Athletissima-Wetten | Das Leichtathletik-Event

Athletissima Wetten Athletissima Wetten

Bei der Athletissima handelt es sich um ein internationales Leichtathletik-Meeting, welches jährlich in der Schweiz ausgetragen wird. Auch für Leichtathletik-Wetten ist das Event interessant, da viele Wettkämpfe ausgetragen werden, die für eine grosse Medienaufmerksamkeit sorgen.

 

📅 Athletissima 2023

Am 29. und 30. Juni 2023 findet die 47. Ausgabe der Athletissima statt. Es handelt sich um ein populäres Leichtathletik-Meeting in der Schweiz, genauer gesagt in Lausanne. Diese Veranstaltung wird im Rahmen der Diamond League ausgetragen. Die Teilnehmer können sich für das Finale der Diamond League 2023 qualifizieren, welches am 16. Und 17. September in Amerika ausgetragen wird.

Turniere am 29. Juni 2023

Frauen Herren
Hochsprung (City Event)

Turniere am 30. Juni 2023

Frauen Herren
100 m Lauf 200 m Lauf
800 m Lauf 400 m Lauf
3.000 m Hürdenrennen 1.500 m Lauf
100 m Hürdenrennen 5.000 m Lauf
400 m Hürdenrennen 100 m Hürdenrennen
Hochsprung Weitsprung
Stabhochsprung Kugelstossen
Speerwurf Speerwurf
4x 100 m Lauf  

 

🏃‍♀ Was genau ist Athletissima?

Athletissima Athletissima

Athletissima ist ein jährliches Leichtathletik-Meeting in Lausanne, Schweiz. Früher war es eines der fünf IAAF-Super-Grand-Prix-Events, heute ist es Teil der Diamond League.

Die erste Ausgabe fand am 8. Juli 1977 im Stade Pierre de Coubertin statt. Im Jahr 1986 wurde die Veranstaltung in das Stade Olympique de la Pontaise verlegt.

Die UBS ist seit 1982 Hauptsponsor von Athletissima Lausanne, weitere Sponsoren sind Vaudoise Assurances, Omega, Erdgas und Nike.

Welche Disziplinen gehören zu Leichtathletik?

Die Leichtathletik ist eine exklusive Sammlung von Sportveranstaltungen, die Wettkämpfe im Laufen, Springen, Werfen und Gehen beinhalten. Leichtathletik ist ein Begriff, der die menschlichen Wettkampfsportarten und -spiele umfasst, die körperliche Fähigkeiten erfordern, sowie die Trainingssysteme, die die Athleten darauf vorbereiten.

Lauf-Disziplinen

Einige der beliebtesten Leichtathletikdisziplinen sind die Laufdisziplinen, nämlich 100-Meter-Sprint, 200-Meter-Sprint sowie 1.000-Meter-Lauf und mehr. Beliebt sind auch 400-Meter-Staffelläufe. Dies sind alles Kurz- und Mittelstreckenläufe.

Zu den Langstrecken gehören der Halbmarathon und der Marathon, also 21 Kilometer und 42 Kilometer.

Es gibt auch einen Ultramarathon, der länger als ein Marathon ist und oft eine Distanz von über 100 Kilometern aufweist.

Viele der genannten Disziplinen sind olympische Disziplinen.

Sprung-Disziplinen

Springen ist bei den Olympischen Spielen sehr beliebt. Weitsprung, Dreisprung oder Hochsprung und Stabhochsprung, alle vier sind sehr interessant anzusehen. Einige der Techniken, die beim Dreisprung verwendet werden, kommen häufig beim Parkour zum Einsatz, wo es mehr auf Präzision als auf Weite ankommt.

Die vier genannten Disziplinen sind bei den Olympischen Spielen vertreten und, obwohl sie nicht so populär sind wie die Laufdisziplinen, immer noch sehr interessant zu beobachten. Stabhochsprung bietet immer wieder einen beeindruckenden Anblick, wenn sich die Athleten in die Lüfte schwingen.

Wurf-Disziplinen

Es gibt viele Wurfdisziplinen, aber in der Leichtathletik sind Diskus, Kugel, Speer und Hammer die wichtigsten. Jede der vier Disziplinen hat ihre eigene spezielle Technik, auch wenn einige bis zu einem gewissen Grad austauschbar sind.

Achten Sie auf den Körperbau von Wurfsportlern, der sich oft von dem von Springern und Läufern unterscheidet. Ihr Oberkörper ist viel kräftiger, um die für den erfolgreichen und sicheren Wurf der einzelnen Gegenstände erforderliche Muskelmasse aufzubringen.

Andere Disziplinen

Walking ist an sich eine besondere Sportart, die oft als Racewalking bezeichnet wird. Die Technik für diese Sportart unterscheidet sich stark vom Laufen. Ein Fuss muss immer den Boden berühren, was bedeutet, dass die Läufer sich auf sehr unterhaltsame Weise bewegen, um ihre Geschwindigkeit zu maximieren.

Racewalking ist eine olympische Sportart, bei der Distanzen von 20 und 50 Kilometern ausgetragen werden. Da es ein relativ langsamer Sport ist, ist er nicht so unterhaltsam wie der 100-Meter-Sprint.

Mehr Informationen zum Athletissima-Event

Die Athletissima wurde zum ersten Mal am 8. Juli 1977 im Pierre-de-Coubertin-Stadion in Lausanne ausgetragen, auf Initiative des ehemaligen 800-Meter-Läufers Jacky Delapierre. Heute ist dieses Treffen zu einem festen Bestandteil der Lausanner Sommersaison geworden. In der Zwischenzeit hat es sich im Pontaise-Stadion im Norden von Lausanne niedergelassen. Seit 2010 ist er Teil der Wanda Diamond League, die die prestigeträchtigsten Meetings der Welt zusammenbringt.

Athletissima ist nicht nur ein Leichtathletik-Meeting. Ausserdem finden während des Jahres und in der Woche vor dem Treffen zahlreiche Veranstaltungen statt:

  • Die Mini-Stars-Staffel: ein Staffellauf, an dem zwei Jugendliche im Alter von 6 bis 16 Jahren oder eine Familie (ein Erwachsener und ein Kind) teilnehmen.
  • Das Jugendtraining: eine Gelegenheit für junge Amateure in der Westschweiz, mit Weltstars der Leichtathletik zu trainieren.
  • Der UBS Kids Cup.
  • Der Klub-Cup: Die Westschweizer Leichtathletikklubs treten während der Qualifikationsperiode von Mitte Juni bis Mitte August mit ihren Athleten gegeneinander an.

Jeder Verein meldet Athletinnen und Athleten ab 16 Jahren (Jahrgang 2007 oder früher), die bei Swiss Athletics lizenziert sind, für eine oder mehrere Disziplinen des Wettkampfprogramms an. Am Ende der Qualifikationsphase werden die acht Vereine mit der höchsten Punktzahl (gemäss der internationalen Ergebnistabelle) für das Finale ausgewählt. Das Finale findet in Form einer Begegnung am Sonntag, 27. August, im Stade Pierre de Coubertin in Lausanne statt. Alle Plätze sind bestuhlt und nummeriert.

 

⭐️ Top-Athleten

Wir möchten Ihnen an dieser Stelle einige der besten Athleten präsentieren, die als Favoriten bei der Athletissima 2023 gelten:

Karsten Warholm

Karsten Warholm zählt zu den Favoriten im Hürdenlauf. Der Norweger holte seinen ersten WM-Titel in 2017 und ist seitdem nicht mehr aus der Welt der Leichtathletik wegzudenken. Die letzten zwei Jahre verliefen für das Ausnahmetalent ausgesprochen erfolgreich. 2021 wurde er vom Welt- und Eruopaverband zum Leichtathleten des Jahres ausgezeichnet.

Mariya Lasitskene

Mariya Lasitskene, geboren am 14. Jänner 1993 in Prochladny, ist eine russische Leichtathletin, deren Spezialgebiet der Hochsprung ist. Bei den Olympischen Jugend-Sommerspielen 2010, bei den Olympischen Sommerspielen 2020, der Leichtathletik-WM 2015, 2017 und 2019, sowie bei der EM 2018 holte Sie sich je eine Goldmedaille.

Elaine Thompson-Herah

Elaine Thompson-Herah können wir gute Chancen in den Sprint-Disziplinen anrechnen. Die US-Amerikanerin holte zuletzt drei Goldmedaillen in Tokio. Sie triumphierte dabei sowohl im 100 m und 200 m Sprint, als auch in der 4 x 100 m Staffel. 2021 wurde Thompson-Herah zur Welt-Leichtathletin des Jahres ausgezeichnet.

Nicola McDermott

Nicola McDermott, geboren am 28. Dezember 1996 in Gosford, ist eine Leichtathletin aus Australien, die sich auf Hochsprung spezialisierte. Ihre grössten Erfolgte erzielte sie bei Olympia in Tokio, als Sie 2,02 m erreichte, in Leverkusen 2017 erreichte sie in der Halle 1,83 m.

Ryan Crouser

Ryan Crouser gilt als einer der Top-Favoriten im Kugelstossen. Der Amerikaner stellte 2021 einen neuen Hallen- und Freiluft-Weltrekord im Kugelstossen auf. 2020 konnte der talentierte Athlet seinen Olympiasieg verteidigen und zählt weiterhin zu den Besten in seiner Disziplin.

Yaroslava Mahuchikh

Yaroslava Mahuchikh wurde am 19. September 2001 in Dnipropetrowsk geboren und ist eine ukrainische Leichtathletin im Hochsprung. Sie ist Hallenwelt- und Euromeisterin. Zudem holte Sie sich bei Olympia 2021 eine Bronzemedaille und ist Inhaberin des U20-Weltrekordes im Hochsprung in der Halle und im Freien.

Armand Duplantis

Armand Duplantis zählt zu den besten Stabhochspringern der Welt. Der Schwede krönte sich 2021 souverän zum Olympiasieger und konnte mehrmals die Sechs-Meter-Marke überspringen. Zurzeit ist „Mondo“ eine Klasse für sich und der Konkurrenz im Stabhochsprung überlegen.

Jakob Ingebrigtsen

Jakob Ingebrigtsen sollte man auf dem Radar haben, wenn es um die 1.500 m und 5.000 m Läufe geht. Der Norwege gilt in Fachkreisen als Wunderkind. Bei den olympischen Spielen konnte er als erster Europäer seit 1992 die Goldmedaille im 1.500 m Lauf holen. Auch bei den Hallen-Europameisterschaften lieferte Ingebrigtsen zuletzt beeindruckende Ergebnisse ab

 

🇨🇭 Die besten Athleten aus der Schweiz

Als Favoriten bzw. Schweizer Stars des Events gelten:

  • Lea Sprunger
  • Julien Wanders
  • Mujinga Kambundji
  • Sarah Atcho

Natürlich werden aber auch noch viele andere Teilnehmer antreten und um den Sieg kämpfen.

 

📊 Wettarten

Leichtathletik-Wetten sind beliebt bei den Fans, nur leider wird diesbezüglich nur wenig angeboten. Dies liegt daran, weil es generell nur wenige Wettkämpfe gibt.

Je nach Buchmacher finden Sie verschiedene Wettarten. Diese möchten wir Ihnen kurz vorstellen, damit Sie in etwa wissen was Sie erwartet. Bitte beachten Sie, dass diese nicht überall zu finden sind. Manchmal müssen Sie ein wenig suchen. Es gibt Turniere, bei denen man auf einzelne Tage wetten kann, woanders sind nur Finalwetten möglich. Wie immer und überall empfiehlt es sich einen Vergleich anzustellen.

Werfen wir nun einen Blick auf die beliebtesten Wettarten:

  • Siegwette:
    Hier wetten Sie auf den Sieger an sich. Nehmen mehrere Länder teil, können Sie auf Nationen wetten, oder auf einzelne Sportler. Beachten Sie, dass es immer verschiedene Disziplinen gibt. Teilnehmer, die bei mehreren Disziplinen mitmachen, sammeln etliche Punkte und dies kann ferner einen Gesamtsieg ergeben.
  • Head-to-Head:
    Diese Wettart ist besonders interessant für jene, die auf ein Duell zwischen zwei Athleten tippen möchten. In diesem Fall sind die Sieger-Quoten meistens attraktiv.
  • Punkteanzahl:
    Hier wetten Sie auf die exakte Punkteanzahl. Aber Achtung, dies ist nur dort möglich, wo auch wirklich Punkte vergeben werden. Bei einigen Wettbewerben gelten andere Zählweisen.
  • Langzeitwetten:
    Wetten Sie einige Wochen oder Monate im Vorfeld, spricht man von Langzeitwetten. Die Quoten sind besonders hoch, weil bei Langzeitwetten der Ausgang noch offen ist und sich alles ändern kann.

 

💡 Wett-Tipps

Was ist die Diamond League? Was ist die Diamond League?

Leider ist es nicht so einfach auf Athleten zu wetten, weil es sich meist um Einzelkämpfer handelt. In den Medien findet man nur wenige Informationen über die Teilnehmer. Deswegen ist es schwer, die aktuellen Leistungen zu beurteilen. Dennoch lohnt es sich ein wenig zu recherchieren. Wer seine Chancen auf Gewinne verbessern möchte, sollte eventuell bei dem einen oder anderen Forum vorbeischauen. Machen Sie sich auf die Suche nach den wahren Fans der Athleten und Sie werden mehr Informationen erhalten.

Lesen Sie zudem Statistiken und werfen Sie einen Blick auf die Vorjahreswertungen. Wer sammelte die meisten Punkte? Wer war schwach und welcher Aussenseiter wurde plötzlich zum Favoriten?

Vergleichen Sie die Quoten auf diversen Wettanbieterseiten. Leider ist dies oft eine Herausforderung, weil nicht jeder Buchmacher Leichtathletik-Wetten im Angebot hat. Trotzdem sollten Sie sich der Aufgabe annehmen und die besten Quoten herausfiltern.

Sobald Sie die eine oder andere Prognose vergleichen, sollten Sie ferner in Erfahrung bringen, ob der Buchmacher Steuern abzieht oder irgendwelche Gebühren verlangt. Dies verfälscht Ihren möglichen Erlös nämlich. Manche Wettanbieter werben mit hohen Quoten, erwähnen im Vorfeld aber nicht, dass mit Abzügen zu rechnen ist. Dies sollten Sie in Ihrer Recherche stets einbringen, schliesslich möchten Sie einen ordentlichen Gewinn absahnen.

Wichtig ist ebenfalls, wie Sie mit Ihrem Sportwetten-Kapital umgehen. Wenn Sie langfristig erfolgreich sein möchten, bietet es sich an, die Risiken zu minimieren und das vorhandene Kapital in viele Wette zu streuen, anstatt das gesamte Spielerkonto-Guthaben in eine einzelne Wette zu investieren. Behalten Sie dabei einen kühlen Kopf und lassen Sie sich nicht von Emotionen treiben.

Um Ihre Gewinnchancen zu erhöhen, bietet es sich zudem an, dass Sie Bonusangebote in Anspruch nehmen. Boni für Leichtathletik-Wetten werden nur selten extra vergeben. Meist lassen sich die beworbenen Prämien bei sämtlichen Sportarten anwenden. Voraussetzung ist, dass Sie die Mindestquote einhalten. Ist dies möglich, können Sie selbstverständlich Athletissima-Wetten abschliessen, solang diese angeboten werden.

Wichtig: Einen Bonus müssen Sie immer freispielen und es gelten bestimmte Bonusbedingungen. Lesen Sie diese im Vorfeld, damit Sie keine Nachteile haben und Ihren etwaigen Gewinn rasch erhalten.

 

👑 Buchmacher

Neben einer guten Strategie für Athletissima-Wetten, ist es wichtig, dass Sie einen passenden Buchmacher finden. Wir empfehlen Ihnen, grundsätzlich nur bei seriösen, lizensierten Anbietern zu wetten. Achten Sie zudem darauf, dass die Wettquoten attraktiv sind und umfassende Wettmärkte angeboten werden. Auch die angebotenen Zahlungsmethoden und Bonusangebote sollten Sie sich genauer ansehen, bevor Sie mit dem Wetten loslegen.

Auf Basis der genannten Kriterien möchten wir Ihnen die folgenden Buchmacher empfehlen:

1. Bahigo BahigoExtra: Ständig neue Aktionen! Wetten
2. Wettigo sport Wettigo SportExtra: Regelmässig neue Angebote & Aktionen Wetten
3. Betiton Sport BetitonExtra: VIP-Club! Wetten

 

💎 Was ist die Diamond League?

Die Diamond League ist eine Veranstaltungsreihe, die verschiedene Leichtathletik-Meetings durchführt. Die Athletissma ist ein Teil davon. Ausgerichtet wird diese vom Weltverband World Athletics.

Die Serie startet dieses Jahr am 5. Mai in Doha, Katar. Insgesamt gibt es 14 Stationen, die im Freien stattfinden und am 17. Sep in Eugene, USA enden. Während der gesamten Saison sammeln die Teilnehmer Punkte. Der mit den meisten Punkt erhält am Ende die Diamond Race-Trophäe und über 40.000 Dollar überreicht.

DatumStadtDamen-TurniereHerren-Turniere
5. Mai 2023 Doha68
28. Mai 2023 Rabat77
2. Juni 2023 Rom/Florenz87
9. Juni 2023 Paris96
15. Juni 2023 Oslo77
30. Juni 2023 Lausanne87
2. Juli 2023 Stockholm68
16. Juli 2023 Silesia87
21. Juli 2023 Monaco68
23. Juli 2023 London77
31. Aug. 2023 Zürich78
5. Sept. 2023 Shenzhen76
8. Sept. 2023 Brüssel105
16./17. Sept. 2023 Eugene1616

 

📊 Wettkampfbestleistungen Übersicht

Männer
Art Rekord Athlet Herkunft Datum
100 m 9,69 (−0,1 m/s) Yohan Blake Jamaika 23.8.2012
200 m 19,50 (−0,1 m/s) Noah Lyles Vereinigte Staaten 5.7.2019
400 m 43,62 Wayde van Niekerk Südafrika 6.7.2017
800 m 01:42,6 Wilson Kipketer Dänemark 2.7.1997
1500 m 03:28,8 Timothy Cheruiyot Kenia 5.7.2019
3000 m 07:30,6 Daniel Komen Kenia 2.7.1999
5000 m 12:55,2 Muktar Edris Äthiopien 6.7.2017
110 m Hürden 12,88 (+1,1 m/s) Liu Xiang Volksrepublik China 11.7.2006
400 m Hürden 47,14 Edwin Moses Vereinigte Staaten 14.7.1981
3000 m Hindernis 08:01,6 Brimin Kiprop Kipruto Kenia 8.7.2010
Stabhochsprung 6,01 m Piotr Lisek Polen 5.7.2019
Hochsprung 2,41 m Bohdan Bondarenko Ukraine 4.7.2013
Weitsprung 8,56 m Iván Pedroso Kuba 5.7.1995
Dreisprung 18,06 m Christian Taylor Vereinigte Staaten 9.7.2015
Kugelstossen 22,81 m Ryan Crouser Vereinigte Staaten 26.8.2021
Diskuswurf 70,53 m Virgilijus Alekna Litauen 5.7.2005
Speerwurf 90,72 m Jan Železný Tschechien 10.7.1991
Frauen
Art Rekord Athletin Herkunft Datum
100 m 10,60 (+1,7 m/s) Shelly-Ann Fraser-Pryce Jamaika 26.8.2021
200 m 22,07 Merlene Ottey Jamaika 5.7.1995
400 m 49,17 Salwa Eid Naser Bahrain 5.7.2019
800 m 01:56,3 Maria Mutola Mosambik 2.7.2002
1500 m 03:57,3 Shelby Houlihan Vereinigte Staaten 5.7.2018
3000 m 08:31,3 Genzebe Dibaba Äthiopien 6.7.2017
100 m Hürden 12,40 (+1,2 m/s) Gail Devers Vereinigte Staaten 2.7.2002
400 m Hürden 53,05 Femke Bol Niederlande 26.8.2021
3000 m Hindernis 09:17,0 Virginia Nyambura Kenia 9.7.2015
Hochsprung 2,06 m Marija Lassizkene Authorised Neutral Athletes 6.7.2017
Stabhochsprung 4,93 m Jelena Issinbajewa Russland 5.7.2005
Weitsprung 7,47 m (+0,4 m/s) Heike Drechsler Deutschland 8.7.1992
Dreisprung 15,52 m (+0,6 m/s) Yulimar Rojas Venezuela 26.8.2021
Kugelstossen 20,95 m Valerie Adams Neuseeland 23.8.2012
Diskuswurf 68,96 m Sandra Perković Kroatien 4.7.2013
Speerwurf 68,43 m Sara Kolak Kroatien 6.7.2017

 

🎫 Tickets und Streaming

Möchten Sie live während dem Athletissima-Meeting dabei sein? Dann können Sie auf der offiziellen Webseite Tickets erwerben. Auch gibt es Karten bei den örtlichen Ticketbörsen.

Wer es nicht schafft vor Ort zu sein, kann dieses Turnier, wie auch die restlichen Diamond League-Meetings per Sky ansehen. Entweder sind Sie im Besitz einer Sky-Karte oder Sie streamen die Übertragungen im Internet. Alle Wege führen zur Athletissima.

 

ℹ️ Referenzen

⁉️ FAQ

🏟️ In welchem Stadion findet die Athletissima statt?

Seit 1986 findet das Leichtathletik-Meeting im Stade Olympique de la Pontaise statt. Zuvor war das Stade Pierre de Coubertin die Austragungsstätte des Events.

👟 Werden die gleichen Disziplinen wie im Jahr 2022 ausgetragen?

Nein, es gibt geringfügige Änderungen im Programmplan. Beispielsweise ist der 400 m- und 800 m Lauf bei den Herren neu im Programm. Zudem wurde Weitsprung als neue Kategorie eingeführt. Bei den Damen gibt es in diesem Jahr einen Hindernislauf. Der 400 m Lauf wurde zudem zu einem 800 m Lauf erweitert.

📜 Seit wann gibt es die Athletissima?

Das Leichtathletik-Meeting weist eine lange Geschichte auf. Das erste Event wurde bereits am 8. Juli 1977 ausgetragen.

Lernen Sie mehr über Wetten spezifisch für Sportarten, die Sie interessieren:

Buchmacher des Monats
  • Zahlreiche Wettarten
  • 100 € Neukundenbonus
  • Reizvolle Quoten
Prognose der Woche
/img/site/~280/140/zurich-st-gallen-super-league-april-24.jpg

Gegen St. Gallen will der FC Zürich den fünften Platz in der Swiss Super League verteidigen. Der Gegner kommt allerdings mit Rückenwind ins Stadion Letzigrund. Erfahren Sie mehr

Sieg für Zürich
Expertenprognosen
China gp 21. April, 9:00 Uhr China GP 2024: Vorhersage
Eintracht augsburg bundesliga april 19. April, 20:30 Uhr Eintracht vs. Augsburg: Vorhersage