Ligue 1 Wetten: Alle Infos zur Topliga

Die höchste französische Spielklasse im Fußball der Männer nennt sich Ligue1. Gegründet wurde diese 1932 und gehört mittlerweile zu den spannendsten Turnieren des Landes. Die Topliga besteht aus 20 Klubs und in jeder Spielsaison steigen zwei von diesen in die 2. Liga ab. Schauen Sie sich hier unsere Wettprognosen an.

Die besten Ligue 1 Wetten:
1. Image BahigoExtra: viele Freispiele im Übungsmodus! Wetten
2. Image Spin SportsGültige Lizenzen aus Malta & Kahnawake in Kanada! Wetten
3. Image BetitonBetiton ist ein Newcomer, den man nicht mehr aus den Augen lassen sollte! Wetten

Nicht immer war die Topliga 1 so gefragt. Die Franzosen sind einzigartige Fußballspieler, jedoch finden sich dort noch andere Sportarten, die die Landsleute bevorzugen. Zum Beispiel den Radsport oder Boule. Die Liga1 zählte erst im Jahr 2002 zu den Top-5-Ligen in Europa. Seitdem ist kein Jahr vergangen, ohne das die Liga1 bei der Champions League oder bei der Europa League teilnahm.

Die Geschichte der Ligue 1

Gegründet wurde die obere Spielklasse im Jahr 1932. Vorab gab es diverse regionale Meisterschaften. Sämtliche Regionen Frankreichs waren hier aber nicht involviert. Mit der Ligue1 wurde der Profifußball in Frankreich ins Leben gerufen. Vergleicht man dieses Land mit anderen in Europa, gehört es eher zu den Spätzündern, die eine Professionalisierung des Fußballs durchführten. Kaum zu glauben, wenn man die heutigen Leistungen der Franzosen betrachtet. Ein einheitlicher Verband ließ deswegen so lange auf sich warten, weil es viele regionale Verbände gab, die sich nicht einigen konnten.

Die Fédération Française de Football (FFF) wurde 1909 gegründet und in diesem Jahr begannen die Verhandlungen für eine Profiliga. Leider gab es einige Gegner der Professionalisierung, deswegen sollten über 25 Jahre vergehen, bis man sich endgültig entschied. Die Gegner forderten strikte Regeln für die Ein- und Ausgaben beim Fußball und ein Gehaltsverbot für Spieler. Am 16. Januar 1932 war es so weit, die Topliga 1 wurde eingeführt.

Die erste Saison der Ligue 1

Die erste Liga 1 startete am 11. September 1932 mit 20 Teilnehmern. Aufgeteilt wurden diese in zwei Gruppen. Jeweils ein Sieger wurde im Ligabetrieb ermittelt. Die jeweiligen Gewinner kämpften im Endspiel um die Landesmeisterschaft. Der Verein Olympique Lille ging als erster Sieger hervor. Auch heute ist dieser in den obersten Klassen Frankreichs vertreten.

Der Zweite Weltkrieg sorgte für eine Stagnation im Fußball. Zwar wurde während des Kriegs gespielt, eine Teilnahme aller Vereine war jedoch nicht möglich. Deswegen konnte kein geregelter Plan erstellt werden.

Der Aufstieg der Ligue 1

Nach dem zweiten Weltkrieg brachte man mit dem Profifußball wieder positive Stimmung ins Land. Auch wurden einige Änderungen in der Ligue1 durchgeführt. Zum Beispiel wurden die Spiele auf das Wochenende verlegt und es gab eine eingleisige Ligue ohne Gruppenteilung. Das Interesse stieg beim Volk, aber so beliebt, wie Fußball heute ist, war er damals aber nicht. Die Franzosen fanden den Radsport zu dieser Zeit spannender.

Zwischen 1950 und 2000 probierte die Ligue viel aus. Einige Dinge wurden eingeführt und wieder abgeschafft. Teils gab es einen Absteiger, dann wieder zwei oder sogar vier. Manchmal spielten nur 18 Teams, dann wieder 20. 1994/95 wurde die 3-Punkte Regel eingeführt. Damit konnte das Regelwerk gefestigt werden. Geändert wurde es daraufhin nur noch minimal. 2002 kam der endgültige Beschluss, dass immer 20 Teams in der Liga spielen.

Ligue 1 Favoriten: Die Top 5 Ligen

Die französische Topliga benötige eine lange Anlaufzeit, die Jahrtausendwende sorgte für Umschwung. Nach und nach klettere sie in die Top 5 im Profifußball Europas auf. Die Franzosen fanden immer mehr Interesse an diesem Sport und fieberten ihre Klubs an. Die Ligue 1 zählt neben der Serie A, der La Liga, Bundesliga und Premier League zu den Top 5 Ligen, die nicht mehr wegzudenken sind.

Im Laufe der Zeit kamen sogar Profifußballer aus dem Ausland nach Frankreich. Didier Drogba spielte unteranderem bei der Olympique-Marseille. Heute sind absolute Spitzenprofis aus dem Ausland kaum wegzudenken. Wie zum Beispiel Neymar, der 2017 von FC Barcelona zu dem Verein Paris-Saint-Germain kam.

Der Stellenwert der Liga 1 ist mittlerweile so hoch, dass die ersten beiden Siegerteams sich direkt für die Champions League qualifizieren. Jene Mannschaft, die es auf den dritten Platz schafft, bekommt ein Ticket in die Qualifikationsphase, der vierte Platz gelangt direkt zur Europa League.

Vereine der ersten Stunde

Auch heute findet man in der Topliga französische Vereine, die seit der Gründung der Liga dabei waren. Die wichtigsten Traditionsvereine sind:

  • Olympique-Marseille
  • FC Metz
  • OGC Nizza
  • Stade Rennais Football Club
  • OSC Lille

Über 80 Jahre sind diese mittlerweile in der Ligue 1 vertreten. Es gab einige Skandale und Rückschläge, dennoch blieben die meisten dabei. Die Olympique-Marseille erlitt 1994/05 einen Zwangsabstieg wegen einer Spielmanipulation, dennoch sind sie heute noch wichtige Vertreter des Landes.

Neben diesen Top-Vereinen besteht die Ligue1 aus neueren Klubs. Zum Beispiel Paris-Saint-Germain, das Team, welches seit 2010 zu den bedeutendsten in Frankreich zählt. PSG gehört ebenso zu den wichtigsten Profiteams in der Ligue1. Dank dem Präsidenten Nasser Al-Khelaifi und zahlreichen Investoren. 2017 fand der Transfer von Neymar für rund 220 Millionen Euro statt. Seitdem ist der Verein international bekannt. AS Monaco profitiert wiederrum durch einen russischen Unternehmer namens Dmitri Jewgenjewitsch Rybolowlew, der reichlich sponsert.

Die Ligue 1 Saison 2021/22

Am 6. August 2021 startet die Spielsaison 2021/22, die am 21. Mai 2022 beendet wird. Offizieller Sponsor ist diesmal Uber und Ligue-1-Uber-Eats. Wir haben die wichtigsten Informationen für Sie zusammengetragen. Anbei sehen Sie den voraussichtlichen Spielplan bis Mai 2022. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Da sich Momenten vieles in kurzer Zeit ändern kann, weiß man nicht, wie die Lage in den nächsten Monaten wirklich aussehen wird.

TeamOrtStadion
Angers Angers Raymond Kopa
Bordeaux Bordeaux Matmut Atlantique
Brest Brest Francis-Le Blé
Clermont Clermont-Ferrand Gabriel Montpied
Lens Lens Bollaert-Delelis
Lille Lille Pierre-Mauroy
Lorient Lorient Du Moustoir
Lyon Lyon Groupama Stadium
Marseille Marseille Orange Vélodrome
Metz Metz Saint-Symphorien
Monaco Monaco Louis II
Montpellier Montpellier Stade de la Mosson
Nantes Nantes Stade de la Beaujoire
Nice Nice Allianz Riviera
Paris Saint-Germain Paris Parc des Princes
Reims Reims Auguste Delaune
Rennes Rennes Roazhon Park

Sportwetten: Ligue 1 Prognosen

Da die Ligue1 eine Topliga ist, findet man diese auch auf zahlreichen Buchmacherseiten. Die letzte Saison 2020/21 ging in die Geschichte ein. Aufgrund der Pandemie musste diese abgebrochen werden. Deswegen muss man bei den Statistiken genauer hingucken. Paris St. Germain hatte 12 Punkte Vorsprung gegenüber Marseille und wurde Meister. Rennes schaffte es auf den dritten Platz.

Beim Wetten sollte man sich vor allem an jenen Klubs orientieren, die die meisten Titel in den letzten Jahren absahnten. Nur dies allein zählt nicht. Eine Mannschaft ist nur so stark wie ihre Spieler. Kaufen gewisse Teams neue Spieler ein oder verlässt ein Topspieler eine Mannschaft, kann sich dies auf die Qualität auswirken. Auch sollte man vorab die Turniere beobachten, wie gut die Sportler im jeweiligen Jahr sind.

Nehmen wir als Beispiel die EM 2021. Wer hätte je gedacht, dass es Österreich ins Achtelfinale schafft? Österreich gewann noch nie ein Spiel bei der EM, und selbst das Spiel gegen Italien war der Hammer. Dieses Beispiel zeigt auf, dass selbst Außenseiter plötzlich zu Favoriten aufsteigen können. Aus dem Grund sollte man sich nicht nur auf die vergangenen Siege versteifen, sondern verschiedene Faktoren vergleichen. Es macht beispielsweise Sinn, die Statistiken der nationalen Spiele vorab zu vergleichen. Falls sich hier gewisse Vereine plötzlich für Ausnahmeleistungen sorgen, beeinflusst dies ferner die Ligue1.

Die Rekordmeister:

PlatzName
10 AS St. Étienne
9 Olympique-Marseille
9 Paris St. Germain
8 AS Monaco
8 FC Nantes ist vies

Ligue 1 Favoriten: Wetten Sie hier

Schon jetzt tut sich etwas bei den Buchmachern. Bei unserer Recherche stießen wir unter anderem auf den berühmten Wettanbieter bwin. Dieser hat bereits einige Wetten im Angebot, allen voran für das Endspiel. Wer wird die Ligue 1 gewinnen? Wirft man einen Blick auf die Tabellen, scheint Paris St. Germain beste Chancen zu genießen. Lyon dem zweiten Platz, hat bereits eine Quote von 11.00.

Die nächsten Spieler sind in etwa gleich stark. Weniger Chancen räumt man Montpellier, Lens und St. Etienne ein. Sie dürfen nicht vergessen, dass es sich hierbei um Langzeitwetten handelt. Bis dahin weiß niemand, wer es wirklich ins Finale schafft, deswegen werden sich die Quoten mehrmals bis dahin verändern. Dennoch kann es Spaß machen, jetzt bereits auf einen Sieger zu tippen.

TeamPrognose
PSG 1.17
Lyon 11.00
Lille 12.00
Monaco 16.00
Marseille 26.00
Nizza 51.00
Rennes 67.00
Montpellier 101.00
Lens 101.00
St. Etienne 201.00

Bei den Buchmachern finden Sie die unterschiedlichsten Wettangebote. Es lässt sich nicht nur auf den Endsieger wetten, auch jeder einzelne Spieltag ist verfügbar. Tippen Sie beispielweise auf Team A oder B, auf Unentschieden, Handicap, Über/Unter, Torschütze usw. Während der Ligue1 gelten die klassischen Wettformen, wie Sie es auch von allen anderen Turnieren kennen. Beispielsweise bei der Europameisterschaft oder Weltmeisterschaft.

Nehmen Sie sich beim Analysieren Zeit, beobachten Sie die Lage und schauen Sie sich die Spiele live an, wann immer es Ihnen möglich ist. Während der Pandemie kann sich generell einiges ändern. Ganze Fußballklubs könnten wegen positiver Testergebnisse ausfallen oder in Quarantäne stecken. Daher weiß keiner, wie sich die Sache entwickelt. Freilich bieten die einen oder anderen Wettbüros auch Live-Wetten an. In der momentanen Situation sind Live-Wetten sogar die bessere Wahl. Sind die Spieler einmal am Feld, steht dem Match nichts mehr im Weg.

Ligue 1 Buchmacher Tipps für Sie

Sie sollten sich vorab informieren, welcher Buchmacher die besten Wettquoten aufweist. Dafür bietet sich auf jeden Fall ein klarer Quotenvergleich an. Denn nur mit dem Quotenvergleich können Sie sicher sein, dass Sie hier auch die besten Quoten bekommen.

Die beste Quote ist natürlich immer diese, die Ihnen das meiste Geld bring. Schauen Sie sich die Quoten deswegen an, bevor Sie auf das Ergebnis Ihre Wette setzen.

Dann kommt es nur noch darauf an, wie viel Einsatz Sie tätigen möchten. Nach unseren Erfahrungen kommt es eben auch immer darauf an, wie viele Erfahrungen Sie selbst im Bereich der Wetten bisher gesammelt haben.

Aus Erfahrung wird dann auch wieder weitere Erfahrung, sodass Sie am Ende genau wissen, worauf Sie Ihren Einsatz online setzen sollten.

Wenn Sie diese Tipps beachten, werden Sie hier nur die besten Wett Erfahrungen sammeln.

Falls Sie mal nicht weiter wissen, können Sie immer einen Blick in die AGB werfen. Denn die AGB geben immer genau Aufschlüsse über die Sportwetten.

In der Regel sind die Favoriten bei allen Wettanbieter gleich, nur die Quoten verändern sich teilweise. Vor allem bei Live Spielen ist dies zu beobachten. Tipp: Holen Sie sich eventuell einen Bonus und Sie wetten fast ohne Risiko. Damit können Sie auf Außenseiter tippen und falls dieser doch siegt, gewinnen Sie echtes Geld. Hohe Quoten haben aber nicht nur jene, die verlieren. Sie könnten beispielsweise auf jene Mannschaften wetten, die in der Liga absteigen oder auf dem letzten Platz landen.

Es sind viele Wettformen möglich. Vergleichen Sie die Möglichkeiten. Auch empfehlen wir den einen oder anderen Buchmacher Test zu lesen. Achten Sie ferner darauf, dass das Wettbüro lizenziert und in Ihrem Land zulassen ist. Da die Ligue1 zu den besten gehört, findet man fast überall eine große Auswahl an Wetten. Pro Spiel dürfen Sie sich auf rund 100 verschiedene Optionen freuen. Tipp: Sind Sie live im Stadion dabei, holen Sie sich eine Buchmacher App aufs Handy. So können Sie noch schneller vor Ort wetten. Speichern Sie sich Ihre Favoriten ab und Sie haben alles griffbereit.

Ligue 1: 2020/21 – Es ist viel los

2020/21 tagte die 83. Spielzeit und ging am 21. August 2020 in die erste Runde. Girondins Bordeax spielten gegen den FC Nantes. Am 23. Mai 2021 ging die Lique1 ins Finale. Paris Saint-Germain holte sich den Sieg. Wegen dem Champions League Finale wurden die Spiele etwas später gestartet. Nach Abschluss der Spielzeit kam es zur Abstiegsrelegation. Zu Anfang waren nur 5.000 Zuschauer in den Stadien erlaubt. Ab November 2020 wurden die Spiele ohne Fans durchgeführt. Hoffentlich läuft in 2021/22 alles wie gewohnt. Ein Stadion ohne Zuseher ist es nicht das Gleiche.

FAQ:

Wo bekommt man Tickets für die Ligue 1?

Da es sich um ein europäisches Land handelt, werden die Tickets bei einigen Anbietern verkauft. Unter anderem bei Viagogo. Vergleichen Sie die Angebote und holen Sie sich die besten Plätze. Beachten Sie jedoch, dass sich die Einreisebestimmungen momentan ständig verändern können.

Wo kann man Ligue 1 streamen?

Kurz und schmerzlos nennen wir auch hier DAZN. Dieser Streamingdienst ist scheinbar die Eierlegende Wollmilchsau für Sportfans, weil zahlreiche Turniere unterschiedlicher Sportarten hier übertragen werden. Das Abo gibt es ab 11,99 Euro und Sie genießen die sportlichen Highlights des Jahres bei diesem Anbieter.

Wer ist der Sieger 2020/21?

Der französische Meister wurde 2020/21 Paris Saint-Germain. Mal sehen, ob Sie den Thron auch in diesem Jahr behalten.

Top Buchmacher
1. Image BahigoExtra: viele Freispiele im Übungsmodus! Wetten
2. Image Spin SportsGültige Lizenzen aus Malta & Kahnawake in Kanada! Wetten
3. Image BetitonBetiton ist ein Newcomer, den man nicht mehr aus den Augen lassen sollte! Wetten
4. Image BetanoBesonders riesiges Angebot an Sportwetten aller Art! Wetten
5. Image 22 BetGroßzügige Quoten, besonders toll für Einsteiger! Wetten