Die FIA ändert einige Regeln

Formel 1 2024 Formel 1 2024

Vorgesehen sind eine Verkürzung der Vorsaisontests, eine Verringerung der Anzahl der Komponenten, die das ganze Jahr über verwendet werden dürfen, und die endgültige Aufhebung der ATA die nach den Versuchen im Jahr 2023 für Unmut gesorgt hatte.

Die besten Buchmacher für Motorsport-Wetten
1. Bahigo BahigoExtra: Ständig neue Aktionen! Wetten
2. Wettigo sport Wettigo SportExtra: Regelmässig neue Angebote & Aktionen Wetten
3. Betiton Sport BetitonExtra: VIP-Club! Wetten

 

«Ab 2024 wird die ATA, die den Einsatz bestimmter Reifenmischungen in den verschiedenen Phasen des Qualifyings vorsah, abgeschafft.»

 

Sportliches Reglement

Die wichtigste Änderung betrifft die Abschaffung der ATA, der alternativen Reifenzuteilung, die beim Ungarn GP und Italien GP erprobt wurde und die Reduzierung der Reifensätze von 13 auf 11 sowie die Verpflichtung zur Verwendung harter Reifen in Q1, mittlerer Reifen in Q2 und weicher Reifen in Q3 mit sich brachte.

Es wird eine Rückkehr zum klassischen System geben, mit 13 Reifensätzen an den traditionellen Wochenenden und 12 an den Sprint-Wochenenden, ohne die Verpflichtung, bestimmte Reifen im Qualifying zu verwenden.

Eine weitere wichtige Änderung betrifft die Anzahl der Komponenten, die das ganze Jahr über verwendet werden können. Die Anzahl der Vorwärmmotoren wird von 4 auf 3 sinken, und dasselbe gilt auch für MGU-H, MGU-K und Turbolader. Sobald diese Zahlen überschritten werden, wird eine Strafe verhängt.

Bei den Vorsaisontests, die vom 21. bis 23. Februar in Bahrain stattfinden, wird die Streckenzeit um eine halbe Stunde pro Tag verkürzt. Dauerte der Tag bis 2023 noch neun Stunden (einschliesslich einer einstündigen Pause in der Mitte des Tages), wird er nun auf achteinhalb Stunden verkürzt.

Andererseits werden sowohl die Länge der erlaubten Drehtage von 100 auf 200 km als auch die Anzahl der Pirelli zugestandenen Testtage pro Jahr von 35 auf 40 erhöht, zuzüglich möglicher vier weiterer Tage, die für Nasstests vorgesehen sind, um den Wasserweg zu reduzieren.

Ein weiterer interessanter Punkt betrifft die Kontrollen nach dem Rennen, wobei eine Änderung wahrscheinlich auf die Ereignisse beim USA GP zurückzuführen ist. Während vorher im Reglement stand, dass «mindestens drei Fahrzeuge» nach dem Rennen kontrolliert werden müssen, heisst es jetzt «einige Fahrzeuge», ohne dass dies näher erläutert wird.

Teilweise geändert wurde auch die Parc-Fermé-Regelung: Die Teams dürfen nun vier Ausnahmen für Arbeiten an den Einsitzern machen, zwei in der Zeitspanne von 42 bis 29 Stunden vor dem FP1 und zwei in der Zeitspanne von 18 bis 4 Stunden vor dem FP1. Darüber hinaus werden die Rennwagen nach dem FP2 nicht mehr versiegelt.

Schliesslich wird die Startgebühr für die Teams erhöht. Die Teams müssen eine Grundgebühr von 603.000 Euro entrichten, plus weitere 7.230 Euro für jeden gewonnenen Punkt im Jahr 2023. Red Bull zum Beispiel wird mehr als 6 Millionen Euro zahlen.

 

Formel 1 2024 Formel 1 2024

 

Technisches Reglement

Auch das technische Reglement erfährt ab 2024 einige Änderungen. Zunächst wird nach den Ereignissen beim Katar GP, bei dem mehrere Fahrer aufgrund der Hitze krank wurden, ein Kühlkanal für den Fahrer eingeführt. Dieser wird vor dem Fahrersitz platziert und darf nicht mehr als 15 mm aus dem Cockpit herausragen.

Apropos Sicherheit: Die Kabel, mit denen die Reifen am Chassis befestigt sind, müssen mindestens 15 KJ Energie absorbieren. Schliesslich war bisher die Verwendung von biometrischen Handschuhen vorgesehen, um die verschiedenen Lebensparameter der Fahrer zu messen: jetzt spricht das Reglement stattdessen von nicht näher spezifizierten «biometrischen Geräten».

Die Regel, dass Hersteller- und Kundenteams die gleichen Getriebeübersetzungen verwenden müssen, bleibt bestehen. Eine Änderung ist jedoch für Kundenteams zulässig, die das Getriebe des Zulieferers aus dem Vorjahr verwenden.

Abschliessend noch einige Details: Die Teams müssen nur noch einen Anti-Roll-Test absolvieren, während es im Jahr 2023 zwei waren. Was den Unterboden des Fahrzeugs anbelangt, so sind in bestimmten Bereichen keine Metallteile erlaubt.

 

Buchmacher des Monats
  • Zahlreiche Wettarten
  • 100 € Neukundenbonus
  • Reizvolle Quoten
Prognose der Woche
/img/site/~280/140/leverkusen-stuttgart-bundesliga-april-24.jpg

Nach der enttäuschenden Niederlage gegen Werder Bremen wird eine Reaktion des VfB erwartet. Gelingt die Herkulesaufgabe gegen den Tabellenführer aus Leverkusen? Erfahren Sie mehr

Doppelte Chance: 1X & Beide Teams treffen