IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft 2023: Vorhersage

Iihf wm

Unsere Prognose

Sieg für Kanada
Wetten auf Royalistplay Sports
Wettbewerb IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft 2023
Datum 28. Mai, 19:20 Uhr
Unsere Prognose Sieg für Kanada
Quoten 2.20 (Mit 100 CHF gewinnen Sie 220 CHF)
Buchmacher Royalistplay Sports

Die besten Quoten

Royalistplay sports 2.20 Royalistplay Sports Wenn Sie 100 CHF setzen, können Sie 220 CHF gewinnen. Wetten
Paripesa sports 2.20 PariPesa Sports Hier kann man mit 100 CHF Einsatz 220 CHF gewinnen. Wetten
LegendPlay Sports 2.16 Legend Play Sports Sie können hier bei einem 100 CHF Einsatz 216 CHF gewinnen. Wetten
Vorbehaltlich der Entwicklung der Ratings

Eckdaten

  • Im ersten Halbfinale gilt der Rekordsieger 🇨🇦 Kanada als klarer Favorit gegen 🇱🇻 Lettland. Während die Letten das erste Halbfinale ihrer Historie bestreiten, hat der 27-malige Weltmeister aus Kanada in den letzten fünf Jahren an jedem Finalspiel teilgenommen.
  • Im zweiten Halbfinale weist die 🇺🇸 USA einen Chancen-Vorteil gegen 🇩🇪 Deutschland auf. Die Amerikaner konnten sich bereits in den letzten zwei Jahren in das Halbfinale kämpfen und befinden sich in diesem Jahr in einer bärenstarken Form. 🇩🇪 Deutschland hat abgesehen vom Sensationssieg gegen die 🇨🇭 Schweiz einen unbeständigeren Eindruck hinterlassen.
  • Es gilt als wahrscheinlich, dass 🇨🇦 Kanada das Finale gegen die 🇺🇸 USA bestreiten wird. Auch wenn sich beide Teams auf Augenhöhe begegnen, sehen wir leichte Vorteile für 🇨🇦 Kanada. Das Team verfügt neben der spielerischen Klasse über extrem viel Erfahrung und kann gut mit Drucksituationen umgehen, während die 🇺🇸 USA hingegen relativ unerfahren erscheinen. Wir schliessen daher eine Eishockey-WM-Wette auf den Turniersieg von 🇨🇦 Kanada ab.

Vorhersage

Es befinden sich noch vier Nationen im Rennen um den WM-Titel: 🇨🇦 Kanada, 🇱🇻 Lettland, 🇩🇪 Deutschland und die 🇺🇸 USA. Im ersten Halbfinale ist 🇨🇦 Kanada gegen 🇱🇻 Lettland der klare Favorit. Während die Kanadier schon 27 WM-Titel abräumen konnten und seit 2019 jedes Finale bestritten haben, ist es für 🇱🇻 Lettland das erste Halbfinale in ihrer Historie. Es würde einer Sensation gleichen, wenn die Kanadier nicht in das Finale einziehen werden. Somit behalten wir schon einmal im Hinterkopf, dass sich 🇨🇦 Kanada bereits mit einem Bein im Finale findet.

Im zweiten Halbfinale trifft die 🇺🇸 USA auf 🇩🇪 Deutschland. Zwar konnte 🇩🇪 Deutschland jüngst einen unerwarteten Sieg gegen die formstarken Schweizer landen, doch gelten sie gegen die 🇺🇸 USA als klarer Aussenseiter. Bereits in der Vorrunde konnten die 🇺🇸 Amerikaner gegen 🇩🇪 Deutschland mit einem 3:2 gewinnen. Die 🇺🇸 USA haben bereits in den letzten zwei Jahren ihr Können unter Beweis gestellt und sich nun zum dritten Mal in Folge für das Halbfinale qualifiziert. 🇩🇪 Deutschland hingegen durfte seit 70 Jahren kein Halbfinale mehr bestreiten. Insgesamt spielen die 🇺🇸 USA ein wirklich starkes Turnier mit einer brandgefährlichen Offensive.

Es scheint also relativ wahrscheinlich zu sein, dass 🇨🇦 Kanada im Finale auf die 🇺🇸 USA treffen wird. Alternativ könnten wir uns auch ein Endspiel zwischen 🇨🇦 Kanada und 🇩🇪 Deutschland vorstellen. Die Art und Weise, wie 🇨🇦 Kanada im Viertelfinale den amtierenden Titelverteidiger Finnland mit einem 4:1 deklassiert hat, macht sie sicherlich zum Top-Favoriten. Zudem gilt es zu beachten, dass 🇨🇦 Kanada schon in den letzten fünf Jahren sehr konstant starke Leistungen zeigt und über viel Erfahrung verfügt.

Die 🇺🇸 USA spielen bisher auch ein überragendes Turnier, doch im Direktvergleich treten sie weniger abgezockt auf und können aufgrund der mangelnden Erfahrung möglicherweise nicht so gut mit dem Druck im Finale umgehen. Wir schliessen daher eine Wette auf den Turniersieg von 🇨🇦 Kanada ab.

 

Wettquoten

Auch die aktuellen Wettquoten unserer Buchmacher belegen, dass 🇨🇦 Kanada und die 🇺🇸 USA als Top-Favoriten gelten. Deutschland werden geringe Aussenseiter-Chancen angerechnet, während ein Sieg von Lettland in den Augen unserer Wettanbieter wirklich unrealistisch erscheint.

TeamQuote
🇨🇦 Kanada2.20
🇺🇸 USA2.50
🇩🇪 Deutschland7.00
🇱🇻 Lettland10.00

 

Übersicht

Die IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft 2023 ist bisher extrem spannend und hat schon für einige Überraschungen gesorgt. Vor dem Turnier galten Schweden und Finnland als absolute Top-Favoriten, doch beide Nationen sind im Viertelfinale ausgeschieden.

Schweden unterlag völlig unerwartet Lettland mit 1:3. Insgesamt muss Schweden sich fehlende Effizienz vorwerfen lassen und dass sie die 10 Minuten in Überzahl nicht genutzt haben. Gleichzeitig haben die Letten aber auch wirklich leidenschaftlich gekämpft und ihre Chancen eiskalt genutzt. Der Titelverteidiger Finnland ist an Kanada gescheitert.

 

🇨🇦 Kanada

Seit Jahrzehnten dominiert Kanada das internationale Eishockey und ist mit 27 WM-Titeln unangefochten der Rekordsieger. Besonders beeindruckend sind die jüngsten Ergebnisse: Seit 2019 hat Kanada jedes Finale der Weltmeisterschaft erreicht und den letzten Titel im Jahr 2021 gewonnen. Im vergangenen Jahr scheiterte das Team von Claude Julien im Endspiel gegen Finnland.

In diesem Jahr hat der Zweitplatzierte der IIHF-Weltrangliste im Viertelfinale die bittere Niederlage von damals wettgemacht. Mit einem überzeugenden 4:1-Sieg gegen den Titelverteidiger haben sie eine wahre Machtdemonstration abgeliefert. Kanada trat dabei sehr erfahren und abgezockt auf.

Jetzt steht Kanada im bevorstehenden Halbfinale gegen Lettland vor einer vergleichsweise einfachen Aufgabe. In den bisherigen 18 Begegnungen zwischen den beiden Nationen konnte Kanada 16 Siege einfahren und musste nur eine Niederlage hinnehmen. Das Torverhältnis spricht mit 100:20 ebenfalls eine deutliche Sprache. Obwohl Lettland mit einem leidenschaftlichen Auftritt und etwas Glück Schweden aus dem Turnier geworfen hat, erscheint es äusserst unwahrscheinlich, dass sie ihr erstes Halbfinale der Vereinsgeschichte gegen Kanada gewinnen können.

 

🇺🇸 USA

Obwohl die USA vor dem Turnier eher als Geheimfavorit angesehen wurden, sollten sie aufgrund ihrer starken Leistung nun ernst genommen werden. Das Team unter der Leitung von David Quinn hat bisher zwei WM-Titel errungen, wobei der letzte im Jahr 1960 gewonnen wurde. In den letzten beiden Jahren haben die Amerikaner bereits den Einzug ins Halbfinale geschafft, konnten aber nicht in das Finale vorstossen. Wenn sie weiterhin so stark auftreten, könnte sich das jedoch in diesem Jahr ändern.

Bereits in der Gruppenphase haben die USA die Gruppe A regelrecht dominiert. Ohne eine einzige Niederlage haben sie alle sieben Gruppenspiele überstanden und dabei Teams wie Finnland, Schweden und Deutschland besiegt. Dabei haben die Amerikaner eine starke Offensive gezeigt.

Auch im Viertelfinale gegen die Eishockey-Nation Tschechien haben sie einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Mit einem beeindruckenden 3:0-Sieg haben sie die Tschechen deklassiert und ihnen keine realistische Chance gegeben, das Spiel für sich zu entscheiden. Die Amerikaner hatten zu jeder Zeit die Kontrolle über das Spiel und traten äusserst dominant auf.

 

🇩🇪 Deutschland

Die Tatsache, dass Deutschland es unter die letzten vier Mannschaften geschafft hat, dürfte viele Experten wirklich überrascht haben. Bisher hat Deutschland noch keine Weltmeisterschaft gewonnen und kämpft in diesem Jahr um die erste Medaille seit 1953.

In der Gruppenphase konnte das Team von Harold Kreis keine Glanzleistungen zeigen und sich mit Mühe und Not auf den vierten Platz für das Viertelfinale qualifizieren.

Jedoch gelang den Deutschen im Viertelfinale ein sensationeller Sieg gegen die Schweiz, die bis dahin mit einer beeindruckenden Vorstellung nach der anderen durch das Turnier marschiert war. Der Schlüssel zum Erfolg war in diesem Spiel ein unbezwingbarer Wille, gepaart mit Leidenschaft und Nervenstärke.

Bundestrainer Harold Kreis legt grossen Wert auf einen bedingungslosen Zusammenhalt und Teamwork und scheint damit an den richtigen Schrauben zu drehen. Nach dem Sieg gegen die Schweiz zeigte sich Nico Sturm selbstbewusst. Als Stanley Cup-Sieger strebt er nun den WM-Titel mit Deutschland an.

Jedoch gelten die Deutschen im Halbfinale gegen die USA als Aussenseiter. Bereits in der Vorrunde unterlagen sie den Amerikanern mit 3:2. Bisher haben die beiden Nationen 73 Mal gegeneinander gespielt. Dabei gingen 50 Siege an die Amerikaner, während Deutschland 17 Spiele für sich entscheiden konnte.

Um in das Finale einzuziehen, muss Deutschland erneut über sich hinauswachsen und eine herausragende Leistung erbringen.

Wetten auf Royalistplay Sports

Lesen Sie hier noch mehr von uns:

Buchmacher des Monats
  • Zahlreiche Wettarten
  • 100 € Neukundenbonus
  • Reizvolle Quoten
Prognose der Woche
/img/site/~280/140/dortmund-real-madrid-champ-league-juni-24.jpg

Der Rekordsieger der Champions League dürfte gegen den Überraschungs-Finalisten nach 90 Spielminuten knapp die Oberhand behalten. Erfahren Sie mehr

Sieg für Real Madrid & Unter 2,5 Tore