Dortmund - Leipzig: Vorhersage

Dortmund leipzig bundesliga mar

Unsere Prognose

Beide Teams treffen
Wetten auf Legend Play Sports
Wettbewerb Bundesliga
Datum 3. März, 20:30 Uhr
Unsere Prognose Beide Teams treffen
Quoten 1.52 (Mit 100 CHF gewinnen Sie 152 CHF)
Buchmacher Legend Play Sports

Die besten Quoten

LegendPlay Sports 1.52 Legend Play Sports Wenn Sie 100 CHF setzen, können Sie 152 CHF gewinnen. Wetten
Sportaza Sports 1.52 Sportaza Hier kann man mit 100 CHF Einsatz 152 CHF gewinnen. Wetten
Royalistplay sports 1.46 Royalistplay Sports Hier können Sie mit 100 CHF Einsatz 146 CHF gewinnen. Wetten
Vorbehaltlich der Entwicklung der Ratings

Eckdaten

  • Borussia Dortmund rockt die deutsche Bundesliga! Der BVB konnte alle sieben Partien in diesem Jahr gewinnen und zu Tabellenführer Bayern aufschliessen. Nur wegen der schlechteren Tordifferenz steht das Team lediglich auf Platz zwei.
  • Die Bilanz der Begegnung Dortmund gegen Leipzig in der Bundesliga ist relativ ausgeglichen. Der BVB konnte sechs Spiele gewinnen, Leipzig fünf, während man sich zwei Mal unentschieden trennte.
  • RB Leipzig holte nach der Heimniederlage gegen Union Berlin in der Liga zwei Siege und konnte sich so auf Rang vier verbessern. Will Trainer Marco Rose mit seinem Team noch einmal entscheidend in den Titelkampf eingreifen, ist verlieren bei seinem Ex-Klub verboten.

Vorhersage

Aufgrund der letzten positiven Ergebnisse könnte man schnell geneigt sein, dem BVB gegen Leipzig die Favoritenrolle zu geben. Tatsächlich hat sich Dortmund in den vergangenen Monaten in einen regelrechten Rausch gespielt und alle Gegner besiegt. Doch man konnte auch sehen, dass der Ausfall des formstarken Stürmers Adeyemi eine Schwächung ist und Haller nach seiner langen Krankheit noch nicht bei 100 % ist. Aber Julian Brandt steht exemplarisch für die neu gefundene Kampfstärke des Revierklubs.

Allerdings hat Dortmund die letzten drei Bundesligaspiele gegen Leipzig allesamt verloren, zuletzt am sechsten Spieltag der laufenden Saison mit 0:3. Da RB-Trainer Rose bis zum Sommer noch Dortmund trainierte, verfügt er natürlich noch über Insiderwissen und wird seine Mannschaft entsprechend einstellen.

Die Rückkehr Nkunkus sollte Leipzig zusätzlich beflügeln, da er und Werner zu den schnellsten Angreifern der Bundesliga zählen und daher perfekt den aufs Kontern angelegten Matchplan umsetzen können. Es spricht also einiges für einen Dortmunder Sieg aber auch vieles für einen Erfolg der roten Bullen aus Sachsen.

Da beide Mannschaften statistisch gesehen mehr als zwei Tore pro Spiel erzielen und mehr als einen Gegentreffer pro Partie hinnehmen müssen, ist unser Prognose, dass beide Teams treffen werden.

 

Wettquoten

Schon der Tabellenstand, es spielt der Zweite gegen den Vierten, verspricht ein enges Spiel. So sehen es auch unsere Buchmacher, denn die Quoten für einen Sieg der Dortmunder (2.28) und Leipziger (2.90) unterscheiden sich nur geringfügig. Mit einem Unentschieden, das es zwischen den Teams bisher nur zwei Mal gab, ist bei einer Quote von 3.75 jedoch nicht zu rechnen.

Da auch wir bei Dortmund gegen Leipzig keinen klaren Favoriten ausmachen können, beide Mannschaften aber regelmässig Tore erzielen, setzen wir darauf, dass beide Mannschaften treffen, was mit einer Quote von 1.52 belohnt würde.

Dortmund 📊 Leipzig
2.28 3.75 2.90
Doppelte Chance:
(1X) - 1.40 (12) - 1.27 (X2) - 1.58
Über 2,5 Tore: 1.61
Unter 2,5 Tore: 2.25
Beide Teams treffen - Ja: 1.52
Beide Teams treffen - Nein: 2.40

 

Übersicht

An das Hinspiel in der Red Bull Arena in Leipzig im September letzten Jahres wird man sich in Dortmund nicht gerne erinnern, gab es doch eine deftige 0:3-Klatsche in Sachsen. Doch nach einem relativ schwachen Start in die Saison hat sich Edin Terzics Team gefestigt und legt eine beeindruckende Konstanz hin, die man früher so gar nicht kannte. Nach 21 Punkten aus sieben Bundesliga-Partien im Jahr 2023 ist der BVB ein ganz heisser Meisterschaftskandidat.

Der 1:0-Erfolg am letzten Wochenende bei den kriselnden Hoffenheimern war ein hartes Stück Arbeit, doch wer am Ende oben stehen will, muss auch mal dreckige Siege einfahren können. Brandts Treffer mit dem Rücken war natürlich glücklich, doch zeigte der BVB, dass man auch kämpfen kann, wenn es mal etwas härter zur Sache geht.

Bei den Leipziger kann man sich nach Bundesliga-Siegen gegen Wolfsburg und die starke Frankfurter Eintracht, sowie einem beachtlichen 1:1 in der Champions League gegen Top-Favorit Manchester United über eine gelungene englische Woche freuen. Eine weitere positive Neuigkeit für Trainer Rose ist, dass Top-Torjäger Nkunku nach seinem Joker-Einsatz gegen Frankfurt keine Beschwerden hatte und wieder eine Option für die erste Elf ist. Dies erhöht sowohl die Qualität als auch die Optionen im Angriff.

Interessanterweise haben beide Mannschaften nach 22 Spieltagen mit 45:27 die gleiche Tordifferenz, der BVB aber vier Punkte mehr auf dem Konto. Gegen Leipzig will Dortmund den achten Sieg in Folge einfahren, während Leipzig aber auch die drei Punkte braucht, um weiter im Rennen um den Titel zu bleiben. Wir erwarten die typische BVB-Gänsehaut-Atmosphäre bei Spielen unter Flutlicht und einen echten Fussball-Leckerbissen.

 

Aktuelle Form und Startelfvorschau

Dortmund: Bei den Dortmunder wird Verteidiger Ryerson wegen einer Augenverletzung nicht spielen können, somit bleibt Guerreiro in der Mannschaft. Weitere Ausfälle beim BVB sind die jungen Angreifer Adeyemi und Moukoko. Wegen der Breite im Kader hat Trainer Terzic genügend Alternativen. Wir glauben, dass Reina den Platz von Bynoe-Gittens in der Angriffsreihe übernehmen wird, ansonsten aber die gleiche Elf wie gegen Hoffenheim auflaufen wird. Sollte man jedoch einen etwas defensiveren Ansatz wählen, könnte Özcan in die Mannschaft rutschen, was eine Umstellung auf ein 4-2-3-1 zur Folge hätte.

Leipzig: Nach dem harten Champions League-Spiel gegen Man City gab Trainer Rose den Stammkräften Schlager und Silva gegen Frankfurt eine Verschnaufpause und verhalf so Poulsen und Kampl zu einem mittlerweile raren Startelfeinsatz. Schlager sollte sicher wieder in der Startelf stehen, während Poulsen auch durch den wieder genesenen Top-Torjäger Nkunku ersetzt werden könnte. Neben dem Langzeitverletzten Olmo wird wohl auch Klostermann weiterhin ausfallen, so bleibt Henrichs in der ersten Elf. Gleiches sollte für Regisseur Forsberg gelten, der gegen Frankfurt nicht nur einen Treffer markierte, sondern auch der beste Mann auf dem Platz war.

Wetten auf Legend Play Sports

Lesen Sie hier noch mehr von uns:

Buchmacher des Monats
  • Zahlreiche Wettarten
  • 100 € Neukundenbonus
  • Reizvolle Quoten
Prognose der Woche
/img/site/~280/140/kaiserslautern-leverkusen-mai-24.jpg

Der DFB-Pokal hat bekanntlich seine eigenen Gesetze, dennoch erscheint die Werkself in dieser Saison übermächtig. Gelingt den Roten Teufeln die absolute Sensation? Erfahren Sie mehr

Sieg Leverkusen & Über 2,5 Tore