viel Geld ausgeben können, wie sich auf der Karte befindet, handelt es sich um eine exzellente Kostenkontrolle. Wer Kontrolle über sein Budget behalten möchte, sollte sich solch eine Karte besorgen, um unüberlegte Einzahlungen zu vermeiden.

Auszahlungen via Mypaysafecard

Wer ein Mypaysafecard-Konto besitzt, kann nun auch Auszahlungen tätigen. Ein Vorteil, der die Paysafecard noch beliebter macht. Aber Achtung, dies gilt nicht für jene, die die klassische Karte verwenden.

Hohe Akzeptanz

Die Paysafecard wird bei tausenden Partnerbetrieben verkauft und akzeptiert. Die Karte ist weltweit bekannt und beliebt bei vielen Kunden. Da man diese nicht nur auf Glücksspielwebseiten verwenden kann, lässt sich die Karte auch in Online-Shops einsetzen.

Nachteile:

Keine Auszahlung möglich

Nutzen Sie die klassische Karte, ist leider keine Auszahlung möglich. Die Paysafecard ist nun mal eine Prepaid-Karte, die hauptsächlich zur Einzahlung verwendet wird. Ausser Sie verwenden Mypaysafecard.

Sie müssen vorab eine Karte erwerben

Wer keine Paysafecard besitzt, kann keine Einzahlung tätigen. Sprich, Sie müssen vorab einen Kiosk oder eine andere Verkaufsstelle besuchen, um eine Paysafecard zu erwerben. Möchten Sie Codes im Internet kaufen, benötigen Sie wiederum eine Kreditkarte oder Ähnliches, um den Kauf abzuschliessen.

Bei Kartenverlust ist alles weg

Es ist wichtig, dass Sie die Karte sicher aufbewahren. Geht der Code verloren, ist Ihr Guthaben weg, weil es einzig unter dem Code abgespeichert ist. Ausserdem raten wir Ihnen, die benutzten Karten zu behalten. Manche Buchmacher möchten eine Kopie dieser bei der Auszahlung sehen, um Geldwäsche zu unterbinden.

 

📋 Erfahrungen mit Paysafecard-Zahlungen bei Sportwetten

Wir machten in der Vergangenheit positive Erfahrungen mit der Paysafecard. Ob beim Online-Buchmacher oder in Online-Shops, die Akzeptanz war gross und es gab nie Probleme bei der Einzahlung. Auch viele andere User berichten von positiven Erfahrungen. Die Paysafecard ist auch deswegen beliebt, weil man diese wunderbar verschenken kann. Falls Sie sich unsicher sind, ob der oder die Beschenkte Sportwetten mit Paysafecard platzieren mag, kann er die Karte auf jeden Fall verwenden, weil diese auch woanders akzeptiert wird.

 

🛡️ Wie sicher ist Paysafecard?

Einzahlungen via Paysafecard sind 100 % sicher, weil Sie keinerlei Daten angeben müssen. Es wird einzig ein Code eingetippt und das Guthaben wird gutgeschrieben. Falls Sie Mypaysafecard verwenden, geniessen Sie ebenfalls ein sicheres Umfeld. Der Zahlungsanbieter gleicht einem Hochsicherheitstrakt. Die Webseite ist SSL-verschlüsselt und die Transaktionen müssen bestätigt werden. Dies gilt auch für den Buchmacher selbst. Keine Angst, Ihre Daten sind sicher, weil es sich um ein seriöses, internationales Unternehmen handelt, mit dem zahlreiche Glücksspielanbieter zusammenarbeiten.

 

🆚 Paysafecard im Vergleich

Vergleicht man die Paysafecard mit anderen Anbietern, wird sofort klar, dass es sich um eine sichere Methode handelt, die zahlreiche Vorteile mit sich bringt. Diese nannten wir Ihnen bereits im dazugehörigen Abschnitt. Anonyme Einzahlungen sind möglich und eine Paysafecard kann man fast überall kaufen. Wer kein Mypaysafecard-Konto besitzt, kann leider keine Auszahlung tätigen. Dies ärgert so manche Kunden, deswegen setzen diese wiederum auf andere Methoden. Zum Beispiel auf Skrill oder Neteller. Dort ist eine sichere Einzahlung möglich, aber auch eine Auszahlung. Dies mag im ersten Moment praktisch klingen, doch ist dies wiederum mit Gebühren verbunden.

Wer die Paysafecard nutzt, sollte ausserdem wissen, wie viel Geld er einzahlen möchte. Einmal erworben, können Sie nur den Betrag verwenden, der sich auf der Karte befindet. Natürlich ist es möglich weitere Karten zu kaufen, doch hierfür muss man wieder das Haus verlassen oder wieder eine Zahlung im Internet tätigen. Wer flexibel sein möchte und unterschiedliche Beträge wählt, sollte sich eine Prepaid-Kreditkarte zulegen.

Im Grossen und Ganzen ist die Paysafecard eine beliebte Methode, die von Millionen Kunden weltweit genutzt wird. Eben, weil es sich um eine bekannte Marke handelt und weil die Akzeptanz so gross ist.

 

💳 Alternativen zur Paysafecard

Die Paysafecard ist im deutschsprachigen Raum wohl die bekannteste Prepaidkarte ihrer Art. Eine ähnliche Methode ist Cashtocode. Auch hier handelt es sich um eine sichere Methode, die vor allem jenen hilft, die Ihre Finanzen unter Kontrolle halten möchten. Um CashtoCode zu nutzen, müssen Sie sich vorab beim Buchmacher einloggen und den gewünschten Betrag im Kassenbereich eingeben. Sie erhalten in Folge einen CashtoCode-Beleg, mit dem Sie zu einem Partnerbetrieb gehen, der mit CashtoCode zusammenarbeitet. Hauptsächlich handelt es sich um Tankstellen und Kiosks. Dort bezahlen Sie den Beleg mit Karte oder Bargeld. In dem Moment, wo Sie diesen Beleg bezahlen, wird Ihnen das Geld auf dem Buchmacherkonto gutgeschrieben. Sobald Sie sich einloggen, ist Wetten möglich. Der grösste Nachteil, der gegen diese Methode spricht, Sie müssen das Haus verlassen, um den Beleg zu bezahlen. Wer spontan eine Einzahlung tätigen will, wird diese Methode wohl eher ablehnen.

Wer eine Paysafecard aufgrund der Sicherheit wählt, kann sich als Alternative eine Prepaid-Kreditkarte zulegen. Etwa von einer Internetbank. Revolut ist ein brauchbares Unternehmen, welches in der Grundversion eine gratis Karte anbietet. Um die Karte zu nutzen, müssen Sie diese aufladen. Auf Wunsch lassen sich die Karten direkt in der App sperren und entsperren oder für Internetkäufe deaktivieren. So sind Sie immer auf der sicheren Seite.

Neben der Paysafecard gibt es noch viele andere Zahlungsmethoden fürs Web. Fakt ist, diese Karte gehört zu den sichersten und populärsten, wenn man alle Punkte zusammenzählt.

 

⁉️ FAQ: Häufig gestellte Fragen zur Paysafecard

❓ Erhalten Kunden einen Bonus, wenn Sie die Paysafecard nutzen?

Dies entscheidet der jeweilige Buchmacher. Manche vergeben eine Prämie, andere nicht. Lesen Sie vorab die Bonusbedingungen und bringen Sie in Erfahrung, ob Sie anspruchsberechtigt sind oder nicht.

❓ Wird die Paysafecard bei jedem Anbieter akzeptiert?

Nicht überall sind Einzahlungen damit möglich. Da es sich um eine weitverbreitete Zahlungsmethode handelt, ist die Akzeptanz auf diesem Gebiet jedoch hoch.

❓ Sind Auszahlungen mit der Paysafecard möglich?

Verwenden Sie die reine Paysafecard zur Einzahlung, sind keine Auszahlungen möglich. Wer ein Mypaysafecard-Konto nutzt, kann eine Auszahlung beantragen.

Buchmacher des Monats
  • Zahlreiche Wettarten
  • 100 € Neukundenbonus
  • Reizvolle Quoten
Wöchentliche Prognose

Die Platzierung in der Rangliste spricht natürlich klar für Lewis und viele Experten halten ihn für den Favorit. Wir sehen dies anders und tippen auf einen Sieg des Moldawen. Erfahren Sie mehr

Sieg für Spivak