Kanada GP 2023: Vorhersage

Kanada gp

Unsere Prognose

Podium für George Russell
Wetten auf PariPesa Sports
Wettbewerb Formel 1
Datum 18. Juni, 20:00 Uhr
Unsere Prognose Podium für George Russell
Quoten 3.00 (Mit 100 CHF gewinnen Sie 300 CHF)
Buchmacher PariPesa Sports

Die besten Quoten

Paripesa sports 3.00 PariPesa Sports Wenn Sie 100 CHF setzen, können Sie 300 CHF gewinnen. Wetten
LegendPlay Sports 3.00 Legend Play Sports Hier kann man mit 100 CHF Einsatz 300 CHF gewinnen. Wetten
Royalistplay sports 3.00 Royalistplay Sports Hier können Sie mit 100 CHF Einsatz 300 CHF gewinnen. Wetten
Vorbehaltlich der Entwicklung der Ratings

Eckdaten

  • An diesem Wochenende findet die achte Runde der Formel-1-Weltmeisterschaft 2023 statt, und Max Verstappen, dessen Red Bull im vergangenen Jahr in Montreal triumphierte, bleibt der zu schlagende Fahrer. Es scheint, dass ein Platz auf dem Podium zwischen Lewis Hamilton und Fernando Alonso ausgefochten wird.
  • Mit insgesamt 170 Punkten führt Max Verstappen die Weltmeisterschaftswertung mit grossem Abstand an. Teamkollege Sergio Perez liegt mit 117 Punkten auf dem zweiten Platz, scheint aber nicht in der Lage zu sein, den amtierenden Weltmeister ernsthaft herauszufordern. Den Quoten nach hat Red Bull auch beim Kanada GP die Nase vorn.
  • Mercedes ist im Aufwind, auch wenn Montreal dem deutschen Konstrukteur mehr Schwierigkeiten bereiten dürfte als Barcelona, sodass der Aston Martin von Fernando Alonso nach der Enttäuschung beim Heim-GP zurückschlagen könnte. Grosse Zweifel an Ferrari, das mit Charles Leclerc und Carlos Sainz auch in Montreal zu kämpfen haben könnte.

Rückblick

Mit seinem 41. Sieg in seiner Karriere hat Max Verstappen mit Ayrton Senna der Geschichte der erfolgreichsten F1-Fahrer gleichgezogen. Auf dem Podium standen Alonso und Hamilton, aber auch Ferrari kann sich freuen, denn Leclerc und Sainz landeten jeweils auf den Plätzen vier und fünf.

Der Sieg beim Grossen Preis von Kanada 2023 ging an Max Verstappen, der nun insgesamt 41 Siege auf seinem Konto hat und damit den Rekord des legendären Ayrton Senna eingestellt hat. Es war eine weitere brillante Leistung des Niederländers auf der Strecke von Montreal, und keiner seiner Gegner konnte ihn ernsthaft in Schwierigkeiten bringen. Während der 70 Runden des Rennens konnte ihm niemand die Führung streitig machen, auch nicht während des Boxenstopps.

🏆🔧🏎️⏱️💯
🥇Red Bull🇳🇱 Verstappen1:33:58.34825
🥈Aston Martin🇪🇸 Alonso+9.570s18
🥉Mercedes🇬🇧 Hamilton+14.168s15
4Ferrari🇲🇨 Leclerc+18.648s12
5Ferrari🇪🇸 Sainz Jr+21.540s10
6Red Bull🇲🇽 Perez+51.028s9
7Williams🇹🇭 Albon+60.813s6
8Alpine🇫🇷 Ocon+61.692s4
9Aston Martin🇨🇦 Stroll+64.402s2
10Alfa Romeo🇫🇮 Bottas+64.432s1

Das Podium wurde von den beiden anderen Weltmeistern in der Startaufstellung komplettiert: Fernando Alonso lag 9,5 Sekunden hinter dem Niederländer, gefolgt von Lewis Hamilton mit einem Rückstand von 4,6 Sekunden. Die beiden Erzrivalen kämpften das ganze Rennen über um den zweiten Platz, aber der Spanier setzte sich schliesslich durch, nachdem er in Runde 22 den Mercedes mit der Startnummer 44 überholt hatte, der beim Start die Führung übernommen hatte.

Es gab keine Wiederholung des einzigen Podiumsplatzes von Ferrari in diesem Jahr, aber vielleicht sieht der Rennstall aus Maranello jetzt das Licht am Ende des Tunnels. Charles Leclerc und Carlos Sainz, die von den Plätzen elf und zehn gestartet waren, belegten die Plätze vier und fünf und waren damit nicht allzu weit vom Podium entfernt (der Monegasse beendete das Rennen 4,5 Sekunden hinter Hamilton und 18,6 Sekunden hinter dem Sieger Verstappen).

Positiv hervorzuheben ist die perfekte Strategie der beiden Ferraris, die es ihnen ermöglichte, ihren ersten Stint auf der mittelharten Reifenmischung zu verlängern und das Rennen mit nur einem Boxenstopp zu beenden, sowie die erstmals gleichmässige Renngeschwindigkeit des SF-23 und das hervorragende Handling der Pirelli-Reifen. Dies ist zweifellos ein kleiner Hoffnungsschimmer für den Rest der Saison, aber schnelle Kurven, die bisher Ferraris Schwachpunkt waren, müssen dies bestätigen.

Das Rennen von Sergio Perez verlief jedoch nicht wie geplant, und er wiederholte die gravierenden Fehler, die er das ganze Wochenende über gemacht hatte. Letztendlich wurde der Mexikaner Sechster und konnte Sainz nicht ernsthaft attackieren, obwohl er eine ähnliche Strategie wie die beiden Ferraris verfolgte. Die schnellste Runde, die er auf weichen Reifen auf der Ziellinie fuhr, war der einzige kleine Trost.

Ein bemerkenswerter Alexander Albon, der im Williams nach 58 Runden auf harten Reifen Siebter wurde, holte ebenfalls Punkte. Esteban Ocon, Lance Stroll und Valtteri Bottas waren die nächsten vier Fahrer. Einer der Stars des Rennens, Lando Norris, kam nach einem harten Kampf mit Ocon nur als 13. ins Ziel, wurde aber wegen zu langsamen Fahrens um fünf Sekunden bestraft, als das Safety Car nach dem Unfall von George Russell eingesetzt wurde. Bevor er wegen eines Bremsproblems aufgeben musste, war der Brite neu gestartet und lag in den Punkterängen.

In zwei Wochenenden wird die Formel 1 wieder aufgenommen. Der Grosse Preis von Österreich ist der neunte Lauf der Saison, bei dem das erste F1-Sprintrennen des Jahres ausgetragen wird.

Vorhersage

Nach Verstappens unangefochtenem Sieg in Montmeló reist die Formel 1 nach Nordamerika zu einem ungewöhnlich kniffligen Rennen auf dem Circuit Gilles-Villeneuve, und hinter Verstappen, der die Weltmeisterschaft bereits in der Tasche hat, scheint Mercedes der Hauptkandidat für die Rolle der zweiten Macht zu sein.

Man spricht von Unvorhersehbarkeiten wie dem Wetter oder einem technischen Problem, denn Verstappen fährt im Alleingang und hat einen Vorsprung von 53 Punkten auf Perez, der in Spanien ebenfalls zurückhaltend wirkte. Die Fähigkeit des Weltmeisters, ein für seinen Kollegen und die anderen unmögliches Tempo zu halten, wurde durch den Regen in den letzten beiden Rennen nicht beeinträchtigt.

So gesehen war Barcelona vielleicht ein Vorgeschmack auf den Sommerteil der Formel-1-Weltmeisterschaft. Es wird interessant sein zu sehen, ob Hamilton und Russell noch einmal gegeneinander kämpfen werden, denn Konkurrenz ist das einzige Mittel gegen Eintönigkeit. Die Upgrades von Mercedes, deren aufgerüsteter Einsitzer den Rest des Podiums auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya für sich beanspruchte, haben das Team aus Brackley zu einem ersten möglichen Herausforderer von Red Bull gemacht.

In Kanada wird sich auch zeigen, ob der Rückschlag von Aston Martin nur vorübergehend war - es war auf jeden Fall ungewöhnlich, Stroll so häufig vor Alonso zu sehen - oder ob es wieder einen Kampf um das unterste Treppchen geben wird.

Ein Rennen, in dem Ferrari derzeit nicht glänzen sollte, das sich trotz aller Verbesserungsversuche immer noch als gewaltiger Reifenfresser erweist, der jede Rennstrategie zunichte macht, und das nicht vor Zuverlässigkeitsproblemen gefeit ist, in die fast immer Leclerc verwickelt ist und die Sainz dazu zwingen, sich auf einen ruhmreichen Zieleinlauf zu freuen, der letztlich nicht kommt.

Da Red Bull auch in Kanada ohne allzu grosse Probleme einen weiteren Doppelsieg einfahren kann, sehen wir einen kämpferischen George Russell in seinem aufgerüsteten W14 wieder auf dem Podium sehen.

Nachfolgend der aktuelle Zwischenstand und das Ergebnis des letztjährigen Rennens:

🇨🇦 Stand vor GP von Kanada 2023
Team Punkte Sieg Podium
Red Bull 287 7 11
Mercedes 152 0 3
Aston Martin 134 0 5
Ergebnisse Saison 2022:
Top 3 🇳🇱 M. Verstappen
🇪🇸 C. Sainz
🇬🇧 L. Hamilton
Schnellste Runde 1:15.749 - 🇪🇸 C. Sainz
Pole-Position 1:21.299 - 🇳🇱 M. Verstappen

 

Wettquoten

Die Quoten deuten darauf hin, dass Max Verstappen zweifelsohne der grosse Favorit für das Rennen in Kanada ist, und der Niederländer ist eindeutig der Spitzenkandidat für den Sieg. Wenn wir jedoch einen genaueren Blick auf seinen Red Bull-Teamkollegen Perez werfen, müssen wir feststellen, dass der mexikanische Fahrer wirklich der Einzige ist, der Verstappen verdrängen und seine Siegesserie aus dem Saisonauftakt fortsetzen kann.

Um das Podium gibt es einen engen Wettbewerb zwischen Hamilton und Alonso, aber dahinter lauert ein immer besser werdender Russell. Die beiden Piloten des Rennstalls aus Maranallo müssen sich damit begnügen, in die Punkteränge zu fahren, sich möglicherweise auf einen Kampf mit dem anderen AMR23 von Stroll einzulassen und sowohl Alpine als auch McLaren im Auge zu behalten, die einige Fortschritte gemacht haben.

FahrerSiegPodium
🇳🇱 M. Verstappen 1.36 1.20
🇲🇽 S. Pérez 7.50 1.41
🇬🇧 L. Hamilton 16.00 1.70
🇪🇸 F. Alonso 16.00 1.72
🇬🇧 G. Russell 22.00 3.00
🇲🇨 C. Leclerc 36.00 4.50
🇪🇸 C. Sainz 43.00 6.00

 

Rennwochenende

Der Circuit Gilles-Villeneuve ist eine Rennstrecke auf der Insel Notre Dame in Montreal, Kanada, die zu Ehren der kanadischen Formel-1-Legende Gilles Villeneuve benannt wurde, der 1982 im letzten freien Training zum Grossen Preis von Belgien in Zolder ums Leben kam.

Es handelt sich um eine Strecke mit moderater aerodynamischer Belastung, die die Bremsen stark beansprucht. Die Teams müssen eine optimale Abstimmung und Rennstrategie wählen, da sich der Asphalt während des Grand Prix immer wieder verändert.

Die Eigenschaften der Strecke machen auch Überholmanöver einfacher, da die Oberfläche wenig Haftung bietet. 4,361 Kilometer pro Runde. 14 Kurven, 9 auf der rechten und 5 auf der linken Seite.

🇨🇦 Grosser Preis von Kanada 2023
Strecke🇨🇦 Circuit Gilles-Villeneuve, Montreal
Rennen-Nr.#8
Freies Training 116. Juni, 19:30 bis 20:30 Uhr
Freies Training 216. Juni, 23:00 bis 00:00 Uhr
Freies Training 317. Juni, 18:30 bis 19:30 Uhr
Qualifying17. Juni, 22:00 bis 23:00 Uhr
Rennen17. Juni, 20:00 Uhr

 

Rennstrecke

Die Strecke beginnt mit einer Links-Rechts-Kurve, die aufgrund der dadurch entstehenden V-Form anfangs anspruchsvoll ist, gefolgt von zwei schwierigen S-Kurven, die zum schnellsten Abschnitt der Strecke führen. Beim Erreichen der Epingle-Haarnadelkurve wird eine lange Gerade eingeleitet.

In der letzten Schikane, einer Rechts-Links-Kurve, die Sie zur Startlinie zurückführt, erreichen die F1-Boliden ihre Höchstgeschwindigkeit, bevor sie die " Mauer der Meister" passieren, die im Laufe der Jahre Damon Hill, Mika Häkkinen, Michael Schumacher und viele andere Fahrer Rennen und manchmal sogar ganze Saisons gekostet hat. Als Stop-and-Go-Strecke ist Montreal dafür bekannt, dass Bremsen, Beschleunigen, Motor und Höchstgeschwindigkeit gefordert sind.

Aber in Kanada, wo das Wetter schnell von trockener Hitze auf herbstliche Feuchtigkeit übergehen kann, werden auch die Bremsen und die Fähigkeit, die Reifen auf Temperatur zu bringen, sehr wichtig sein. Ein weiterer Aspekt ist das Safety Car, das häufig zum Einsatz kommt, da die Fluchtwege in Montreal, vor allem im ersten Abschnitt, sehr eng sind.

Wetten auf PariPesa Sports
Buchmacher des Monats
  • Zahlreiche Wettarten
  • 100 € Neukundenbonus
  • Reizvolle Quoten
Prognose der Woche
/img/site/~280/140/zurich-st-gallen-super-league-april-24.jpg

Gegen St. Gallen will der FC Zürich den fünften Platz in der Swiss Super League verteidigen. Der Gegner kommt allerdings mit Rückenwind ins Stadion Letzigrund. Erfahren Sie mehr

Sieg für Zürich
Expertenprognosen
China gp 21. April, 9:00 Uhr China GP 2024: Vorhersage
Eintracht augsburg bundesliga april 19. April, 20:30 Uhr Eintracht vs. Augsburg: Vorhersage
Bayern arsenal champ league april 17. April, 21:00 Uhr Bayern gegen Arsenal: Vorhersage