Las Vegas GP 2023: Vorhersage

Las vegas gp

Unsere Prognose

Podium für Charles Leclerc
Wetten auf Legend Play Sports
Wettbewerb Formel 1
Datum 19. November, 7:00 Uhr
Unsere Prognose Podium für Charles Leclerc
Quoten 2.37 (Mit 100 CHF gewinnen Sie 237 CHF)
Buchmacher Legend Play Sports

Die besten Quoten

LegendPlay Sports 2.37 Legend Play Sports Wenn Sie 100 CHF setzen, können Sie 237 CHF gewinnen. Wetten
Bankonbet sports 2.37 Bankonbet Sports Hier kann man mit 100 CHF Einsatz 237 CHF gewinnen. Wetten
Rabona Sports 2.37 Rabona Sports Hier können Sie mit 100 CHF Einsatz 237 CHF gewinnen. Wetten
Vorbehaltlich der Entwicklung der Ratings

Eckdaten

  • Nach 40 Jahren ist Las Vegas wieder Gastgeber eines Formel-1-Rennens, das bei Nacht ausgetragen wird. Es handelt sich um den vorletzten Lauf der Weltmeisterschaft, und die Königsklasse des Motorsports war seit 1982 in der berühmten Stadt in Nevada nicht mehr zu Gast, womit die Anzahl der in den USA ausgetragenen Rennen mittlerweile auf drei angestiegen ist.
  • Für die Fahrer ist das Strassenrennen auf dem Vegas Strip eine ganz neue Erfahrung. Wird Max Verstappen seine unvergleichbare Dominanz in der wohl beeindruckendsten Einzelsaison in der Geschichte des Motorsports fortsetzen, oder wird der Überraschungsfaktor das Feld ausgleichen; zumal Lando Norris in seinem McLaren seinen ersten Sieg in seiner F1-Karriere anstrebt?
  • Mercedes erlebte beim Brasilien GP eines seiner schlechtesten Rennwochenenden der letzten zehn Jahre. Angesichts des Aufwärtstrends von McLaren und des Comebacks von Aston Martin ist es schwer vorstellbar, dass die Silberpfeile in Las Vegas triumphieren werden. Die Ferrari-Piloten könnten auch davon profitieren, da der SF-23 in dieser Saison auf Strassenkursen gut abgeschnitten hat.
Grosser Preis von Las Vegas 2023 Grosser Preis von Las Vegas 2023

 

 

👓 Rückblick - 🇦🇪 Abu Dhabi GP

Verstappen hat seinen 18. Saisonsieg geholt, Leclerc wurde Zweiter, aber was für eine Show! Ein grossartiges Spektakel auf der Rennstrecke in Las Vegas: der monegassische Ferrarista kämpfte so hart er konnte und war einem verdienten Erfolg sehr nahe.

Am Ende eines spektakulären und ereignisreichen Rennens gewann Max Verstappen den Grossen Preis von Las Vegas und feierte damit seinen 18. Saisonsieg. Diesmal musste der Niederländer, der die Ziellinie vor dem Ferrari von Charles Leclerc und seinem Teamkollegen Sergio Perez überquerte, allerdings um die oberste Stufe des Podiums schwitzen.

Der erste Höhepunkt des Rennens ereignete sich am Start, als der Weltmeister den Monegassen mit einem Überholmanöver weit von der Strecke drängte und sich damit eine Fünf-Sekunden-Strafe einhandelte. Dahinter war die Hölle los, als es zu einer Reihe von Berührungen zwischen den Spaniern Sainz und Alonso und auch dem anderen Red Bull von Perez kam. Dennoch gelang es allen, das Rennen fortzusetzen.

Ein anderes Schicksal ereilte Lando Norris einige Runden später, der in einem sehr schnellen Sektor der von der Strecke abkam und sehr gefährlich gegen die Mauern von Las Vegas prallte. Der Brite von McLaren erlitt keine offensichtlichen Verletzungen, aber einen grossen Schreck und einige gründliche Untersuchungen im medizinischen Zentrum der Strecke und später in einem Krankenhaus vor Ort.

Verstappens Rennen war dann von anderen Problemen geprägt: nach dem Boxenstopp und der verhängten Strafe rutschte der Oranje auch noch hinter George Russell, mit dem er in einem harten Zweikampf um den zu diesem Zeitpunkt zweiten Platz in Berührung kam. Ein beschädigter Frontflügel für Max, der zu einem weiteren Safety-Car-Stopp führte, und eine Strafe, diesmal für den Mercedes-Piloten.

Es war das Safety Car nach der Kollision zwischen Red Bull und Mercedes, das Sergio Perez zurück ins Spiel brachte. Er sparte Zeit bei seinem Boxenstopp und kam als Zweiter aus der Box, inmitten eines Kampfes mit Leclerc. Der letzte Teil des Rennens stand ganz im Zeichen des Dreikampfs zwischen Leclerc, Perez und Verstappen.

Der Ferrari-Faher mit der Nummer 16, der eine grossartige Leistung ablieferte, musste sich schliesslich der Überlegenheit von Verstappen geschlagen geben, der erst Checo und dann ihn überholte und sich somit die Siegertrophäe sicherte. In der letzten Runde gelang es Leclerc trotz Verstappens Versuch, Perez mit seinem Windschatten zu Hilfe zu kommen, mit einem meisterhaften Manöver, an Perez vorbeizuziehen und einen zweiten Platz zu belegen, der angesichts des Leistungsunterschieds zwischen Red Bull und Ferrari wie ein Sieg wirkte.

Dahinter beeindruckte Esteban Ocon, der auch dank der von den Rennkommissaren gegen Russell verhängten Strafe Vierter im Alpine wurde, gefolgt von Stroll, Sainz im zweiten Ferrari, Hamilton, Russell, Alonso und schliesslich Piastri, der die schnellste Runde des Rennens fuhr. Das sind die Fahrer, die in die Punkteränge fuhren.

🏆🔧🏎️⏱️💯
🥇Red Bull🇳🇱 Verstappen1:29:08.28925
🥈Ferrari🇲🇨 Leclerc+2.070s18
🥉Red Bull🇲🇽 S. Perez+2.241s15
4Alpine🇫🇷 Ocon+18.665s12
5Aston Martin🇨🇦 Stroll+20.067s10
6Ferrari🇪🇸 Sainz Jr.+20.834s8
7Mercedes🇬🇧 Hamilton+21.755s6
8Mercedes🇬🇧 Russell+23.091s4
9Aston Martin🇪🇸 Alonso+25.964s2
10McLaren🇦🇺 Piastri+29.496s2

 

Vorhersage

Verstappen holte in Brasilien einen weiteren souveränen Sieg, obwohl er sich mehr anstrengen musste als bei den vorherigen Rennen in dieser Saison. Der Niederländer hat 17 der 20 bisher stattgefundenen Rennen gewonnen (mit zwei zweiten Plätzen hinter Teamkollege Sergio Perez und einem fünften Platz im einzigen von Ferrari mit Carlos Sainz gewonnenen Rennen) und ist seit langem Weltmeister. Sein Siegeswille scheint nicht erlahmt zu sein, wenngleich er sich für diese Aufnahme in den Rennkalender nur mässig interessiert.

Die einzige Alternative, zumindest theoretisch, scheint Sergio Perez zu sein. Verstappens Teamkollege hat in den letzten Rennen keine grossartigen Leistungen gezeigt, aber er muss sein Bestes geben, um den Angriff von Lewis Hamilton zu unterbinden, der in den letzten zwei Rennen versuchen wird, den zweiten Platz in der Fahrerwertung zu erobern. Auch für den Mercedes-Piloten waren die letzten Rennen nicht gerade überragend, aber sein fahrerisches Können ist unbestritten.

Bei Ferrari hofft man auf ein Comeback von Charles Leclerc, der beim GP von Brasilien in der Einführungsrunde von der Strecke abkam, während Carlos Sainz nach seinem Sieg beim GP von Singapur von einem weiteren Coup träumt (und manche sagen, es gebe Ähnlichkeiten mit der Strecke in Las Vegas). Ganz zu schweigen von Lando Norris im McLaren und Fernando Alonso im Aston Martin, die in São Paulo einen grossartigen Auftritt hingelegt haben.

Auch George Russel wird seinen Beitrag leisten müssen. Der erste Platz in der Konstrukteurswertung ist bereits vergeben, aber um den zweiten Platz gibt es noch einen Zweikampf zwischen Ferrari und Mercedes.

Entscheidend für den Verlauf des Rennens könnten die Wetterverhältnisse sein. Es wird ein kaltes Wochenende in Las Vegas erwartet, und da das Rennen bei Nacht stattfindet, könnten auch die relativ niedrigen Temperaturen das Geschehen auf der Rennstrecke beeinflussen.

Gerade dieser Faktor könnte Ferrari in Sachen Reifenverschleiss begünstigen, weshalb wir eine Podiumsplatzierung für Charles Leclerc vorhersagen, der sich nach dem Vorfall in Interlagos rehabilitieren möchte.

🇺🇸 Stand vor GP von Las Vegas 2023
Team Punkte Sieg Podium
Red Bull 782 19 27
Mercedes 382 0 7
Ferrari 362 1 7
McLaren 282 0 9
Aston Martin 261 0 8

 

Wettquoten

Man muss kein begeisterter F1-Fan sein, um Verstappen den Sieg in jedem Rennen in dieser Saison vorauszusagen. Aber gibt es irgendeinen Grund zu glauben, dass der Rekordhalter aus den Niederlanden auf einem unbekannten Strassenkurs verlieren könnte?

Vor zwei Wochen erlebte Lando Norris ein idyllisches Wochenende in São Paulo. Obwohl er das Rennen nicht gewann, gab er alles, um Max Verstappen herauszufordern - etwas, das der Niederländer seit Monaco und seinem Duell mit Fernando Alonso nicht mehr erlebt hatte. Mit fünf Podiumsplätzen in den letzten sechs Rennen ist der 23-jährige Brite auf dem besten Weg. Noch fehlt ihm der erste Sieg seiner Karriere. Wird ihm das beim allerersten Strassenrennen in Las Vegas gelingen?

Zu Beginn der Saison war Aston Martin der grösste Rivale von Red Bull. Nach einem unglaublichen Saisonstart wendete sich das Blatt für das Team im Sommer drastisch.

Vor zwei Wochen in Interlagos war der AMR23 das drittschnellste Auto auf der Strecke, was darauf hindeutet, dass das Team wieder zu seiner Bestform zurückgefunden hat. Im Kampf um einen Podiumsplatz besiegte Fernando Alonso den Red-Bull-Fahrer Sergio Perez mit einer seiner bisher besten Fahrleistungen.

FahrerSiegPodium
🇳🇱 M. Verstappen 1.28 1.16
🇬🇧 L. Norris 9.40 1.50
🇲🇨 C. Leclerc 17.00 2.37
🇪🇸 C. Sainz 18.00 2.60
🇬🇧 L. Hamilton 18.00 2.60
🇲🇽 S. Perez 19.00 2.60
🇦🇺 O. Piastri 30.00 6.60
🇬🇧 G. Russell 40.00 9.00
🇪🇸 F. Alonso 40.00 10.00

 

Rennwochenende

Am kommenden Wochenende findet der Grosse Preis von Las Vegas statt, und zwar mit einem ungewöhnlichen Terminplan für die Formel 1. Für die amerikanischen Fans findet der Grand Prix am Samstag am späten Abend statt. In Europa hingegen fällt das Rennen aufgrund der Zeitverschiebung auf den Sonntagmorgen.

Der Las Vegas GP 2023 findet am Samstag, den 18. November um 22:00 Uhr Ortszeit statt. Es handelt sich dabei um den 21. Lauf der Formel-1-Saison 2023 und findet im traditionellen Format statt. Das ist der erste Grand Prix, der an einem Samstagabend ausgetragen wird, und zwar seit dem Grossen Preis von Südafrika am Ende der Saison 1985.

🇺🇸 Grosser Preis von Las Vegas 2023
Strecke🇺🇸 Las Vegas Strip Circuit
Rennen-Nr.#21
Freies Training 117. Nov. 5:30 - 6:30 Uhr
Freies Training 217. Nov. 9:00 - 10:00 Uhr
Freies Training 318. Nov. 5:30 - 6:30 Uhr
Qualifying18. Nov. 9:00 - 10:00 Uhr
Rennen19. Nov. 7:00 Uhr

 

Rennstrecke

Die Rennstrecke des Las Vegas GP ist 6,12 Kilometer lang und muss von den Piloten 50 Mal durchfahren werden. Obwohl sie auf Stadtstrassen verläuft, gibt es einige Stellen, an denen hohe Geschwindigkeiten erreicht werden können.

Unmittelbar nach dem Start müssen die Fahrer eine Reihe von vier schnellen Kurven durchfahren, bevor sie auf der Koval Lane in eine erste Gerade einbiegen, die sie in einen neuen technisch anspruchsvollen Streckenabschnitt von Kurve fünf bis Kurve neun führt.

Dies ist der komplizierteste Punkt der Strecke und dient als Vorbereitung auf den schnellen Sektor. Nach der Kurve 12 geht es auf die lange Gerade, die über den Las Vegas Strip führt. Hier können die von der Stadt beleuchteten Boliden Geschwindigkeiten von bis zu 342 km/h erreichen, während sie an historischen Stätten wie dem Caesars Palace, dem Venetian und dem Bellagio vorbeiflitzen. Entscheidend ist das Anbremsen in Kurve 14, die auf der Harmon Avenue in die Zielgerade mündet, bevor man über die Ziellinie fährt.

Insgesamt müssen in jeder Runde 17 Kurven durchfahren werden, dazu kommen drei Geraden und zwei DRS-Zonen, in denen das Überholen erleichtert wird. Im Ganzen müssen die Rennwagen 305,88 Kilometer zurücklegen.

Wetten auf Legend Play Sports
Buchmacher des Monats
  • Zahlreiche Wettarten
  • 100 € Neukundenbonus
  • Reizvolle Quoten
Prognose der Woche
/img/site/~280/140/zurich-st-gallen-super-league-april-24.jpg

Gegen St. Gallen will der FC Zürich den fünften Platz in der Swiss Super League verteidigen. Der Gegner kommt allerdings mit Rückenwind ins Stadion Letzigrund. Erfahren Sie mehr

Sieg für Zürich
Expertenprognosen
China gp 21. April, 9:00 Uhr China GP 2024: Vorhersage
Eintracht augsburg bundesliga april 19. April, 20:30 Uhr Eintracht vs. Augsburg: Vorhersage
Bayern arsenal champ league april 17. April, 21:00 Uhr Bayern gegen Arsenal: Vorhersage