NHL 2021-22 Wetten – Eishockey Sportwetten

NHL Wetten

Die NHL ist die bekannteste und erfolgreichste Eishockey Liga der Welt. Jedes Jahr finden verschiedene Wettbewerbe statt, in denen die Mannschaften der Liga gegeneinander antreten. Aktuell findet der Stanley Cup statt – ein perfektes Ereignis, um ein paar Sportwetten zu platzieren.

 

📌 NHL 2021-22 Infos
Datum12. Okt 2021 - Juni 2022
Teams32
Saison104
Ort🇺🇸 USA, 🇨🇦 Kanada
Wette abgeben!

 

Was genau ist die NHL?

Die NHL (National Hockey League) ist die professionelle Eishockey-Liga in Nordamerika. Sie besteht aus insgesamt 31 Teams – dabei kommen 24 aus den USA und 7 aus Kanada. Jedes Jahr findet zum Ende der Saison der Stanley Cup statt, bei dem alle Teams gegeneinander antreten. Der Playoff-Champion der Liga wird mit einer Trophäe gekürt.

Die NHL gibt es als organisierte Liga seit 1917. Zehn Jahre zuvor gab es nur die NHA (National Hockey Association), die aber sofort nach Gründung von der NHL abgelöst wurde. Zu Beginn gab es nur vier kanadische Teams in der Liga, später kamen auch amerikanische Teams hinzu.

Schon gewusst?

Die NHL ist die 5. reichste professionelle Sport-Liga der Welt.

 

Die Saison NHL 2021/22 – mit einem neuen Team

Die Saison 2021-22 ist die 105. Saison der NHL. Die Liga wurde um ein Team erweitert – die Seattle Kraken – und besteht nun aus insgesamt 32 Teams.

Am 4. Dezember 2018 bestätigte die NHL, dass sie eine Expansionsfranchise in der Stadt Seattle bewilligt hat. Das Team wurde am 23. Juli 2020 als Seattle Kraken getauft. Am 30. April 2021 durfte das Team damit beginnen, Trades zu machen und Spieler zu verpflichten, nachdem es seine letzte Expansionszahlung an die Liga geschickt hatte.

Der NHL Expansion Draft 2021 soll am 21. Juli 2021 abgehalten werden, um den Kader der Kraken aufzufüllen.

 

Start in die Saison nach der Pandemie

Die Liga plant, zu ihrer normalen regulären Saison von Oktober bis April mit 82 Spielen zurückzukehren, aber dies hängt vom Status Pandemie-Beschränkungen in Kanada und den USA ab. Die Liga hat den 12. Oktober als Eröffnungsabend angepeilt.

Die Liga plant, die folgenden Spiele im Freien zu veranstalten:

  • Das Winter Classic, bei dem die Minnesota Wild die St. Louis Blues im Target Field empfangen. Dieses war ursprünglich für 2021 geplant, wurde aber aufgrund der Pandemie verschoben.
  • Das Spiel der Stadium Series am 26. Februar 2022 im Nissan Stadium in Nashville, Tennessee, mit den Nashville Predators als Gastgeber gegen die Tampa Bay Lightning.
  • Das verschobene Spiel von 2021 sollte von den Carolina Hurricanes im Carter-Finley Stadium ausgetragen werden, gegen einen noch zu benennenden Gegner.
  • Die Hurricanes baten die Liga, ihr Spiel im Freien für mindestens eine weitere Saison zu verschieben, wobei Teampräsident und General Manager Don Waddell angab, dass sie "eine sichere Umgebung gewährleisten" wollten.

Eishockey bei den Olympischen Winterspielen 2022 - Turnier der Herren

Der Tarifvertrag, den die Liga und die National Hockey League Players' Association (NHLPA) am 10. Juli 2020 unterzeichneten, enthielt eine Bestimmung, die der NHL die Möglichkeit eröffnete, eine Teilnahme an den Olympischen Winterspielen 2022 und 2026 zu prüfen.

 

Der Stanley Cup

Der Stanley Cup wird jedes Jahr ausgetragen. Dabei spielen die Mannschaften der Liga gegeneinander – der Gewinner erhält die Stanley Trophäe.

Der Stanley Cup ist eine Trophäe, die jährlich an den Playoff-Champion-Club der Eishockey-Liga National Hockey League (NHL) vergeben wird. Er wurde 1892 vom kanadischen Generalgouverneur Lord Stanley of Preston gestiftet und ist die älteste professionelle Sporttrophäe Nordamerikas.

Der als Dominion Hockey Challenge Cup bezeichnete Pokal wurde zunächst an kanadische Amateureishockeyvereine vergeben, die den Pokal als Ergebnis von Herausforderungsspielen und Ligaspielen gewannen.

Anfang des 20. Jahrhunderts dominierten die Profivereine den Wettbewerb. 1913 einigten sich die beiden großen professionellen Eishockeyverbände, die National Hockey Association (NHA) (Vorläufer der NHL) und die Pacific Coast Hockey Association (PCHA), auf ein Gentlemen's Agreement, wonach ihre jeweiligen Meister in einer jährlichen Serie um den Stanley Cup gegeneinander antreten würden.

Nach einer Reihe von Ligafusionen wurde der Stanley Cup 1926 de facto zur Meisterschaftstrophäe der NHL, obwohl er nominell immer noch von außen angefochten werden konnte. Nach 1947 wurde der Cup de jure zum Meisterschaftspreis der NHL.

Von 1914 bis zum Ende der Saison 2020 wurde die Trophäe 102 Mal gewonnen. 25 Teams haben den Pokal gewonnen, von denen 20 noch in der NHL aktiv sind. Davor wurde der Wanderpokal von neun Teams gehalten. Die Montreal Canadiens haben den Stanley Cup 24 Mal gewonnen und standen weitere zehn Mal im Finale. Es gab zwei Jahre, in denen der Stanley Cup nicht vergeben wurde: 1919, wegen der Spanischen Grippe-Pandemie, und 2005, wegen des NHL-Lockouts.

 

Der Stanley Cup 2021

Die Spiele um den Stanley Cup starteten Mitte Mai 2021 und werden bis zum 11. Juli vorbei sein.

Die Liga kehrte zum traditionellen Playoff-Format mit 16 Teams zurück, wobei alle Serien best-of-seven ausgetragen wurden, nachdem 2020 aufgrund der durch die Pandemie verkürzten regulären Saison ein Format mit 24 Teams verwendet worden war.

Aufgrund der von der kanadischen Regierung auferlegten grenzüberschreitenden Reisebeschränkungen wurde die Liga in dieser Saison vorübergehend in vier Divisionen ohne Konferenzen aufgeteilt. Folglich fanden in den ersten beiden Runden der Playoffs Begegnungen innerhalb der Divisionen statt, wobei die höher gesetzten Teams in diesen Runden Heimrecht hatten.

Im Stanley-Cup-Halbfinale wurden die vier verbleibenden Teams (eines aus jeder Division) auf der Grundlage ihrer regulären Saisonergebnisse neu gesetzt. Beide Halbfinalsieger zogen in die Stanley Cup Finals ein. Nachdem es zunächst hieß, dass die Campbell- und Wales-Trophäen in dieser Saison nicht vergeben werden würden, entschied die Liga im Juni 2021, dass die Montreal Canadiens und die Vegas Golden Knights um die Campbell-Schale und die New York Islanders und die Tampa Bay Lightning um die Wales-Trophäe spielen würden.

 

Die NHL Favoriten

Der Favorit auf den Sieg des Stanley Cups 2021 sind die Colorado Avalanche. Sie erreichten sechs von elf Nennungen und sind dicht gefolgt von den Toronto Maple Leafs. Außerdem stehen aber auch die Edmonton Oilers auf der Favoriten-Liste.

In der letzten Saison gewann das Team aus Florida (den Stanley Cup) – Tampa Bay. Bei einigen Wettanbietern zählt die Mannschaft auch dieses Jahr zu den Favoriten. Wenn es um die Quoten geht, dann sind auch die Vegas Golden Knights und die Colorado Avalnache gleichauf.

 

Gewinnchancen für Außenseiter?

Die diesjährige Saison ist anders als jede andere Saison zuvor. Nicht nur mussten die Spieler und Teams eine lange Pause voller Ungewissheit hinnehmen, zusätzlich finden jetzt Spiele nur mit strengen Richtlinien statt. Es wird keine Zuschauer geben – die direkte Unterstützung der Fans fällt also weg. Damit haben vielleicht auch Außenseiter eine Chance auf den Sieg.

Wir sollten besonders ein Auge auf die New York Rangers werfen. Denn die haben seit letzter Saison mit Igor Schestjorkin eine besonders gute Besetzung im Tor. Wie sich die Mannschaft auf dem Feld schlagen wird, wird ausschlaggebend sein.

Die Carolina Hurricanes sind letzte Saison zwar bereits in der ersten Runde ausgeschieden, allerdings ist hier trotzdem großes Potenzial. Denn in der Saison 2018/19 beispielsweise blieb das Team bis zum Finale der Eastern Conference im Rennen. Insgesamt sind die Hurricanes eine motivierte Mannschaft – bei Buchmachern stehen die Quoten für die Carolina Hurricanes bei etwa 21:1. Damit sind sie in etwa auf einem Kurs mit Teams wie den Edmonton Oilers.

 

NHL Prognosen und Tipphilfe

Die Quoten sind der Schlüssel zu erfolgreichen Wetten. Für einige Teams stehen die Chancen so schlecht, dass das sofort in den Wettquoten erkennbar ist.

Mannschaften wie die Detroit Red Wings schneiden im Quotenvergleich richtig schlecht ab. Mit Wettquoten von mehr als 150:1 sollte man sich keine großen Gewinnchancen ausmalen. Immerhin sind die Detroit Red Wings dieses Jahr beim Stanley Cup dabei – in den letzten vier Saisons haben sie sich nicht einmal für die Teilnahme qualifizieren können.

Ähnlich sieht es auch für die Ottawa Senators aus.

 

Welcher NHL Buchmacher lohnt sich?

Ein paar Spiele des Stanley Cups 2021 stehen noch aus. Sie kommen gerade noch richtig, um ein Sportwetten zu platzieren.

Im Finale des Stanley Cup werden sich die Tampa Bay Lightning und die Montreal Canadiens gegenüberstehen. Das ist eine besonders spannende Kombination, da es sich um ein Spiel zwischen USA und Kanada handelt.

Um Tipps für das Finale zu platzieren, sollten Sie den richtigen Buchmacher wählen. Dabei ist es auch wichtig einen Quotenvergleich zu machen, denn auch bei gleichen Begegnungen legen die Wettanbieter Wettquoten durchaus unterschiedlich fest.

Die Quoten fallen unterschiedlich aus und es ist kein eindeutiger Favorit zu erkennen. Wie das Ergebnis der Partie ausfallen wird, lässt sich nicht erahnen. Tipico beispielsweise sagt eine Siegeswahrscheinlichkeit von 55% für die Tampa Bay Lightning vorher. Die Chancen für ein Unentschieden wurden auf 22% festgelegt.

 

Die NHL Buchmacher

Die meisten Buchmacher bieten auch Sportwetten im Bereich Eishockey an. Beispielsweise können Sie Ihre NHL-Tipps auch bei Unibet abgeben. Unibet bietet auch eine Live Übertragung der Spiele an. Sie können also nicht nur wetten, sondern auch direkt das Spiel verfolgen.

Die Quote für Tampa Bay liegt bei 1.81 – die Quote für die Montreal Canadiens bei 3.95. Immerhin bietet Unibet auch für ein Unentschieden eine Quote von 4.00.

Natürlich gibt es aber auch noch andere Wettanbieter. Zum Beispiel können Sie auch beim bekannten Wettanbieter Bwin Tipps platzieren. Die Quote für beide Teams unterscheidet sich von der von Unibet.

Für den Gesamtsieger der Playoffs haben die Canadiens eine Quote von 5.00 und Ligthning hat eine Quote von 1.19.

Sie müssen aber natürlich nicht zwangsläufig auf den Ausgang der Partien wetten. Stattdessen können Sie beispielsweise auch einen Tipp darauf platzieren, wer der beste Torschütze sein wird. Dafür bietet Bwin ein sogenanntes „Spieler-Special“, wo jeder Spieler seine eigene Quote als bester Torschütze hat.

 

Ein Rückblick auf die NHL 2019/20

Die Spiele der NHL in der Saison 2019/20 begannen im Oktober 2019. Durch das Ausbrechen der Pandemie wurde der Spielbetrieb im März 2020 auf unbestimmte Zeit ausgesetzt.

Am 22. Mai 2020 einigten sich die NHL und die National Hockey League Players' Association (NHLPA) auf einen Rahmen für die Wiederaufnahme des Spiels, bei dem der Rest der regulären Saison gestrichen werden würde und die besten 12 Teams jeder Conference (nach Punktzahl) in einem modifizierten und erweiterten Stanley Cup Playoffs konkurrieren würden, die die NHL in zwei zentralisierten "Hub Cities", der Scotiabank Arena in Toronto und dem Rogers Place in Edmonton, ohne Zuschauer und nur mit dem notwendigen Personal abhalten wollte.

Die Playoffs begannen am 1. August 2020 und endeten am 28. September, als die Tampa Bay Lightning die Dallas Stars im Stanley-Cup-Finale in sechs Spielen besiegten und damit ihren zweiten Stanley Cup in der Geschichte der Franchise gewannen.

Für die Saison 2020/21 hoffte man, dass sich die Situation beruhigt hat. Allerdings müssen und mussten die Spieler und Fans auch dieses Jahr mit Einschränkungen leben.

Top Buchmacher
1. Image BahigoExtra: viele Freispiele im Übungsmodus! Wetten
2. Image Spin SportsGültige Lizenzen aus Malta & Kahnawake in Kanada! Wetten
3. Image BetitonBetiton ist ein Newcomer, den man nicht mehr aus den Augen lassen sollte! Wetten
4. Image BetanoBesonders riesiges Angebot an Sportwetten aller Art! Wetten
5. Image 22 BetGroßzügige Quoten, besonders toll für Einsteiger! Wetten

Weitere Wetttipps finden Sie direkt hier:

Buchmacher des Monats
  • Seriöser Anbieter bereits seit 1997
  • 100 CHF/€ Bonus für alle Neukunden
  • 100 Freispiele für neue Spieler