Brasilien GP 2023: Vorhersage

Brasilien gp

Unsere Prognose

Podium für George Russell
Wetten auf Legend Play Sports
Wettbewerb Formel 1
Datum 5. November, 18:00 Uhr
Unsere Prognose Podium für George Russell
Quoten 3.10 (Mit 100 CHF gewinnen Sie 310 CHF)
Buchmacher Legend Play Sports

Die besten Quoten

LegendPlay Sports 3.10 Legend Play Sports Wenn Sie 100 CHF setzen, können Sie 310 CHF gewinnen. Wetten
Bankonbet sports 3.10 Bankonbet Sports Hier kann man mit 100 CHF Einsatz 310 CHF gewinnen. Wetten
Rabona Sports 3.10 Rabona Sports Sie können hier bei einem 100 CHF Einsatz 310 CHF gewinnen. Wetten
Vorbehaltlich der Entwicklung der Ratings

Eckdaten

  • Der Grosse Preis von Brasilien 2023 rundet nicht nur das Triple Header auf dem amerikanischen Kontinent ab, sondern ist auch das erste von drei verbleibenden Rennen im Formel-1-Kalender in dieser Saison. Obwohl Max Verstappen die Weltmeisterschaft bereits für sich entschieden hat, dürfte der Wettkampf um die Vizemeisterschaft weiterhin für Spannung sorgen.
  • Im Kampf um den zweiten Platz trennen Sergio Perez und Lewis Hamilton gerade einmal 20 Punkte. Derzeit sind Carlos Sainz Jr. und Fernando Alonso punktgleich, während Lando Norris, Charles Leclerc und George Russell ihnen im Nacken sitzen. Angesichts dieser Tatsache dürfte es beim Brasilien GP 2023 zu einigen spektakulären Duellen auf der Strecke kommen.
  • Max Verstappen und Red Bull sind unaufhaltsam auf der Jagd nach neuen Rekorden: mit einem weiteren Triumph in São Paulo könnte das Team aus Milton Keynes den Mercedes-Rekord an Saisonsiegen im Jahr 2016 einstellen und der 26-jährige Niederländer zum vierterfolgreichsten Fahrer in der Geschichte der Motorsportkategorie werden.

 

👓 Rückblick - 🇧🇷 Brasilien GP

Ähnlich wie vor knapp sieben Tagen in Mexiko-Stadt brauchte Max Verstappen nur wenige Meter nach dem Start, um sich an die Spitze zu setzen und ungestört davonzufahren. Nach einem tollen Start aus der zweiten Startposition sprintete der Weltmeister sofort an Pole-Sitter Lando Norris vorbei und prägte das Sprintrennen mit seinem gewohnt überlegenen Renntempo. Dahinter folgte Norris mit einem Rückstand von 4,2 Sekunden, dann Sergio Perez, der es endlich wieder auf das Podium schaffte.

Max Verstappen hat auch den Grossen Preis von Brasilien gewonnen und damit den 17. Sieg in einer schwer zu wiederholenden Saison 2023 errungen. Der niederländische Weltmeister, der ausser beim Start und bei den Boxenstopps praktisch nie von den Fernsehkameras gezeigt wurde, beendete das Rennen mit einem Vorsprung von acht Sekunden auf Lando Norris, der vom sechsten Startplatz aus ins Rennen ging und den Rest des Rennens souverän den zweiten Platz belegte, ohne den Führenden jemals wirklich in Schwierigkeiten zu bringen.

Im Rampenlicht stand stattdessen Fernando Alonso, der nach einem Zweikampf mit Sergio Perez, der mehr als 20 Runden dauerte, den dritten Platz belegte und sich mit dem Mexikaner von Red Bull ein Rad-an-Rad-Duell lieferte.

 

Sprintrennen

Max Verstappen gewinnt seinen vierten von sechs Sprintrennen in der Saison 2023; hinter Norris vervollständigt der andere Red Bull von Sergio Perez das Podium.

Max Verstappen hat zum vierten Mal im Jahr 2023 ein Sprintrennen gewonnen. Er siegte beim letzten Kurzrennen dieses Jahres auf der Rennstrecke von Interlagos. Vom zweiten Startplatz aus holte sich der Niederländer den Sieg bereits in Kurve 1, als er den McLaren von Lando Norris, der von der Pole-Position gestartet war, überholte. Der Engländer im McLaren machte dem amtierenden Weltmeister dann 24 Runden lang das Leben schwer, schaffte es aber trotz eines sehr ähnlichen Tempos nie, die Nummer 1 anzugreifen.

Den dritten Platz belegte der zweite Red Bull von Sergio Perez, der das Duell mit dem Mercedes von George Russell für sich entscheiden konnte. Der fünfte Platz ging an Charles Leclerc, den besten der Ferrari-Piloten, der drei Runden vor Schluss einen Zweikampf mit Lewis Hamilton für sich entscheiden konnte.

Vor dem siebenmaligen Weltmeister kam auch ein sehr guter Yuki Tsunoda als Sechster ins Ziel, während Carlos Sainz hinter dem Engländer als Achter in die Punkteränge fuhr und einem Überholversuch von Daniel Ricciardo im zweiten AlphaTauri widerstand.

Der Mexikaner war einer der besten Fahrer des Tages. Nach einem schlechten Start, bei dem er innerhalb weniger Kurven auf den sechsten Platz abrutschte, kletterte er durch ein Überholmanöver auf den dritten Platz.

Am Fusse des Sprint-Podiums stand George Russell, der vor Charles Leclerc und dem überraschenden Yuki Tsunoda ins Ziel kam. Nur Siebter wurde Lewis Hamilton, der in den allerletzten Runden mit seinen Soft-Reifen in eine Krise geriet und schliesslich von Leclerc und Tsunoda überholt wurde und auch einen Angriff von Carlos Sainz (der als Achter den letzten verfügbaren Punkt holte) und Daniel Ricciardo riskierte.

🏆🔧🏎️⏱️💯
🥇Red Bull🇳🇱 Verstappen30:07.2098
🥈McLaren🇬🇧 Norris+4.287s7
🥉Red Bull🇲🇽 Perez+13.617s6
4Mercedes🇬🇧 Russell+25.879s5
5Ferrari🇲🇨 Leclerc+28.560s4
6AlphaTauriY. Tsunoda+29.210s3
7Mercedes🇬🇧 Hamilton+34.726s2
8Ferrari🇪🇸 Sainz+35.106s1

 

Hauptrennen

Super Max holt seinen 17. Saisonsieg und rückt bis auf -1 an Sebastian Vettel heran. Lando Norris erobert wieder den 2. Platz, aber der wahre Held ist Fernando Alonso, der sich gegen Sergio Perez hervorragend gewehrt hat.

Dreiundfünfzigtausendstel, ein paar Zentimeter. Ein kleines Detail im Alltag, eine Furche, die den Unterschied zwischen einem Champion und einem würdigen Fahrer ausmachen kann. Apropos Grosser Preis von São Paulo: man muss mit dem Mann anfangen, der Dritter wurde, aber im Grunde genommen der moralische Sieger des Rennens ist.

Er heisst Fernando Alonso, ist 42 Jahre alt und hat sich in Interlagos Dutzende von Runden lang gegen die Angriffe von Sergio Perez gewehrt, obwohl der Leistungsunterschied zwischen seinem Aston Martin und dem Red Bull des Mexikaners unverkennbar ist.

Zwei Runden vor Schluss schien Checo die Angelegenheit geregelt zu haben und überholte den zweifachen Weltmeister schliesslich auf der S do Senna. Doch in der letzten Runde machte der Asturier alles wieder gut, überholte Perez in der Subida do Lago und verteidigte sich dann so gut es ging gegen das Super-DRS des RB19.

Die beiden kamen gemeinsam über die Ziellinie, aber 53 Tausendstel reichten aus, um Alonso hinter Max Verstappen und Lando Norris auf den dritten Platz zu befördern.

 

Norris chancenlos gegen Verstappen

Für Super Max ist es Sieg Nummer 52. Ein Ergebnis, das eigentlich keine Überraschung ist: die Frage ist nur, ob der Niederländer schon in Las Vegas mit dem dritten Platz von Sebastian Vettel (53 Siege) in der Gesamtwertung gleichziehen oder auf das Ablussrennen Abu Dhabi warten wird.

Derweil wurde der Rekord des „Professors der Formel 1“ Alain Prost bereits übertroffen. Der Red-Bull-Pilot hatte nur in den ersten Runden gegen Lando Norris zu kämpfen, aber der Brite musste (nach einem überzeugenden Angriff in der Kurve Subida do Lago) das Tempo drosseln, um seine Reifen für den Rest des Stints zu schonen.

Wie gewohnt, fuhr der McLaren-Pilot ein sauberes Rennen, das ihm mehrere Siege eingebracht hätte, wäre da nicht Verstappen gewesen. Leider ist es für Norris immer noch Max, der den Ruhm davongetragen hat: für den McLaren-Piloten ist es das 13. Podium ohne Sieg, womit er den wenig beneidenswerten Rekord von Nick Heidfeld eingestellt hat.

In einem Rennen, das von sechs Ausfällen geprägt war und in dem zwei Fahrer (Oscar Piastri und Daniel Ricciardo) aus den Punkterängen fielen, weil sie nach dem Startunfall von Alex Albon und Kevin Magnussen mit einer Runde Verspätung neu starten mussten, kamen auch Gasly, Hamilton, Tsunoda und Ocon in die Top 10.

 

Alonso stiehlt die Show in Interlagos

Am Steuer eines Aston Martin, der sich nach den letzten negativen Auftritten zwar wieder erholt hat, aber im Vergleich zum Saisonbeginn immer noch nicht ganz konkurrenzfähig ist, verteidigte der Spanier die dritte Stufe des Podiums mühsam gegen die Angriffe von Checo.

In der allerletzten Runde gelang es Fernando schliesslich, seine Position mit einem grossartigen Überholmanöver in der darauffolgenden Runde zurückzuerobern, in der Perez schliesslich den entscheidenden Angriff gesetzt hatte.

Trotzdem war die ein positives Ergebnis für Perez, jedoch lediglich in Sachen Fahrerwertung, der weitere Punkte auf Lewis Hamilton im Kampf um den Vizemeistertitel hinter Verstappen gutmachen konnte: der Engländer, der wie schon im Samstagsrennen mit übermässigem Reifenverschleiss zu kämpfen hatte, kam nicht über den achten Platz hinaus.

Das Fotofinish beim Zieleinlauf war erinnerungswürdig, denn der zweimalige Weltmeister konnte sich schliesslich mit 53 Tausendstelsekunden Vorsprung vor seinem Rivalen behaupten, der sich mit dem vierten Platz begnügen musste.

 

Ferrari etwas bessser als Mercedes

Für den siebenfachen Weltmeister war es ein unauffälliges Rennen in seinem W14, der auf den Geraden sehr langsam war und dem es am nötigen Tempo mangelte. Und wenn man bedenkt, dass vor einem Jahr in Interlagos für Mecedes ein Doppelsieg herausgesprungen war.

Noch schlimmer erging es seinem Teamkollegen George Russell, der auf Platz zehn liegend wegen technischer Probleme aufgeben musste. Kurzum, es war ein sehr schwieriges Rennen für den in Brackley ansässigen Rennstall, der zu Beginn einen Vorteil gegenüber seinen direkten Rivalen Ferrari zu haben schien: obwohl er im Rennen nicht glänzte, belegte Carlos Sainz den sechsten Platz und machte damit vier Punkte in der Konstrukteurswertung auf Mercedes gut.

Null Punkte, aber auch null gefahrene Runden, für den anderen Ferrari, nämlich den von Charles Leclerc. Der vom Pech verfolgte Monegasse, der scherzhaft gestand, er wolle nach Lourdes reisen, musste bereits in der Einführungsrunde aufgeben, nachdem er beim Aufwärmen der Reifen die Kontrolle über seinen SF-23 verloren hatte: ein Unfall, der durch ein plötzliches Blockieren der Hinterräder aufgrund eines technischen Problems verursacht wurde, das Charles sofort vom Rennen ausschloss und ihn am Start hinderte.

Die beiden Alfa Romeos von Bottas und Zhou mussten wegen technischer Probleme ausscheiden. Die Formel 1 kehrt an zwei Wochenenden auf die Rennstrecke zurück, und zwar vom 17, bis 19. November mit dem Las Vegas GP, dem vorletzten Lauf der F1-Weltmeisterschaft 2023.

🏆🔧🏎️⏱️💯
🥇Red Bull🇳🇱 Verstappen1:56:48.89425
🥈McLaren🇬🇧 Norris+8.277s19
🥉Aston Martin🇪🇸 Alonso+34.155s15
4Red Bull🇲🇽 Perez+34.208s12
5Aston Martin🇨🇦 Stroll+40.845s10
6Ferrari🇪🇸 Sainz+50.188s8
7Alpine🇫🇷 Gasly+56.093s6
8Mercedes🇬🇧 Hamilton+62.859s4
9AlphaTauri🇯🇵 Tsunoda+69.880s2
10Alpine🇫🇷 Ocon+1 Runde1

 

Vorhersage

Der Brasilien GP, eines der aufregendsten Rennen im F1-Kalender, findet dieses Wochenende auf dem Autódromo José Carlos Pace statt. Das Rennen wurde erstmals 1972 veranstaltet und hat seit 1990 seinen jetzigen Austragungsort. Es ist eines der schwierigsten Rennen der Saison, denn auf der 4,309 km langen Strecke gibt es Höhenunterschiede und harte Bodenbeläge.

Mit sechs Triumphen hält Alain Prost den Rekord für die meisten Siege beim Grossen Preis von Brasilien, während McLaren mit 12 Siegen das erfolgreichste Team ist. Mercedes hat die letzten beiden Rennen in Interlagos gewonnen, wobei George Russell im Jahr 2022 Lewis Hamilton bezwang.

Max Verstappens Vorsprung an der Spitze der Fahrerwertung wurde am vergangenen Wochenende ausgebaut, als der Niederländer in Mexiko sein viertes Rennen in Folge gewann. Für Lokalmatador Sergio Perez hingegen war es ein Wochenende zum Vergessen. Er musste das Rennen bereits in der ersten Runde nach einer Kollision mit Charles Leclerc vorzeitig verlassen. Kombiniert mit Hamiltons zweitem Platz bedeutet dies, dass die beiden Fahrer in der Fahrerwertung nur 20 Punkte voneinander getrennt sind.

Lando Norris war der herausragendste Fahrer in Mexiko, der vom 17. Startplatz aus das Rennen als Fünfter zu Ende fahren konnte. Mit diesem Ergebnis ist der Brite in der Gesamtwertung auf den sechsten Platz vorgerückt. Er könnte Fernando Alonso an diesem Wochenende noch mehr unter Druck setzen, da der Aston-Martin-Fahrer in Mexiko ein weiteres negatives Wochenende erwischte.

Es ist offensichtlich, dass die von Mercedes vorgenommenen Verbesserungen einen erheblichen Einfluss auf Hamiltons Leistung hatten, und es könnte sich lohnen, auf Hamiltons ersten Rennsieg seit 2021 zu setzen. Sollte dieser Tipp etwas riskant erscheinen, so erwarten wir, dass der Vorjahressieger George Russell auf dem Podium stehen wird.

Nachfolgend der aktuelle Zwischenstand und das Ergebnis des letztjährigen Rennens:

🇧🇷 Stand vor GP von Brasilien 2023
Team Punkte Sieg Podium
Red Bull 731 18 26
Mercedes 371 0 7
Ferrari 349 1 7
McLaren 256 0 8
Aston Martin 236 0 7
Ergebnisse Saison 2022:
Top 3 🇬🇧 G. Russell
🇬🇧 L. Hamilton
🇪🇸 Sainz
Schnellste Runde 1:13.785 - 🇬🇧 G. Russell
Pole-Position 1:11.674 - 🇩🇰 Magnussen

 

Wettquoten

Max Verstappen hat am vergangenen Wochenende sein 16. Rennen im Jahr 2023 gewonnen und damit den Rekord für die meisten Formel-1-Siege in einer einzigen Saison gebrochen. Er ist der beste Fahrer der Welt und fährt den schnellsten F1-Rennwagen überhaupt.

Daher ist es nur logisch, dass die Buchmacher ihn als eindeutigen Favoriten für das Rennen in São Paulo einstufen.

An zweiter Stelle der Favoritenliste steht Lewis Hamilton, der am vergangenen Wochenende in Mexiko Zweiter wurde und in seiner glanzvollen Karriere bereits dreimal in Brasilien gewonnen hat. Lando Norris ist Dritter, gefolgt von Verstappens Red-Bull-Teamkollegen Sergio Perez.

FahrerSiegPodium
🇳🇱 M. Verstappen 1.28 1.14
🇬🇧 L. Hamilton 8.40 1.60
🇬🇧 L. Norris 13.00 1.75
🇲🇽 S. Perez 17.00 2.75
🇬🇧 G. Russell 18.00 3.10
🇲🇨 C. Leclerc 23.00 4.10
🇪🇸 C. Sainz 28.00 5.20
🇦🇺 O. Piastri 30.00 5.20
🇪🇸 F. Alonso 120.00 17.00

 

Rennwochenende

Seitdem die Veranstaltung als Grosser Preis von São Paulo bezeichnet wird, haben Lewis Hamilton und George Russell in den Jahren 2021 bzw. 2022 den ersten Platz belegt. In Interlagos wurden 39 Grands Prix für die Weltmeisterschaft ausgetragen: Ferrari hat zehn davon gewonnen, und der erfolgreichste Fahrer ist Michael Schumacher mit vier Siegen.

Vor dem Standortwechsel nach Interlagos wurde der Grosse Preis von Brasilien zehnmal auf der Rennstrecke Jacarepaguà in Rio de Janeiro ausgetragen.

Im vergangenen Jahr bescherte Kevin Magnussen Haas die erste Pole-Position in der Geschichte des amerikanischen Teams, indem er seine Runde auf weichen Reifen zu Beginn des dritten Qualifyings bei einsetzendem Regen optimal nutzte: Für den Dänen, der am darauffolgenden Tag im Sprintrennen Achter wurde, war dies ebenfalls die erste und bisher einzige Pole-Position seiner Karriere.

Nachfolgend der ausführliche Terminplan für den Brasilien GP 2023:

🇧🇷 Grosser Preis von Brasilien 2023
Strecke🇧🇷 Autódromo José Carlos Pace
Rennen-Nr.#20
Freies Training 13. Nov. 15:30 - 16:30
Qualifying3. Nov. 19:00 - 20:00
Sprint Shootout4. Nov. 15:00 - 15:45
Sprintrennen4. Nov. 19:30 - 20:30
Hauptrennen5. Nov. 18:00

 

Rennstrecke

Der Grosse Preis von Brasilien wird am Sonntag in Interlagos ausgetragen. Mit 4,309 km, die gegen den Uhrzeigersinn gefahren werden, ist das Autódromo José Carlos Pace die viertkürzeste Strecke im Formel-1-Kalender 2023, hinter Monte Carlo, Zandvoort und Mexiko. Der aktuelle Rundenrekord liegt bei 1:10.540, aufgestellt von Valtteri Bottas im Jahr 2018.

Das Layout bietet einige schöne Auf- und Abfahrten, die den Fahrern besonders viel abverlangen, und es mangelt nicht an Stellen, an denen Überholmanöver möglich sind: zum Beispiel in Kurve 1 oder beim Anbremsen von Kurve 4. Auf der Boxengeraden und der „Reta Oposta“ können die Fahrer auch das DRS nutzen, um den Windschatten ihrer Rivalen auszunutzen.

Auf der Rennstrecke von Interlagos benötigen die Einsitzer eine hohe aerodynamische Belastung, um mit den langsamen Streckenabschnitten und Kurven so gut wie möglich zurechtzukommen, aber auch eine Abstimmung, die eine gute Höchstgeschwindigkeit ermöglicht. In diesem Fall ist die Situation anders als in Mexiko, denn die Höhenlage kann von Vorteil sein: man fährt auf einer Höhe von 700 Metern über dem Meeresspiegel und die Luft ist daher dünner, und damit auf der zweithöchsten Strecke nach Mexiko-Stadt.

Das Getriebe wird besonders beansprucht: während des Grossen Preises von Brasilien sind rund 3.200 Schaltvorgänge zu erwarten, so dass dessen Zuverlässigkeit von grosser Wichtigkeit ist.

Wetten auf Legend Play Sports
Buchmacher des Monats
  • Zahlreiche Wettarten
  • 100 € Neukundenbonus
  • Reizvolle Quoten
Prognose der Woche
/img/site/~280/140/zurich-st-gallen-super-league-april-24.jpg

Gegen St. Gallen will der FC Zürich den fünften Platz in der Swiss Super League verteidigen. Der Gegner kommt allerdings mit Rückenwind ins Stadion Letzigrund. Erfahren Sie mehr

Sieg für Zürich
Expertenprognosen
China gp 21. April, 9:00 Uhr China GP 2024: Vorhersage
Eintracht augsburg bundesliga april 19. April, 20:30 Uhr Eintracht vs. Augsburg: Vorhersage
Bayern arsenal champ league april 17. April, 21:00 Uhr Bayern gegen Arsenal: Vorhersage