Die Spitzenteams dürften sich freuen!

Champions League Champions League

In der Champions League sind nur noch 16 Mannschaften im Rennen, und die Fehlertoleranz ist praktisch gleich Null. Nach dem Erreichen dieser Phase hat jedes Team fast die gleichen Chancen auf das Weiterkommen, und es gibt einige echte Spitzenspiele, auf die man sich freuen kann.

Die besten Buchmacher für Fussball-Wetten
1. Bahigo BahigoExtra: Ständig neue Aktionen! Wetten
2. Wettigo sport Wettigo SportExtra: Regelmässig neue Angebote & Aktionen Wetten
3. Betiton Sport BetitonExtra: VIP-Club! Wetten

 

Im Februar wird es richtig heiss!

Die Champions League geht in die entscheidende Phase!

Nach 32 Mannschaften sind noch 16 Teams aus der Gruppenphase übrig. Während Überraschungsmannschaften wie Kopenhagen und Real Sociedad ihr Abenteuer in der grössten aller europäischen Vereinswettbewerbe fortsetzen wollen, sind bereits namhafte Vereine wie Manchester United aus dem Wettbewerb ausgeschieden.

Die 16 verbliebenen Mannschaften haben bei der Auslosung des Achtelfinales vom 18. Dezember erfahren, auf wen sie im Februar 2024 treffen werden.

Die Gruppenersten sind gesetzt, während die Gruppenzweiten ungesetzt sind und das Hinspiel vor heimischem Publikum bestreiten werden.

Mannschaften aus derselben Nation können zu diesem Zeitpunkt des Wettbewerbs nicht gegeneinander antreten. Ebenso können im Achtelfinale keine Mannschaften aus der gleichen Gruppe gegeneinander spielen. Mit dem Erreichen des Viertelfinales sind diese Regelungen nicht mehr relevant.

 

🇵🇹 Porto - Arsenal 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿

Obwohl die Finalniederlage von 2006 als ihr grösster Erfolg in der Champions League gilt, haben sich die Gunners im Laufe des Sommers verstärkt, Manchester City in der Liga besiegt und sich im Community Shield beim Elfmeterschiessen durchgesetzt.

Abgesehen von der mangelnden Erfahrung in Europa gibt es keinen Grund, warum sie bei ihrer Rückkehr in den Wettbewerb nicht als ernsthafte Konkurrenten angesehen werden sollten.

Der Tabellenführer der Premier League muss vielleicht seine Torhüterposition verbessern, und es fehlt ihm vielleicht ein echter Spitzenfussballer, aber das sind nur Feinheiten - die meisten Mannschaften in Europa wären froh, wenn sie solche Probleme hätten.

Kein Gruppenzweiter hat fünfzehn oder mehr Tore geschossen, wie es Porto geschafft hat. Die Drachen konnten nur ein einziges Mal eine weisse Weste behalten und kassierten nur im Heimspiel gegen Barcelona ein Gegentor. Mit dieser Mannschaft sollte Porto eine Niederlage wie die 0:5-Niederlage (2:6 insgesamt) beim letzten Aufeinandertreffen mit Arsenal im Jahr 2010 erspart bleiben.

 

🇮🇹 Neapel - Barcelona 🇪🇸

Man hat das Gefühl, dass keine der beiden Mannschaften an die Erfolge der letzten Saison anknüpfen kann. Auch wenn der spanische und der italienische Meister aufeinandertreffen, fühlt es sich nicht so an. Die einfache Vermutung, dass Xavi als Trainer ein Erbe von Cruyff sei, hat sich nie bewahrheitet.

Seit Robert Lewandowski keine Tore mehr schiesst, wirkt die Blaugrana wie eine ganz normale Mannschaft. Obwohl der amtierende LaLiga-Meister den FC Porto in der Gruppenphase zweimal besiegte und sich damit vor ihm qualifizierte, war die Tordifferenz definitiv schlechter.

Auch wenn Neapel die meisten der Stars behalten hat - Kim Min-jae und Hirving Lozano sind die einzigen zwei wichtigen Abgänge -, war es in dieser Saison immer schwierig, den dritten Scudetto in der Vereinsgeschichte zu verteidigen.

Nachdem Rudi Garcia entlassen wurde und Luciano Spalletti im Sommer als Trainer zurücktrat, übernahm Walter Mazzarri Mitte November das Amt. Napoli hat bereits 14 Punkte Rückstand auf den Tabellenführer der Serie A Inter Mailand.

 

«Das Finale 2023/24 wird am 1. Juni im Wembley Stadium on London ausgetragen, in dem die meisten Europapokalendspiele, und zwar insgesamt sieben, stattgefunden haben.»

 

🇫🇷 PSG - Real Sociedad 🇪🇸

Einerseits ist PSG zweifellos die beste Mannschaft der Ligue 1 und hat sich in der schwierigsten Gruppe durchgesetzt. Und das, obwohl sie - zumindest theoretisch - einen Umbruch vollzogen hat, bei dem das Wachstum der einheimischen Talente und der Mannschaft als Ganzes Vorrang vor den Prominenten hat, deren Ego in den letzten zehn Jahren Schaden genommen hat.

Paris Saint-Germain schnitt in der Gruppe jedoch nur mittelmässig ab, erlitt eine vernichtende Niederlage im St. James' Park und qualifizierte sich vor allem aufgrund eines höchst umstrittenen Elfmeters.

Als Tabellensechster in Spanien scheint La Real die am wenigsten gefürchtete der gesetzten Mannschaften zu sein, die sich in einer unbequemen Gruppe mit Inter und Benfica durchgesetzt hat.

Trotz des Rücktritts von David Silva, der über sich hinauswuchs, um die Mannschaft in die Champions League zu bringen, ist die Defensivstärke noch immer vorhanden. Real Sociedad war das einzige Team in der Gruppenphase, das weniger Gegentore kassiert und alle drei Auswärtsspiele gewonnen hat.

 

🇮🇹 Inter - Atlético Madrid 🇪🇸

Diego Simeone kehrt zu der Mannschaft zurück, mit der er in seinen zwei Spielzeiten den UEFA-Pokal (inzwischen als Europa League bekannt) gewonnen hat, nachdem er 1997 von Atlético wechselte.

Atlético Madrid scheint derzeit nicht gerade in Bestform zu sein; dennoch haben die Colchoneros ihre Gruppe gewonnen und dabei mehr Tore geschossen als jede andere Mannschaft ausser Man City.

Der Finalverlierer der vergangenen Saison, Inter, belegte in seiner Gruppe den zweiten Platz hinter Real Sociedad. Die Mannschaft von Simone Inzaghi führt die Serie A mit nur einer einzigen Niederlage zur Saisonhälfte an. Mit der Ankunft von Marcus Thuram, einem wesentlich agileren Mittelstürmer als Edin Džeko, und Yann Sommer, der André Onana im Tor abgelöst hat, sind die Nerazzurri weiterhin sehr konkurrenzfähig.

 

🇮🇹 Lazio - Bayern 🇩🇪

Nach dem Sieg gegen Manchester United im ersten Gruppenspiel, der weitaus leichter war, als es das Ergebnis von 4:3 vermuten lässt, war die Qualifikation aus der Gruppenphase eigentlich nie angezweifelt, aber es gab einige Rückschläge, wie die demütigende 1:5-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt vor zwei Wochenenden.

Obwohl sich Harry Kane recht schnell eingelebt hat, gibt es noch Defizite in der Abwehr: Dayot Upamecano scheint sich immer wieder zu Fehlern hinreissen zu lassen, Manuel Neuer ist nicht mehr der Torhüter, der er einst war, und der Rechtsverteidiger Noussair Mazraoui gibt Anlass zur Sorge.

Während Lazio in der Serie A nach einem enttäuschenden Saisonstart nur auf dem 11. Platz liegt, haben die Leistungen in Europa das Gegenteil gezeigt. Im ersten Gruppenspiel gegen Atlético zeigte die Mannschaft von Maurizio Sarri die äusserst nützliche Fähigkeit, Tore zu schiessen, wenn man sie wirklich brauchte, vor allem durch Torhüter Ivan Provedel, der in der 95. Minute den Ausgleichstreffer erzielte.

 

Champions League Champions League

 

🇩🇰 Kopenhagen - Man City 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿

Der Europameister hat sich in dieser Saison noch nicht von seiner besten Seite gezeigt, aber das war auch in der vergangenen Saison der Fall - zugegebenermassen hatte Man City zu diesem selben Zeitpunkt keine so schlechte Serie hingelegt, aber mit einem Finalsieg gegen die brasilianische Mannschaft Fluminense bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft bietet sich eine Chance zur Wiedergutmachung.

Da Pep Guardiola seine Mannschaft im Frühjahr auf ihr körperliches Optimum einstellt, zeigt City in der Regel gute Leistungen, auch wenn Kevin De Bruyne und John Stones jetzt allmählich wieder zu ihrer Form zurückfinden. Trotz dieser vermeintlichen Durststrecke haben die Citizens auch alle sechs Gruppenspiele gewonnen.

Die grösste Überraschung der gesamten Gruppenphase war natürlich Kopenhagen. Das Team von Jacob Neestrup wurde nicht nur Zweiter, sondern hatte auch das Glück, mit nur acht Punkten weiterzukommen: Das Unentschieden bei Galatasaray, die Heimniederlage gegen Bayern und die Auswärtsniederlage bei Manchester United schienen allesamt leichtfertig verschenkte Punkte gewesen zu sein.

 

🇩🇪 Leipzig - Real Madrid 🇪🇸

Madrid ist der Favorit auf einen weiteren Meistertitel im eigenen Land, auch wenn Girona jetzt in der LaLiga an der Spitze steht. Die Truppe von Carlo Ancelotti war eine von nur zwei Mannschaften, die in der Gruppenphase alle sechs Partien für sich entscheiden konnten.

Auch wenn die Spielweise nicht so reibungslos ist, wie sie sein könnte, wurde die Umstellung auf ein jüngeres Mittelfeld erfolgreich gemeistert, und Bellinghams Leistungen und Führungsqualitäten sind so überzeugend, dass er die Hoffnungen der ganzen Mannschaft auf seinen Schultern zu tragen scheint.

Die Roten Bullen spielen in dieser Saison erwartungsgemäss, nachdem sie im Vorjahr in ihrer Gruppe nur einen Sieg und eine Niederlage gegen Real Madrid verbuchen konnten. Sie waren zwar zu stark für die Young Boys oder Roter Stern, haben aber beide Gruppenspiele gegen die Citizens verloren, obwohl sie ihnen im Etihad Stadium zumindest einen kleinen Schrecken eingejagt hatten.

Dank der Verpflichtung von Benjamin Sesko liegt das Team von Marco Rose trotz des Abgangs von Christopher Nkunku auf dem dritten Platz in der Bundesliga.

 

🇳🇱 PSV - Dortmund 🇩🇪

Dies ist die Gelegenheit für Peter Bosz, nach einem enttäuschenden halben Jahr als Trainer im Jahr 2017 gegen Borussia Dortmund ein Zeichen zu setzen. Seine PSV wurde von den Gunners, die ihre Schwachstellen in der Gruppenphase ausnutzten, deutlich mit 4:0 besiegt.

Nach dem zweiten Platz in der Eredivisie hinter Feyenoord in der vergangenen Saison haben sie nun zehn Punkte Vorsprung in der Tabelle, nachdem sie alle Ligaspiele gewonnen haben und eine Tordifferenz von +50 aufweisen. In der Gruppenphase haben sie nur zwei Spiele gewonnen und sich in Europa ziemlich schwer getan.

Der Abgang von Jude Bellingham bedeutete, dass Dortmund in dieser Saison grosse Umstellungen vornehmen musste, und die Verpflichtung von Niclas Füllkrug führte zu einer grossen Strategiewende.

Die Dortmunder sind trotz ihrer mässigen Leistungen in der Liga - sie verloren zu Hause mit 0:4 gegen Bayern - immer noch Fünfter in der Bundesliga. In der Champions League hat sich das Blatt jedoch gewendet. Der BVB hat sich zweimal gegen Newcastle und auswärts gegen den AC Mailand durchgesetzt.

 

Buchmacher des Monats
  • Zahlreiche Wettarten
  • 100 € Neukundenbonus
  • Reizvolle Quoten
Prognose der Woche
/img/site/~280/140/olympiakos-florenz-conf-league-mai-24.jpg

Florenz steht zum 2. Mal in Folge im Finale der UEFA-Conference-League. Werden sie auch an Olympiakos scheitern? Erfahren Sie mehr

Sieg Olympiakos