Champions League: Der 4. Spieltag im Rückblick

4. Spieltag der Champions League 4. Spieltag der Champions League

Die Gruppenphase der Champions League nähert sich langsam, aber sicher dem Ende. Umso spannender sind selbstverständlich die ausstehenden Partien. Wir lassen die Top-5 Spiele des vierten Spieltages noch einmal Revue passieren und präsentieren Ihnen die Highlights.

Die besten Buchmacher für Fussball-Wetten
1. Bahigo BahigoExtra: Ständig neue Aktionen! Wetten
2. Wettigo sport Wettigo SportExtra: Regelmässig neue Angebote & Aktionen Wetten
3. Betiton Sport BetitonExtra: VIP-Club! Wetten

 

🇩🇪 Dortmund – Newcastle 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿

Nachdem Dortmund eine bittere 0:4-Klatsche gegen Bayern München in der Bundesliga hinnehmen musste, standen die Vorzeichen in der wichtigen Partie gegen Newcastle denkbar schlecht. Dennoch gelang es der Elf von Edin Terzic, den Schalter umzulegen und einen äusserst couragierten Auftritt in der Champions League hinzulegen. Durch Treffer von Niclas Füllkrug und Julian Brandt verbuchte der BVB einen 2:0-Sieg im Signal Iduna Park.

Überraschenderweise führt Dortmund nun die Todesgruppe F vor PSG, Milan und Newcastle an. Dennoch haben alle vier Teams weiterhin die Chance, sich fürs Achtelfinale zu qualifizieren. Reus und Co. sollten sich daher nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen, sondern ihre Kräfte für die zwei ausstehenden Gruppenspiele bündeln.

Der BVB startete hellwach in die Partie und setzte den neureichen Verein aus Newcastle von Beginn an massiv unter Druck. Zu erwarten war das nicht, denn Newcastle präsentierte sich zuletzt in Gala-Form und feierte Siege gegen Arsenal und Manchester United. Als Füllkrug die Kugel zum 1:0 einschob, hätte es auch durchaus schon 2:0 oder 3:0 stehen können, denn die Borussen arbeiteten sich zahlreiche Grosschancen heraus.

Man merkte Füllkrug wirklich an, dass der das erste Champions League-Tor seiner Karriere mit allen Mitteln erzwingen wollte. Ebenso präsentierte sich Julian Brandt in Bestform und setzte mit zahlreichen Einzelaktionen Akzente. Dass er das entscheidende 2:0 in der 79. Spielminute erzielte, war mehr als verdient. Nun hat der BVB das Rückspiel gegen AC Milan vor der Brust, bevor die Partie gegen Paris ansteht. Wir sind gespannt, ob die Terzic-Elf weiterhin in der Todesgruppe marschieren wird.

Gruppe FSpSUNDP
🇩🇪 Dortmund 4 2 1 1 1 7
🇫🇷 PSG 4 2 0 2 1 6
🇮🇹 AC Mailand 4 1 2 1 -2 5
🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 Newcastle 4 1 1 2 0 4

 

 

🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 Man City – Young Boys 🇨🇭

Für Young Boys Bern stand im Rückspiel gegen Man City eine wahre Herkulesaufgabe auf dem Programm. Bereits im Hinspiel am 25.10. sind die Schweizer im Stadion Wankdorf bei der 1:3-Niederlage böse unter die Räder gekommen. Auch im Rückspiel hatte YB nicht den Hauch einer Chance und musste sich gegen das Star-Ensemble von Pep Guardiola mit 3:0 geschlagen geben.

Damit ist die Champions League für den Schweizer Meister endgültig abgehakt, denn mit nur einem Punkt aus vier Spielen ist ein Weiterkommen in die K.o.-Runde nicht mehr möglich. Man City und Leipzig spielen den ersten Platz in den verbleibenden zwei Spielen unter sich aus. Dass Roter Stern Belgrad und Young Boys Bern ihre Koffer packen müssen, ist nach dem vierten Spieltag offiziell.

Die Hausherren aus Manchester starteten stürmisch und druckvoll in das Spiel. Schon in der 5. Spielminute hatte Luiz das 1:0 auf dem Fuss, doch Benito rettete spektakulär auf der Linie. Man City spielte sich in den ersten 20. Minuten Grosschancen am Fliessband heraus, doch YB verteidigte leidenschaftlich und couragiert. In der 22. Spielminute platzte dann endlich der Knoten, als Erling Haaland per Elfmeter für das 1:0 sorgte. Der Norweger erzielte damit sein 38. Tor im 34. Champions League-Spiel in seiner noch jungen Karriere.

Kurz vor dem Seitenwechsel machte Foden durch eine technisch brillante Aktion den Sack mit dem 2:0 bereits zu. Nachdem sich Sandro Lauper zu Beginn der zweiten Hälfte eine Rote Karte eingefangen hatte, glaubten selbst die 1.850 mitgereisten Schweizer Fans nicht mehr an einen Erfolg. Ganz besonders nicht, da Haaland zuvor lässig die Kugel zum 3:0 einschob. Dem norwegischen Wunderkind gelang damit wie schon im Hinspiel ein Doppelpack. Man City schaltete im Anschluss einen Gang zurück und spielte die Partie souverän runter. Am Ende des Tages muss man festhalten, dass die Citizens erneut eine Machtdemonstration par excellence abgeliefert haben.

Gruppe GSpSUNDP
🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 Man City 4 4 0 0 9 12
🇩🇪 RB Leipzig 4 3 0 1 3 9
🇷🇸 Roter Stern 4 0 1 3 -5 1
🇨🇭 Young Boys 4 0 1 3 -7 1

 

 

🇮🇹 AC Milan - PSG 🇫🇷

Im zweiten Spiel der Gruppe F stand das Kräftemessen zwischen AC Milan und PSG an. Im Hinspiel deklassierten die Pariser das italienische Team mit einem fulminanten 3:0-Erfolg. Auch im Rückspiel präsentierte sich PSG überlegen und bestimmte das Spiel mit mehr als 70 % Ballbesitz. Die Mailänder agierten allerdings im Giuseppe-Meazza-Stadion taktisch clever und konterten blitzschnell. Am Ende verbuchte AC Milan einen respektablen 2:1-Erfolg gegen Mbappé und Co.

Die Tabellensituation in der Gruppe bleibt dadurch angespannt und spannend zugleich, denn Platz 1 und Platz 4 liegen lediglich drei Punkte auseinander. Wer sich in der Todesgruppe durchsetzen möchte, braucht sicherlich Nerven aus Drahtseil. Der weitere Verlauf der Gruppe F verspricht extrem spannend und zugleich dramatisch zu werden. AC Milan wird aufgrund ihrer Erfahrung und taktischen Finesse sicherlich gute Chancen auf ein Weiterkommen haben. Ob sich PSG durchsetzen wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch in den Sternen.

In der fesselnden Partie ging es schon in den ersten Minuten vogelwild von rechts nach links und kreuz und quer. Grosschancen traten auf beiden Seiten auf. Es waren die Pariser, die früh für die Führung sorgten. In der 9. Spielminute stellte Skriniar mit einem verlängerten Kopfball-Tor die Weichen für den Sieg der Gäste. Doch es sollte anders kommen, denn Mailand schlug doppelt zurück. Nur drei Minuten später erzielte Leao sein erstes Saison-Tor mit einem sehenswerten Pfeilrückzieher.

Etliche Chancen für PSG folgten in der fesselnden Partie, doch der nächste Treffer gelang den Hausherren aus Mailand. Giroud behielt die Nerven und bescherte die Führung mit einem lässigen Kopftall-Tor. Damit war der Endstand eingeläutet, doch in dieser brisanten Partie hätten auch gefühlt zehn Tore fallen können. Wir möchten Ihnen dringend ans Herz legen, die Video-Highlights anzusehen, um die temporeichen Gegenstösse noch einmal zu geniessen.

Gruppe FSpSUNDP
🇩🇪 Dortmund 4 2 1 1 1 7
🇫🇷 PSG 4 2 0 2 1 6
🇮🇹 AC Mailand 4 1 2 1 -2 5
🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 Newcastle 4 1 1 2 0 4

 

🇩🇰 FCK – Man United 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿

In der vergangenen Saison wurde Erik ten Hag als Samariter gefeiert, denn dem Coach gelang es, Manchester United nach einigen schwachen Jahren zu einem starken dritten Tabellenplatz in der Premier League zu verhelfen. Doch aufgrund der aktuellen Krise steht der Niederländer Gerüchten zufolge vor dem Aus. Platz 8 in der Liga und ein Fehlstart in der Königsklasse sorgen für reichlich Druck auf dem Kessel im Old Trafford. Dementsprechend angespannt war die Lage im Champions League-Knaller gegen Kopenhagen.

Es sollte eine denkwürdige Partie im Parken Stadion werden, die mit 4:3 zugunsten der Dänen endete. Durch die Niederlage ist Man United auf den letzten Platz in der Gruppe A gefallen, doch Galatasaray und Kopenhagen haben lediglich einen Punkt mehr auf dem Spielerkonto. Es gilt daher für die Mannen von Erik ten Hag, die Zähne zusammenzubeissen und den Kopf nicht in den Sand zu stecken.

Das Spiel lief nicht einmal drei Minuten, als Rasmus Højlund bereits das 1:0 für die Engländer bescherte. Als der Däne gute 20 Minuten später das 2:0 durch ein abgezocktes Konter-Tor erzielte, schien der Sieg für den Traditionsverein bereits besiegelt zu sein. Es folgten weitere Chancen für Man United, doch kurz vor dem Seitenwechsel wurde es ganz bitter, denn Marcus Rashford wurde in der 42. Spielminute mit einer Roten Karten frühzeitig in die Kabine geschickt. Plötzlich stiegen die Kopenhagener Aktien deutlich und noch vor der Pause gelang der Anschlusstreffer. Die Dänen legten sogar noch einen drauf und gingen durch einen Elfmeter-Treffer von Goncalves mit einem 2:2-Unentschieden in die Pause.

Es sollte eine lange zweite Halbzeit für die Red Devils werden. Das Team von Erik ten Hag kämpfte leidenschaftlich und lief sich in Unterzahl die Hacken wund. Freudenstimmung kam auf, als es Man United tatsächlich gelang, in der 69. Minute einen Elfmeter zu verwandeln und mit 2:3 in Führung zu gehen. Die Kopenhagener behielten allerdings die Nerven und glaubten weiterhin an sich. Nach der 80. Minute schossen sie zwei weitere Treffer und versetzten das Parken Stadion in einen Party-Tempel. Erik ten Hag war hingegen sichtlich angefressen und wäre am liebsten im Boden versunken.

Gruppe ASpSUNDP
🇩🇪 Bayern 4 4 0 0 5 12
🇩🇰 Kopenhagen 4 1 1 2 -1 4
🇹🇷 Galatasaray 4 1 1 2 -2 4
🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 Man Utd 4 1 0 3 -2 3

 

🇩🇪 Bayern - Galatasaray 🇹🇷

Der deutsche Rekordmeister ist in der aktuellen Saison eine Wundertüte, denn die Leistungsschwankungen der Tuchel-Elf sind enorm und teilweise nur schwer zu erklären. In der vergangenen Woche blamierte man sich im Pokal bis auf die Knochen, denn der Mega-Kader von Bayern München flog gegen den Drittligisten aus Saarbrücken aus dem Wettbewerb. Kurz darauf wurde der Vizemeister aus Dortmund mit einem fulminanten 4:0-Sieg abgefertigt, bei dem die Elf von Tuchel ein ganz anderes Gesicht an den Tag legte. Es war deshalb schwer abzuschätzen, welche Leistungen man von Harry Kane und Co. im Spiel gegen Galatasaray erwarten durfte.

Zwar taten sich die Münchener über weite Strecken des Spiels schwer, doch am Ende gelang ihnen ein respektabler 2:1-Arbeitssieg gegen die Türken. Damit hat sich der amtierende deutsche Meister bereits seinen Platz im Achtelfinale gesichert, denn mit acht Punkten Vorsprung auf die Verfolger ist ein Scheitern ausgeschlossen. Einmal mehr war es Harry Kane, der für den entscheidenden Doppelpack in der Allianz Arena sorgte.

Es war ein relativ zähes Spiel, das bis zur 80. Minute torlos blieb. Bayern war mit 62 % Ballbesitz klar überlegen, doch Grosschancen waren Mangelware. Die meisten brenzlichen Situationen traten durch Fernschüsse auf. Harry Kane hatte gegen Ende des Spiels die Faxen dicke und ballerte die Münchener im Alleingang in das Achtelfinale. An der Säbener Strasse darf man sich wirklich glücklich schätzen, den Rekordtransfer abgewickelt zu haben, denn Kane beflügelt den Fussball in ganz Deutschland.

Das 1:0 gelang dem Engländer durch einen Kopfball-Treffer, der mit einem gefühlvollen Freistoss von Joshua Kimmich eingeläutet wurde. Der Zauberfuss legte nur wenige Minuten später noch einen drauf. Diesmal wurde er vorzüglich von Müller bedient und musste die Kugel nur noch über die Linie schieben. Auch wenn es sicherlich ein einfaches Tor für den Stürmer war, hat Kane einmal mehr seinen Killerinstinkt unter Beweis gestellt und stand mal wieder genau an der richtigen Stelle. In der Nachspielzeit wurde es noch einmal spannend, denn Bakambu sorgte für den Anschlusstreffer. Letztendlich lief den Türken jedoch die Zeit davon und Bayern nahm die drei Punkte dankend mit.

Gruppe ASpSUNDP
🇩🇪 Bayern 4 4 0 0 5 12
🇩🇰 Kopenhagen 4 1 1 2 -1 4
🇹🇷 Galatasaray 4 1 1 2 -2 4
🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 Man Utd 4 1 0 3 -2 3
Königsklasse:man-city-zerlegt-bern-best-of-fussball-2.jpg Königsklasse:man-city-zerlegt-bern-best-of-fussball-2.jpg

 

🇪🇺 Die weiteren Ergebnisse im Überblick

Hier können Sie die Ergebnisse der weiteren elf Partien des vierten Spieltages einsehen:

07. November
🇺🇦 Donezk
1
X
Barcelona 🇪🇸
0
 
07. November
🇮🇹 Lazio
1
X
Feyenoord 🇳🇱
0
 
07. November
🇵🇹 FC Porto
2
X
Antwerp 🇧🇪
0
 
07. November
🇪🇸 Atlético Madrid
6
X
Celtic 🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿
0
 
07. November
🇷🇸 Roter Stern
1
X
RB Leipzig 🇩🇪
2
 
08. November
🇪🇸 Real Sociedad
3
X
Benfica 🇵🇹
1
 
08. November
🇮🇹 Neapel
1
X
Union Berlin 🇩🇪
1
 
08. November
🇦🇹 RB Salzburg
0
X
Inter 🇮🇹
1
 
08. November
🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 Arsenal
2
X
Sevilla 🇪🇸
0
 
08. November
🇳🇱 PSV Eindhoven
1
X
Lens 🇫🇷
0
 
08. November
🇪🇸 Real Madrid
3
X
Braga 🇵🇹
0
 
Buchmacher des Monats
  • Zahlreiche Wettarten
  • 100 € Neukundenbonus
  • Reizvolle Quoten
Prognose der Woche
/img/site/~280/140/kaiserslautern-leverkusen-mai-24.jpg

Der DFB-Pokal hat bekanntlich seine eigenen Gesetze, dennoch erscheint die Werkself in dieser Saison übermächtig. Gelingt den Roten Teufeln die absolute Sensation? Erfahren Sie mehr

Sieg Leverkusen & Über 2,5 Tore