Athletic Club - Real Madrid

WettbewerbLaLiga
Datum22. Januar, 21:00 Uhr
Unsere PrognoseSieg für Real Madrid (2:1)
Quoten2.35 (Mit 100 CHF gewinnen Sie 235 CHF)
BuchmacherRoyalistplay Sports

Unsere Prognose

Sieg für Real Madrid (2:1)
Wetten auf Royalistplay Sports

Die besten Quoten

2.35 Royalistplay SportsWenn Sie 100 CHF setzen, können Sie 235 CHF gewinnen. Wetten
2.42 Legend Play SportsSie können hier bei einem 100 CHF Einsatz 242 CHF gewinnen. Wetten
2.42 SportazaHier kann man mit 100 CHF Einsatz 242 CHF gewinnen. Wetten
Vorbehaltlich der Entwicklung der Ratings

Eckdaten

  • Am 22. Januar 2023 stehen sich Athletic Club Bilbao und Real Madrid in der La Liga gegenüber. Die letzte Begegnung endete mit einem Sieg für Real Madrid.
  • Von den 31 bisherigen Begegnungen hat Athletic Club Bilbao 4 Spiele gewonnen, während Real Madrid 22 gewonnen hat. 5 Spiele zwischen ihnen endeten unentschieden.
  • Athletic Club Bilbao ist zu Hause in guter Form, während Real Madrid auswärts eine hervorragende Leistung zeigt.

Vorschau

Am kommenden Sonntag, den 18. Spieltag der La Liga Santander 2022/2023, kommt es im San Mamés zu einem neuen Duell zwischen Athletic Club und Real Madrid.

Das von Ernesto Valverde trainierte Team liegt mit 26 Punkten und einer Tordifferenz von +8 auf dem achten Tabellenplatz. In den letzten Spielen gab es eine Niederlage gegen Real Sociedad (1:3), ein Unentschieden gegen Osasuna (0:0) und Betis (0:0), und einen Sieg gegen Valladolid (3:0).

Die Mannschaft von Carlo Ancelotti liegt mit 38 Punkten und einer Tordifferenz von +20 auf dem zweiten Platz der Tabelle. Die jüngste Heimbilanz umfasst eine Niederlage gegen Villarreal (2:1), einen Sieg gegen Valladolid (2:0) und Cádiz (2:1), und eine Niederlage gegen Rayo Vallecano (3:2).

 

Wettquoten

Real Madrid hat an Frische eingebüsst, mehrere Spieler sind nicht in Bestform und dazu kommen noch verletzte Spieler wie Tchouaméni und Alaba, die den spanischen Supercup wegen körperlicher Probleme verpasst haben und zu denen sich nun Lucas Vázquez gesellt hat. Der Galicier wird mit einer Verstauchung eineinhalb Monate ausfallen, während sowohl der Franzose als auch der Österreicher die weitere Entwicklung abwarten müssen. Camavinga, Valverde, Carvajal und Mendy fallen ebenfalls mit Verletzungen aus und es bleibt abzuwarten, wie sie diese Woche weitermachen.

Athletic wird auch im nächsten Spiel gegen Real Madrid auf einen Schlüsselspieler verzichten müssen.

1X2Ü 2,5 ToreU 2,5 Tore
2.90 3.35 2.35 1.86 1.86

 

Athletic Club

Ernesto Valverde, Trainer von Athletic Club, zeigte sich frustriert über die Derbyniederlage gegen Real Sociedad am Samstagabend und beklagte einen von Yeray Alvarez verschuldeten Elfmeter, der zum Platzverweis des Verteidigers führte und den Verlauf einer bis dahin hart umkämpften Partie veränderte.

Inigo Martinez ist weiterhin fraglich, da der erfahrene Verteidiger wegen einer Fussverletzung für das baskische Derby nicht zur Verfügung steht.

Yeray Alvarez könnte dagegen in der Viererkette der Gastgeber auflaufen, da er auf die Entscheidung über seinen Einspruch gegen die Rote Karte vom Samstag wartet - eine eventuelle Sperre würde mit dem La Liga-Spiel von Athletic gegen Real Madrid beginnen.

Iker Muniain und Alex Berenguer könnten auf der Bank Platz nehmen, während die Brüder Nico und Inaki Williams zu denjenigen gehören, die sich ausruhen und bei Bedarf später im Spiel eingesetzt werden könnten.

Real Madrid

Real Madrid hatte in letzter Zeit eine schlechte Phase, verlor in der Liga gegen Villarreal und unterlag im Finale des Supercups dem Erzrivalen Barcelona mit 1:3. Dementsprechend sind Transfergerüchte aufgetaucht, nach denen Los Blancos bereit sein sollen, auf dem Markt zuzuschlagen. Doch laut Marca wird Madrid nicht wechseln.

Abgesehen von der Auswechslung von Casemiro gegen den vielversprechenden Aurelien Tchouameni handelt es sich grösstenteils um denselben Kader, der im vergangenen Jahr La Liga und die Champions League gewonnen hat und in den Trainer Carlo Ancelotti Vertrauen hat.

Madrid liegt in der Liga drei Punkte hinter Barcelona zurück und steht im nächsten Monat in der Champions League vor einem kniffligen Duell mit Liverpool. Es könnte eine entscheidende Phase für den amtierenden Meister werden.

Real Madrid reiste ohne David Alaba, der sich bei der Niederlage gegen Villarreal in der Liga ein Wadenproblem zugezogen hatte, nach Saudi-Arabien, um den spanischen Superpokal zu gewinnen.

Auch Aurelien Tchouameni stand nicht im Kader von Real Madrid für den spanischen Superpokal, nachdem er sich ein Wadenproblem zugezogen hatte, aber es besteht die Möglichkeit, dass er für dieses Spiel zurückkehren könnte.

Lucas Vazquez zog sich im Halbfinale des spanischen Superpokals gegen Valencia eine Verstauchung des Knöchels zu und wird nun wahrscheinlich einige Wochen ausfallen.

Gegen Athletic Club könnten sie es schwerer haben als sonst, aber sie sind trotzdem eine starke Mannschaft.

 

Vorhersage

Wir können nicht lügen, dieses Spiel ist schwer vorherzusagen. Sogar die Buchmacher halten die beiden Teams mit ihren Quoten nah beieinander. Real Madrid hat viele verletzte Spieler, aber Athletic Club hat auch einen seiner besten Spieler verletzt. Beide Teams sind also etwas angeschlagen und müssen trotzdem gegeneinander antreten.

Real Madrid ist zwar nicht gut ins neue Jahr gestartet, liegt aber immer noch auf Platz 2 der La Liga-Tabelle, was einiges aussagt. Auch wenn einige Spieler verletzt sind, finden sie immer einen Weg, um wieder zu gewinnen.

Am Ende erwarten wir also einen Sieg von Real Madrid. Es könnte ein knapper Sieg werden und man kann mit Toren von beiden Seiten rechnen. Am Ende wird es wohl ein 2:1-Sieg für Real werden.

Wetten auf Royalistplay Sports
Buchmacher des Monats
  • Zahlreiche Wettarten
  • 100 € Neukundenbonus
  • Reizvolle Quoten
Wöchentliche Prognose

Die Platzierung in der Rangliste spricht natürlich klar für Lewis und viele Experten halten ihn für den Favorit. Wir sehen dies anders und tippen auf einen Sieg des Moldawen. Erfahren Sie mehr

Sieg für Spivak
Expertenprognosen
5. Februar, 07:00 Uhr Lewis - Spivak
30. Januar, 00:30 Uhr Chiefs - Bengals
29. Januar, 21:00 Uhr Real Madrid - Real Sociedad
29. Januar, 21:00 Uhr Eagles - 49ers
29. Januar, 20:45 Uhr Neapel - AS Rom